Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Entwicklung von Babys und Kleinkindern
 

Beitrag aus dem Forum:     Entwicklung von Babys und Kleinkindern

Fremdenangst

Frage von Nina mit Melina  -  17.05.2005
Hallo,

meine Tochter Melina (23Monate) hat "angst" vor fremden Leuten, auch vor Leuten die sie nur selten sieht. Ich habe sie nach ihrer Geburt in einem Minikindergarten angemeldet und überlege nun, ob es für sie überhaupt in Frage kommt, da sie so sehr "angst" vor anderen Leuten hat. Die Betreuerin wäre die selbe, die wir auch in der Spielgruppe haben, allerdings hat sie auch "angst" vor ihr. Sobald sie Melina ansieht, starrt Melina auf den Boden und bewegt sich nicht mehr. Bei Kindern ist es nicht so. Die Spielgruppenbetreuerin kennt Melina seitdem sie 6 Monate alt ist und es ist nie etwas vorgefallen. Melina und ich sind auch immer zusammen, von daher weiss ich, dass sie keine schlechten Erfahrungen gemacht hat.
Der Minikindergarten würde ende Juni anfangen, Melina wird am 18.06. 2 Jahre. Es wären 2 Vormittage von 9-12 Uhr (Dienstag und Donnerstag).
Meinen Sie, wir sollten es versuchen oder ist es für Melina noch zu früh?

Danke

Nina mit Melina (*18.06.2003)

Fremdenangst

Antwort von Dr. Posth  -  20.05.2005
Liebe Nina, Sie können es sicher versuchen, wenn Sie dabei sind, und Ihrer Tochter die Rückabsicherung in vollem Umfang gewähren. Denn darauf ist sie offensichtlich noch ganz angewiesen. Aber in Ihrer Begleitung schafft sie es dann schrittweise, sich auuf fremde Menschen zu zu bewegen. Viele Grüße



     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.