Frühchen

Frühchen - Forum für frühgeborene Babys

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Tamina83 am 16.08.2018, 11:43 Uhr

Cerclage + Muttermundsverschluss - Fragen

Hallo liebe Frühchen-Mamis,
Da ich meinen Sohn 2013 in der 29+5 Woche nach 7 Wochen liegen (wg Fruchtblasenprolaps) zur Welt gebracht habe, wurde dieses Mal in der 14 ssw (OP war am Di) eine Cerclage gelegt sowie ein modifizierter Muttermundsverschluss!
Aber ich bin jetzt so unsicher!
Ist denn schon alles jetzt fest? Hab z.b. Angst auf die Toilette (groß) zu gehen.
Kann ich beim Einführen von Utrogest, Milchsäurezäpfchen u Co was kaputt machen? Ich ziehe mir vorher Handschuhe an!
Laut Arzt soll ich mich schonen aber Bettruhe ist nicht nötig bzw soll ich nicht einhalten!
Aber wie soll ich mich denn Verhalten?

 
8 Antworten:

Re: Cerclage + Muttermundsverschluss -> Fragen

Antwort von Melli2011 am 17.08.2018, 9:43 Uhr

Hallo Tamina83,

ich hatte bei meinen zwei letzten Kindern jeweils eine Cerclage bekommen. Bei meiner Tochter hat sie nicht gehalten und sie kam bei 20+2 still zur Welt. Bei meinem Sohn habe ich sie in der 19.SSW Notfallmäßig bekommen und habe bei 34+5 entbunden auf Grund eines plötzlichen Blasensprungs.

In der SS mit meinem Sohn habe ich auch Utrogest genommen. War alles kein Problem. Habe nur gelegentlich die Fäden gespürt beim Einführen aber nicht immer.

Mit dem schonen musst du halt austesten was dir gut tut. Wenn du merkst es geht dir nicht gut wenn du viel auf den Beinen bist dann bleib liegen. Mir haben dir Ärzte auch gesagt ich darf mich wieder ganz normal bewegen aber ich bin dann freiwillig liegen geblieben. Ich muss auch dazu sagen das ich zu Vorwehen neige und jedes mal wenn ich zuviel gesessen habe oder zuviel gelaufen bin Wehen bekommen habe.

Und organisiere dir so viel Hilfe wie du nur bekommen kannst auch wenn es dir im moment gut geht. Im Notfall ist es dann immer schlimm wenn man seine Familie nicht gut versorgt weiß.

Hilft dir dein Mann, eine Freundin oder die Familie?

Bei uns wäre ohne meinen Mann nichts gegangen. Er hat während meiner ganzen SS Haushalt, Kind (damals 5 Jahre) und Vollzeitjob gewuppt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Cerclage + Muttermundsverschluss -> Fragen

Antwort von sunnydani am 17.08.2018, 9:47 Uhr

Hallo,

ich habe auch, bereits schon zweimal, eine Cerclage bekommen. Und ja, da ist alles fest und zu, da brauchst du dir keine Sorgen machen.
Der Gebärmutterhals kann sich zwar trotzdem verkürzen, wenn man eine Wehentätigkeit hat bzw. kann sich auch ein innerer Trichter bilden, aber nach außen kann der Muttermund nicht aufgehen, da die Cerclage ihn fest zusammen hält bzw. wurde er bei dir ja zugenäht auch noch.

Ich habe mich in der Schwangerschaft zu meinem 4-jährigen Sohn auch schonen müssen, aber Bettruhe war auch nicht notwendig. Der Gebärmutterhals hat sich im Laufe der Zeit zwar verkürzt, da ich auch immer wieder einen unruhigen Bauch hatte, aber die Cerclage hat bombenfest gehalten. In der 32.SSW bekam ich Lungenreifespritzen, da ich eine Trichterbildung und verkürzten Gebärmutterhals hatte, aber außen war alles geschlossen. Ab der 33.SSW lag ich dann für drei Wochen im KH, weil ich vorzeitige Wehen bekommen hatte. Dort hatte ich dann Bettruhe, bekam Tokolyse und wurde bei 35+0 entlassen. Zu diesem Zeitpunkt hätten sie die Geburt nicht mehr aufgehalten. Die Cerclage wurde dann entfernt, sie war durch den bereits sehr starken Druck nach unten dann leicht eingerissen, hat aber immer noch den Muttermund zugehalten.
Als sie entfernt war, ging mein Muttermund von Tag zu Tag von alleine weiter auf. Bei 3 cm hat mein FA dann gesagt, wenn ich am selben Tag nicht noch Wehen bekomme, soll ich am nächsten Tag in der Früh ins KH, weil die Geburt sehr rasch gehen könnte.
Ich bekam dann noch Wehen an diesem Tag und mein Sohn kam bei 36+4 innerhalb von 2 Stunden spontan und gesund zur Welt. Ich hatte ihn gleich bei mir, er musste nicht mehr auf die Neo.

In meiner letzten Schwangerschaft jetzt hab ich wieder in der 14.SSW eine Cerclage gelegt bekommen. Dieses Mal war ich zu Zwillingen schwanger, was ja noch mehr Druck bedeutet. Die Cerclage hat wieder super gehalten. Aber dieses Mal bekam ich leider in der 20. SSW bei einem der Zwillinge einen vorzeitigen Blasensprung und meine Zwerge kamen leider schon am 18.07.2018 bei 25+2 zur Welt.
Dieses Mal hatte ich jedoch keine Probleme mit verkürztem Gebärmutterhals (zumindest bis zur Geburt nicht) und es konnte sich niemand erklären, wieso der Blasensprung kam, denn der Muttermund war wieder bombenfest zu.
In der Nacht vor der Geburt bekam ich aufgrund einer Infektion Wehen. Obwohl mein Gebärmutterhals bei der letzten Untersuchung nur mehr 13 mm lang war mit innerer Trichterbildung und ich schon ziemlich regelmäßige Wehen hatte, war der Muttermund aufgrund der liegenden Cerclage noch immer geschlossen.

Deshalb, da brauchst du dir keine Sorgen machen, dass da etwas aufgehen kann. Du kannst ohne weiteres ganz normal auf die Toilette gehen. Und die sämtlichen Medikamente, die du nehmen sollst, ohne Bedenken einführen. Da kannst du nichts kaputt machen oder sonstiges. Ich musste auch alles Mögliche einführen und ich hab dazu nicht mal Handschuhe angezogen. Ich hab mir einfach vorher ordentlich die Hände gewaschen und die Kapseln dann eingeführt.
Was wichtig ist: Nichts Schweres heben oder tragen (keine Einkaufssachen, keine Wäschekörbe, deinen Sohn nicht mehr aufheben, etc.). Kein Geschlechtsverkehr und auf den Körper hören. Nichts Anstrengendes machen und zwischendurch immer ausruhen, wenn du merkst, dass du erschöpft oder müde wirst.
Ich hab mich zwischendurch einfach so oft es ging, hingelegt.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass diese Schwangerschaft länger bei dir geht und dass du ein gesundes Geschwisterchen für deinen Sohn bekommst!

Alles Liebe,
Dani

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ergänzung

Antwort von sunnydani am 17.08.2018, 9:54 Uhr

Und falls du einen unruhigen Bauch oder Wehen spürst oder einen argen Druck nach unten, dann liegen, liegen, liegen.
Denn die Cerclage hilft natürlich nur gegen die Cervixinsuffizienz, gegen Wehentätigkeit kann sie jedoch nichts ausrichten. Sollte dein Körper also zu früh Wehen bekommen, dann wird sie dem Druck irgendwann auch nicht mehr standhalten können und wird dann geöffnet werden müssen.

Aber versuche trotzdem so ruhig wie möglich zu sein und nicht zu viel Angst zu haben. Denn Stress und innere Unruhe begünstigen vorzeitige Wehen.
Du hast jetzt alles dafür getan, dass dir das nicht noch einmal passiert wie bei deinem Sohn. Und jetzt heißt es auf den Körper und dein Kind zu vertrauen, positiv zu denken und Woche für Woche weiterschauen.

Alles Gute!
Dani

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ergänzung

Antwort von Tamina83 am 17.08.2018, 11:57 Uhr

Liebe Melli2011, Liebe Sunnydani,
Vielen lieben Dank für eure Antworten! Für eure ausführlichen Berichte sowie eure Tipps! Ihr seid echt der Wahnsinn!
Am liebsten würde ich die Zeit vordrehen um dann euch positives Berichten zu können! Ich hoffe es einfach ganz fest!
Vielen lieben Dank euch Zwei

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

DANKE

Antwort von Tamina83 am 17.08.2018, 12:01 Uhr

Liebe Sunnydani,
Ich hoffe, deinen Zwillingen geht es gut?

Liebe Melli,
So toll, dass dein Mann all dies geleistet hat! Richtig toll!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Sunnydani

Antwort von Tamina83 am 17.08.2018, 12:08 Uhr

Gerade nachgelesen!
Ach Mensch, ich hoffe von ganzem Herzen, dass alles gut wird bei Euch!
Und dass es deinen Beiden ganz bald richtig gut geht so das sie nur noch groß u stark werden müssen!
Bei all deinen Sorgen hast du dir soviel Zeit für mich genommen! Vielen lieben Dank! Rührt mich sehr!
Ich drücke euch fest die Daumen, dass alles gut wird

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Cerclage + Muttermundsverschluss -> Fragen

Antwort von Candia am 17.08.2018, 21:42 Uhr

Hallo liebe Tamina,
deine Gedanken und sorgen kann ich gut nachvollziehen. Im Jahr 2016 hatte ich bei 23+1 einen FB Prolaps und Wehentätigkeit. Bei 24+1 war die Geburt nicht mehr aufzuhalten. Meine Tochter verstarb leidet 6 Wochen später aufgrund einer sepsis. Im Jahr 2017 würde ich erneut schwanger und bei 14+1 wurde eine Cerclage und ein TTMV gemacht. Ich hatte solche Angst, die gesamte SS über. Wie in der anderen SS hatte ich ständig, seit der 18SSW einen harten Bauch. 20,30 mal am Tag. Aber alles hielt bombenfest! Keine nennenswerten Veränderungen am GMH. Utrogest hab ich nur oral genommen, aber in höherer Dosis. Ich wollte mir nicht „unnötig“ täglich Tabletten einführen, aus Sorge vor Entzündungen. 1x pro Woche habe ich Döderleinkapseln genommen, zur Prophylaxe. Beim Einführen kam ich ab und an an meinem GMH und spürte dabei auch manchmal die Fäden der cerclage. Das war am Anfang ein Schock. Aber lt Ärzte völlig normal. Also Sorg dich nicht, falls dir das passiert.
Ich lag viel in meiner SS, hab mich geschont und ein BV. Einfach auch zur Vorsorge. Es ist letztlich alles gut gegangen. Bei 38+5 kam unser Folgewunder zur Welt. Es war ein KS, dabei wurde auch erst die cerclage entfernt. Das wollte ich so. Bei mir war der ganze Eingriff ein Segen. Ich war oft skeptisch ob es richtig war sich operieren zu lassen, aber das Ergebnis zählt :) es wird sicher alles gut bei dir! Ganz bestimmt!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Cerclage + Muttermundsverschluss -> Fragen

Antwort von Tamina83 am 18.08.2018, 9:33 Uhr

Hallo liebe Candia,
Es tut mir so sehr leid, dass du so ein schlimmes Erlebnis hatte und es deine Tochter nicht geschafft hat!
Umso mehr freut es mich, dass die Schwangerschaft danach so gut verlaufen ist! Und ihr euer Glück bei euch habt!
Ich bin auch immer wieder am Überlegen ob der Eingriff richtig war!? Ich hoffe so sehr, dass alles hält und gut wird und ich es ganz weit schaffe!
Vielen Dank dir für deine liebe Antwort

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum für frühgeborene Babys - Frühchen:

Zervixinsuffizienz - FTMV mit Cerclage - Erfahrungen

Hallo zusammen, ich hoffe hier finde ich Mamis, die mir vllt von Ihren Erfahrungen berichten können. Ich habe mittlerweile 3 Kinder verloren. 04/2013 - 20. SSW - vorzeitige Mumu Öffnung mit Fruchtblasenprolaps Damals glaube man auf Grund einer Infektion 02/2014 - ...

von Nussi88 31.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Cerclage

Cerclage+Frühgeburt- vorsorglich bei nächster Schwangerschaft?

Ist hier jemand, die nach einer Frühgeburt noch mal schwanger geworden ist? Ich habe meine Zwillinge bei 34+2 bekommen nach Cerclage, wochenlangen Wehen und Wehenhemmer, Lungenreifespritzen. Mir geht es nun hauptsächlich um die Cerclage. Falls ich noch mal schwanger werden ...

von Vanillepudding 06.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Cerclage

Cerclage

Hallo, befinde mich gerade in der Ssw 25+4 und liege seit einer Woche im Kh, da der MuMu ca 1.4cm geöffnet war. Jetzt nur noch ca 1/2cm. Wehen hatte ich noch keine, bekomme Wehenhemmer und bekam auch schon 2x die Lungenreife. Hier spricht jeder Arzt etwas anderes. Der ...

von Haribo 10.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Cerclage

not cerclage

huhu ich bins wieder habe ja diese not cerclage bekommen bin jetzt in der 20ssw und bin jetzt über 4 wochen im KH...bis jetzt läuft alles ganz gut...auser heute morgen als ich auf toilette war hatte ich am klopapier einen blauen faden entdeckt habe auch direkt der schwester ...

von kyra386 23.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Cerclage

cerclage oder muttermundverscluss

hallo.meine kleine kam aufgrund einer früheren konisation in der 31+2 zur welt sie ist nun 3 jahre alt.hatte damals eine cerclage gehabt und ab der 17 woche strenge bettruhe.nun planen wir das 2 kind der arzt meinte ich muss wieder ne cerclage haben und liegen.wer hat erfahrung ...

von karibiksonne 21.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Cerclage

Cerclage bei Frühgeburtenrisiko??

Hallo ihr lieben! Ich schleich mich mal aus dem Februarforum zu euch und hoffe jemand hier kann mir helfen?! Ich habe 2004 in der 22.SSW eine Cerclage bekommen nachdem ich seit der 12.SSW Kontraktionen und ab der 20.SSW muttermundswirksame Wehen mit Öfffnung des ...

von Teyla 29.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Cerclage

Die letzten 10 Beiträge in Frühchen - Forum für frühgeborene Babys
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.