*
Frühchen

Frühchen - Forum für frühgeborene Babys

 

Geschrieben von Puella am 18.11.2017, 6:33 Uhr

Dringende Hilfe gesucht! Schlafrythmus verändern

Hallo liebe Mamis,

Ich benötige unbedingt euren Rat und Tipps! Derzeit ist es 5:45 und ich befinde mich schon im Wohnzimmer mit meiner 7,5 Monaten alten Tochter. Seit einigen Wochen möchte sie immer früher schlafen gehen. Mittlerweile sind wir bei 18 Uhr angelangt, sie quengelt dann richtig stark und will unbedingt schlafen. Ich beuge mich dann dem Willen und lege sie hin, natürlich bedeutet das dann, das ab ca 5 Uhr die Party los geht! Sie schläft im Schlafzimmer im Gitterbett.

Kurze Beschreibung des Tagesablaufs:

Tagwache: 6 Uhr (meist schon 5 Uhr, aber bis ich effektiv aus dem Bett aufstehe ist 6 Uhr, meist gabs in der Nacht irgendwann ein Flässchen)
Flässchen: 8 Uhr
1. Schläfchen: 9 Uhr
Mittagessen, Brei: 12 Uhr
2. Schläfchen: ca 12:30 Uhr
Nachmittagsbrei od. Flässchen: 15 Uhr
3. Schläfchen: meist ein Kampf so gegen 16 Uhr, ist auch schon passiert, dass es komplett ausgefallen ist
Flässchen: 18 Uhr und gute Nacht

Sie schläft übrigens immer max 40 Minuten unter tags.

Das Problem ist auch bei diesesm Rhythmus, dass ich gar nicht dazu komme, ihr den Abendbrei zu geben, da sie ja um 15 Uhr schon etwas gegessen hat.

BITTE BITTE!!! Helft mir! Was soll ich verändern? Die Nächte sind schon soo kurz, weil sie so oft aufwacht und dann auch noch um 5 Uhr morgens Tagwache.
Eigentlich hätte ich ja nichts gegen den Rythmus wenn sie durchschlafen würde, aber durchs Zahnen und Wachstumsschübe wacht sie mindestens 2-3mal auf :-(( Hallo liebe Frau Höfel,

Ich benötige unbedingt Ihren Rat und Tipps! Derzeit ist es 5:45 und ich befinde mich schon im Wohnzimmer mit meiner 7,5 Monaten alten Tochter. Seit einigen Wochen möchte sie immer früher schlafen gehen. Mittlerweile sind wir bei 18 Uhr angelangt, sie quengelt dann richtig stark und will unbedingt schlafen. Ich beuge mich dann dem Willen und lege sie hin, natürlich bedeutet das dann, das ab ca 5 Uhr die Party los geht! Sie schläft im Schlafzimmer im Gitterbett.

Kurze Beschreibung des Tagesablaufs:

Tagwache: 6 Uhr (meist schon 5 Uhr, aber bis ich effektiv aus dem Bett aufstehe ist 6 Uhr, meist gabs in der Nacht irgendwann ein Flässchen)
Flässchen: 8 Uhr
1. Schläfchen: 9 Uhr
Mittagessen, Brei: 12 Uhr
2. Schläfchen: ca 12:30 Uhr
Nachmittagsbrei od. Flässchen: 15 Uhr
3. Schläfchen: meist ein Kampf so gegen 16 Uhr, ist auch schon passiert, dass es komplett ausgefallen ist
Flässchen: 18 Uhr und gute Nacht

Sie schläft übrigens immer max 40 Minuten.

Das Problem ist auch bei diesesm Rhythmus, dass ich gar nicht dazu komme, ihr den Abendbrei zu geben, da sie ja um 15 Uhr schon etwas gegessen hat.

BITTE BITTE!!! Helfen Sie mir! Was soll ich verändern? Die Nächte sind schon soo kurz, weil sie so oft aufwacht und dann auch noch um 5 Uhr morgens Tagwache.
Eigentlich hätte ich ja nichts gegen den Rythmus wenn sie durchschlafen würde, aber durchs Zahnen und Wachstumsschübe wacht sie mindestens 2-3mal auf :-(( Sie hat übrigens bereits unten 2 Zähne und die oberen sind glaub ich auch schon unterwegs.

Ich kämpfe um jede Minute, damit sie länger munter bleibt, hab sie versucht zu bespaßen, mit ihr zu baden, habe auch schon versucht, das 3. Schläfchen so gegen 17:30 zu legen, aber keine Chance...sie ist dann sooo müde, dass sie gar nicht mehr aufwachen möchte.

Wir können nicht mir!!

Hat jemand Rat? :(

Lg

Puella

 
 
 
4 Antworten:

Re: Dringende Hilfe gesucht! Schlafrythmus verändern

Antwort von ricardasmama am 18.11.2017, 13:50 Uhr

Das hört sich doch alles ganz normal an.
Mein Kind ist in dem Alter alle 1,5-2h aufgewacht und war auch um 6 ausgeschlafen. Abends hat es allerdings erst um 7/8 geschlafen. Da wäre mir 18 Uhr lieber gewesen.
Nur 2-3 mal aufwachen ist doch super!
Wenn du tagsüber müde bist, müsstest du dann halt auch eher ins Bett gehen, damit du tags fitter bist. Ich liege meist gegen 10 im Bett, manchmal auch früher. Denn mein Kind mit 20 Monaten ist auch zwischen 5 und 6 ausgeschlafen...
Abendbrei brauchst du ihr auch nicht zu geben, wenn sie so auch satt ist. Milch sollte im ersten Lebensjahr die Hauptnahrung sein. Auch wenn h*pp das anders propagiert.
Fazit: Alles normal bei dir ;)
Alles Gute!

Re: Dringende Hilfe gesucht! Schlafrythmus verändern

Antwort von Karl07 am 19.11.2017, 9:48 Uhr

Hallo!

Mit 7,5 Monaten fand ich es als LUXUS wenn mein Sohn erst 5:00 Uhr wach wurde. Es war teilweise noch eher.

Nützt halt alles nichts. Ich finde es ganz normal und hab mein Tagesablauf halt darauf eingestellt. Teilweise bin ich auch zwischen 20:00 - 21:00 Uhr ins Bett gegangen. Warum muss das Kind seinen Schlafrythmus ändern und nicht Ihr.

Jeglichen Tagesschlaf hab ich auch zum ausruhen genutzt. So ging es etwas. Am WE hat sich mein Mann und Ich den Morgen geteilt. So durfte ich wenigstens 1 x die Woche bis 8 Uhr AUSSCHLAFEN. Man gewöhnt sich dran. Länger als 8 Uhr kann ich gar nicht mehr schlafen.

Hat auch Vorteile wenn die Anderen aufstehen hab ich bereits den Haushalt hinter mich gebracht. Ich brauche meinen Sohn so gut wie nie früh wecken wenn es in KIGA bzw. jetzt Schule geht. Er ist immer TOPFIT früh.

Jegliche Zeitenänderungen haben das Problem bei uns eher verstärkt. Wir haben die Erfahrung gemacht umso später Kind ins Bett umso eher war er wach. So haben wir uns schnell ergeben und halt zeitig Abends ins Bett und früh zeitig raus. Gerade die Großeltern wollten uns mehrfach beweisen wie "Blöde" wir doch sind. Kind hat es ihnen bewiesen wer hier "BLÖDE" ist. Sie haben sich nach 2 Versuchen immer an unsere "Empfehlungen" gehalten und zwar zu 100 %.

Es ist halt ein Kind und kein Roboter.

Ich weiß es ist schwer aber es gibt schlimmeres. Wenn wir uns an die Zeiten gehalten haben - hatten wir ein absolut ausgegelichenes, zufriedenes und pflegeleichtes Kind. Allerdings nur wenn wir die Zeiten eingehalten haben. Flexibel waren wir erst so ab 5 Jahren wieder.

LG
Ina

Re: Dringende Hilfe gesucht! Schlafrythmus verändern

Antwort von Schafi27 am 19.11.2017, 14:16 Uhr

Hallo

Ich kann mich der vorschreiberin nur anschliessen. Unser kind hatte sehr oft einen anderen schlafrhytmus. Mal um fünf dann ne Woche später um neun früh... muss man sich anpassen. Das pendelt sich schon ein. Auch wenn es manchmal länger dauert. Wir waren damals mit 7 Monaten soweit das er durchschlief und vier Monate später wars wieder vorbei. Warum auch imner.

Lg

Re: Dringende Hilfe gesucht! Schlafrythmus verändern

Antwort von Debby am 19.11.2017, 20:08 Uhr

Hallo

Fünf Uhr - dazu kann ich nur sagen, was für ein LUXUS. Mein Sohn holt mich jetzt seit fast fünf Jahren zwischen 4- 4,30 Uhr aus dem Bett. ( oft auch schon 3 Uhr bis abends 19 Uhr - ohne Schlaf Zwischen durch) Und Papa wird morgens nicht akzeptieren - nur Mama! Also 7 Tage die Woche- 52 Wochen im Jahr- auch im Urlaub.

Auf der Neo hat man schon gesagt, das ist ein wenig Schläfer. Mit 5 Monaten hat er den Mittagsschlaf abgeschafft.

Irgendwann gewöhnt man sich daran, später in der Schule wirst du dich freuen

VG

Die letzten 10 Beiträge in Frühchen - Forum für frühgeborene Babys
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.