April 2016 Mamis

April 2016 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von HannesMum23 am 12.04.2018, 23:49 Uhr

Richtig oder Falsch wie hättet ihr reagiert?

Ein ewiges Streitthema zwischen meinen Mann und mir
UNSER KIND SPIELT UNS IRGENDWANN GEGENEINANDER AUS, WENN ICH IHN JEDES MAL TRÖSTE.

Zum Hintergrund sei gesagt, dass seine jüngere Schwester ein Biest war und seine Mutter und Stiefvater gegenseitig ausgespielt hat und immer zu demjenigen stand, der zu ihrem Vorteil entschied.

Nun zu uns:

Wir saßen beim Abendbrot und Hannes wollte nicht mehr sitzen bleiben und durfte aufstehen. Hinter meinem Mann steht das Aquarium und momentan steht auf dem Regal sichtbar der Schalter fürs Licht, da das Netzteil was da angeschlossen ist einen Wackelkontakt hat und ich ab und zu dann ruckeln muss.
Kurze Rede langer Sinn, unser Sohn wollte natürlich unbedingt dabei, mein Mann „nein“ unser Kind natürlich auf Durchzug und weitere Versuche, mein Mann ihn festgehalten und „nein“ immer wieder, bis er ihn genommen hat und auf die Couch setzte und versuchte mit ihm zu reden, dass er das nicht darf.
Ich in der Zeit den Tisch abgedeckt und dachte, halte mich mal raus, da er ja auch mal nur auf seinen Papa hören muss. Ich geh dann zur Küche, da höre ich schon ganz laut „Mama, mama,...“ mein Mann mit Engelszungen redet mit ihn.
dann dachte ich weiter „okay lass die beiden erstmal machen“, bereite das Bett vor, lasse Badewasser ein usw...
Immer noch das rufen aus der Stube, „na gut“ denke ich, vllt doch mal einmischen. Gehe in die Stube, sage zu Hannes, das sein Papa völlig recht hat und er da nichts dran zu suchen hat. Und das er und Papa sich wieder vertragen sollen... „nein“ kommt von Hannes.
Ich gehe zu ihm, Knie mich hin, mein Kind umarmt mich schlurzend, ich sage weiterhin das Papa völlig recht hat und das er keinen Grund hat auf Papa böse zu sein...
mein Mann springt auf und sagt: „ wenn das jetzt jedes Mal so abläuft, sag ich bald gar nichts mehr. Weil du ihn immer tröstet wird er uns bald gegeneinander ausspielen.“ .... WAS?? Was ist denn nun los? Ich habe ihm doch zu gestimmt und nur weil ich meinen Sohn dabei in den Arm genommen habe, war es nun falsch?

Was sagt ihr dazu? Habe ich wirklich was falsch gemacht? Wie hättet ihr reagiert? Sollte ich mein Kind nun von mir wegstoßen? Dann wäre das ganze eskaliert. Hannes hätte das zurück stoßen überhaupt nicht verstanden und hätte erst richtig losgelegt mit dem weinen und schreien. Klar wollte ich dem aus dem Weg gehen, aber ich findet trotzdem nicht das ich falsch reagiert habe. Meine Worte waren ja trotzdem Zuspruch zu meinen Mann seinem Standpunkt. Ich habe ja schließlich nicht gesagt: „ komm her mein armes Kind, hat der böse Papa dir das nicht erlaubt?“ das war ja nun überhaupt nicht meine Aussage.

Bin natürlich sauer geworden und hab meinen Mann die Tür vor der Nase zu gemacht, mit der Aussage, dann soll er doch gleich gehen, wenn er meint sein fast 2 jähriger Sohn spiele ihn jetzt schon aus
Er ist nicht gegangen und hat sich in der Stube abreagiert, während ich Hannes alleine bettfertig gemacht habe, aber er hat auch kein Wort mehr darüber verloren. Vllt hat er gemerkt das seine Reaktion falsch war und unser Streit das einzig falsche Verhalten unserm Kind gegenüber.

 
6 Antworten:

Re: Richtig oder Falsch wie hättet ihr reagiert?

Antwort von Melli2011 am 13.04.2018, 14:38 Uhr

Hallo HannesMum23,

fühl dich erst einmal ganz doll gedrückt. Du hast dir nichts vor zu werfen. Ich hätte genauso reagiert. Der Papa hat Hannes etwas verboten und du stehst hinter dem was dein Mann gesagt hat. Alles vollkommen richtig gemacht. Und das du versuchst erst einmal dein weinendes und aufgewühltes Kind zu beruhigen ist vollkommen normal und auch richtig. Er hätte es vermutlich nicht verstanden und die Sache wäre wirklich eskaliert.

Hannes versteht in diesem Alter schon das er gewisse Sachen nicht darf. Er sollte aber möglichst klare Ansagen bekommen. Eine knappe Erklärung und ein bestimmtes Nein reichen da vollkommen aus. Wenn das nicht hilft verschafft Hannes eine kurze Auszeit. Ein Minutenlanges auf ihn einreden bringt nichts, weil er dann garnicht mehr weiß worum es geht und warum Papa oder auch Mama mit ihm geschimpft haben bzw. böse auf ihn sind.

Bei unserem Jonatan ist es momentan so das er viel austestet wie weit er gehen kann und manchmal sämtliche Verbote einfach überhört. Mein Mann und ich handhaben das so, erst ermahnen, danach ein weiteres Nein und eine klare Ansage. Wenn das nicht funktioniert eine kleine Auszeit. Wichtig ist uns nur das Jonatan aus der Situation etwas lernen kann und wir an einem Strang ziehen. Sagt der eine Nein, dann heißt es auch Nein. Und da können sich unsere beiden Duracellhasen auf den Kopf stellen, anders wird es nicht gemacht.

Hm, gegen einander Ausspielen? So krass würde ich das jetzt nicht sagen. So weit können 2jährige noch nicht denken. Es ist viel mehr sein eigenes Ich entdecken,austesten bei wem kann ich wie weit gehen und schauen wie der jenige darauf reagiert. Hannes möchte auch gewisse Sachen die in eurem Alltag vorkommen nachahmen. Das ist eine völlig normale Entwicklung und auch teilweise gut so. Aber an gewissen Dingen hat er halt nichts zu suchen.

Deshalb hast du bzw. dein Mann nichts falsch gemacht. Red doch einfach nochmal in ruhe mit deinem Mann über die Situation. Und zeig ihm das du auf seiner Seite bist und hinter ihm stehst. Manchmal ist eine Situation im Familienalltag so hitzig das man egal was man sagt oder tut, der andere es in den verkehrten Hals bekommt.

LG Melli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Richtig oder Falsch wie hättet ihr reagiert?

Antwort von Tina_1992 am 14.04.2018, 22:50 Uhr

Ich finde auch dass du nichts falsch gemacht hast. Dein Sohn wollte sich bei dir ganz einfach trösten, seinen Frust über das Verbot loswerden.

Falsch wäre es gewesen, wenn der Papa nein sagt und du dann hingehst und sagst "der böse Papa hat's verboten, komm ich erlaube es dir"!

Ich selbst mache das auch so bei meinem Sohn, wenn ich "xy" verbiete und er dann weint, schreit, wütend wird, nehme ich ihn in den Arm und tröste ihn (wenn er das möchte) und sage ihm, dass ich sehe und verstehe, dass er wütend ist. Ich will dass er merkt, dass auch diese Gefühle in Ordnung sind und ich denke dass er früher oder später von selbst lernt besser mit diesen Gefühlen umzugehen.
Aber mir ist es wichtig dass er damit nicht allein gelassen oder gar dafür bestraft wird, denn es ist nunmal so, dass 2 jährige nicht damit umzugehen wissen, die Gefühle überrollen sie förmlich und das einzige was hilft diesen "Druck" im Kopf abzubauen ist weinen/schreien. Es bleibt dann aber dennoch dabei, dass "xy" tabu ist.

Vl könnte dein Mann beim nächsten mal einfach ein kurzes, klares nein aussprechen und eurem Sohn Worte für seine Empfindungen geben "ja, ich sehe dass du wütend/traurig/sauer/zornig/enttäuscht etc bist" und ihn ohne lange Erklärung (die ein 2 jähriger sowieso nicht versteht) selbst in den Arm nehmen und ihn anschließend mit etwas anderem ablenken

LG :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Richtig oder Falsch wie hättet ihr reagiert?

Antwort von chrpan am 15.04.2018, 0:03 Uhr

Ein so kleines Kind ewig zutexten bringt ja überhaupt nichts!
Viel wirkungsvoller ist- zumindest bei meinen Kindern- ein klares, freundliches oder zumindest neutral klingendes „nein“- und dann das Kind mit einer Alternative beschäftigen.
Z.B. „Nein, bitte lass den Schalter, du könntest einen tollen, hohen Turm aus deinen Duplo - Steinen bauen“ oder ähnliches

Dein Mann soll mal bitte die Kirche im Dorf lassen, der hat wohl seine Geschwister-Erfahungen noch nicht verarbeitet. Vielleicht besorgt ihr euch schöne Literatur zum Thema, zB von Jesper Juul.

Liebe Grüße!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Richtig oder Falsch wie hättet ihr reagiert?

Antwort von HannesMum23 am 17.04.2018, 23:01 Uhr

Danke für deine ausführliche Beschreibung
So versuche ich es auch immer umzusetzen. Einmal ermahnen, ein weiteres nein und klare Ansage, warum das jetzt nicht und wenn es immer noch nicht hilft, zu Hause dann Zimmer wechseln zum Beispiel.
Mein Mann handhabt das leider anders: nein, nein, nein,... ihn hoch nehmen und weg und dann erst vllt mal sagen warum nicht das versteht Hannes natürlich nie. Aber wenn ich ihm dann sage, wie er es verhindern hätte können, dann kommt halt immer: „ Ich sag bald gar nichts mehr.“
er versteht nicht, das wir gleich auf Situationen reagieren müssen, damit Hannes es auch versteht. Ich lehne mich an der Krippe an, so handhaben die es dort auch und ich rede regelmäßig mit den Erzieherinnen und frage wie die auf gewisse Sachen bei ihm reagieren. Damit Hannes es auch versteht. Seine Erzieherinnen haben schließlich Erfahrung und wissen was in seinem kleinen Kopf manchmal vorgeht. Ich steh bei jeden Entwicklungssprung erstmal wieder auf dem Schlauch und muss mich in die neue Situation hineinfinden, schließlich ist er auch mein erstes Kind und ich bin auch die jüngste aus meiner Familie und hatte nie Kontakt zu Kleinkindern soweit. Ich sehe sowas alles zum ersten Mal

Das er uns mit fast 2 Jahren gegen einander ausspielt, glaube ich auch nicht, aber er weis halt schon wo er was darf und wo nicht. Ich sehe manche Sachen etwas lockerer und wenn wir alleine sind und er meint auf der Couch zu toben in dem er rauf und runter klettert an den Seiten, auch mit der Gefahr das er vllt auch runter fällt. Aber ernsthaft verletzten kann er sich da nicht, und wenn es dann mal aua macht, weis er das dass nächste mal. Mein Mann würde das nie zulassen und sofort beenden, er hat immer Angst das er sich verletzt und will das verhindern. Er wiegt nicht ab, ob es eventuell auch lehrreich einfach mal wäre. Daher kommt es dadurch natürlich immer zu kneifpunkte wo wir uns nicht einig sind. Und das weis Hannes mit seinen jungen Jahren halt schon. Und wenn wir dann zusammen sind alle man und Papa nein sagt, kommt gleich „Mammmaaa..“ und auch wenn ich es persönlich zulassen würde, stehe ich trotzdem meinen Mann bei und sage mit nein. In einer unbeobachteten Minute, sag ich meinen Mann aber auch das ich es jetzt nicht unbedingt verboten hätte. Ist halt schwer immer den richtigen Nenner zu finden. Hoffe für Hannes das wir es bald schaffen. Nicht das aus ihm ein Caot wird

Hab vielen Dank nochmal

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Richtig oder Falsch wie hättet ihr reagiert?

Antwort von HannesMum23 am 17.04.2018, 23:12 Uhr

Du sprichst mir aus der Seele, hätte es nie besser beschreiben können.
Das versuche ich immer, ihn trotz verbot in den Arm zu nehmen und zu trösten. Aber verbot bleibt verbot. Mein Mann glaubt, das er sich alleine beruhigen muss. Aber ich finde das mit 2 völlig überfordernd für ihn. Er ist zwei und muss das schließlich erst lernen.

Aber ich muss auch sagen, mein Mann versucht ihn auch manchmal in den Arm zu nehmen und zu beruhigen, bin ich aber in der Nähe, lässt es Hannes nicht zu von ihm. Papa ist grundsätzlich immer der böse.
Zum Beispiel stößt sich Hannes den Kopf beim Spielen mit Papa, nicht wegen meinen Mann, sondern einfach weil er ein Tollpatsch ist. Ich bin in xy Zimmer und muss zu ihm gehen und trösten weil Papa ihn nicht anfassen darf, geschweige ansprechen Hannes schimpft ihn dann aus und haut seine Hand weg, da kann mein Mann machen was er will, er darf es einfach nicht und nebenbei ruft Hannes immer wieder nach mir dann
Also leicht machen sich es die beiden auch nicht. Bin ich aber nicht zu Hause klappt das alles auch ohne mich und Papa darf trösten

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Richtig oder Falsch wie hättet ihr reagiert?

Antwort von HannesMum23 am 17.04.2018, 23:14 Uhr

Ich werde ihm das mal mit der Alternative vorschlagen, vllt ist das der richtige Weg für die beiden in solchen Momenten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft:

Richtig oder falsch entschieden ?

Guten Abend :) Die Nachbarin meiner Mutter und mitlerweile eig recht enge Freundin der Familie hat gestern den Kontakt zu abgebrochen weil sie mein Verhalten absolut unmöglich findet wie sie sagt. Findet ihr meine Entscheidung falsch ? Sie liebt es mit meiner Tochter zu ...

von casey, 38. SSW 29.03.2020

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   falsch, richtig

Sst falsch??? Mit foto

Vor kurzem hatte ich meine Regal obwohl ich mich schwanger gefühlt hab aber das kann bekanntlich täuschen. Nun hab ich einen Test gemacht und der sieht so aus. Kann es sein dass ich einen frühen Abgang hatte oder so. Es müsste ja viel stärker sein oder.? Oder der test ist falsch ...

von Himbeernmama 11.07.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   falsch

Baby liegt falsch

Hallo Ich habe vorhin beim Arzt erfahren, dass unsere kleine Maus falsch rum liegt also Kopf ist oben. ET ist am 15.4. also haben wir noch ein bischen Zeit. Aber hat jemand vielleicht Tipps oder einen Trick wie man das Baby zum drehen ...

von Chrissy92, 31. SSW 06.02.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   falsch

Was mache ich bloß falsch? Oder bin ich zu ungeduldig?

Hallo meine Lieben! Irgendwie steige ich noch nicht dahinter. Und zwar Clemens (6 Monate) wird noch gestillt. Aber er bekommt schon zu Mittag Beikost. Gemüse und hin und wieder Fleischbrei dazu. Damit wir uns abwechseln. Wenn ich mir die gekauften Sachen so anschaue, sind ...

von mirella_30 10.10.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   falsch

Arbeitgeberbescheinigung für ET bzw. Muschu falsch ausgefüllt

Hallo, mir Dussel ist jetzt erst aufgefallen, dass der FA die Bescheinigung für den Arbeitgeber, auf der der letzte Arbeitstag eingetragen wird, falsch ausgefüllt hat. Ich habe sie zum Glück noch nicht abgegeben... ET ist der 14.4., ein Dienstag. 6 Wochen zurück gerechnet, ...

von Maikäferchen2017, 13. SSW 01.10.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   falsch

Fortschritte, nur an der falschen Stelle

Ich berichte mal wieder von Aktuellem. Mein Kind kann immer noch nicht laufen, länger als drei Stunden am Stück schlafen und sprechen (nur Mama und da). Dafür isst sie sehr schön mit Gabel und Löffel, auch alles, was man ihr auf den Teller legt. Macht kein Theater beim ...

von Zornmotte 06.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   falsch

CB falsch negativ?

Anscheinend ist der CB digital gar nicht so gut, weil er oft falsch negative Ergebnisse anzeigt. Kann ich mich aufgrund des hellen Strichs von heute morgen auf dem anderen SSTest trotzdem freuen? Ich bin verwirrt und hatte eigentlich schon überlegt wie ich es meinem Mann nachher ...

von Sonnenschein 2016, 5. SSW 13.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   falsch

Bitte nicht falschverstehen

Aber warum sind hier so viele die noch gar nicht schwanger sind ??? ich empfinde das schon etwas komisch ....dachte eigentlich hier sind nur april mamas wo es auch sicher ist ... bitte nicht böse aufnehmen , es ist nur meine auffassung und ne frage ... ...

von Mama2217 08.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   falsch

wie kann man so falsch von seim Kind denken !???

hallo , ich muss mich hier mal ausko***! Echt also er (4) ist total verzogen , er schreit , beißt , schlägt das volle programm und seine Mutter sucht jedesmal die Schuld wo anders , er hatte Angst , er wusste nicht was passiert, die andren Kinder waren bestimmt schuld

von lemoni, 22. SSW 04.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   falsch

ich könnte ausflippen.. schamperei beim kinderarzt. falsches labor ergebnis mit

sehr bitteren beigeschmack. unsere praxis hatte die laborergebnisse verwechselt was echt hätte sehr sehr böse enden können!!!!! eben riefen sie an und fragten wie uns es geht. sie haben eben die unterlagen durchgesehen und einen gravierenden fehler gemacht. ...

von niti0206, 14. SSW 01.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   falsch

Die letzen 10 Beiträge im Forum April 2016 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.