Januar 2020 Mamis

Januar 2020 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von 4unter7 am 19.12.2021, 22:53 Uhr

Medienkonsum

Unser Kinderarzt Mal wieder...
Er fragte mich, nach dem Medienkonsum der Kinder. Die große hat ca 2 Stunden/Woche ( eine Sendung im Fernsehen, Anton App, Antolin App) die beiden mittleren nur eine halbe Stunde in der Woche. Ich selber finde das extrem wenig im Vergleich zu anderen. Das fand er auch okay. Aber: ich lasse den kleinen sonntags immer mit die Sendung mit der Maus gucken... Und das fand der Kinderarzt absolut inakzeptabel. Das würde seiner Entwicklung schaden. Unter 3 kein TV oder sonstiges....
Wie sind da eure Meinungen? Was ist so schlimm an 30 Minuten Sendung mit der Maus ein Mal pro Woche?

 
15 Antworten:

Re: Medienkonsum

Antwort von LouLou202020 am 20.12.2021, 0:11 Uhr

Ich kenne aus meiner Generation keinen der da Grenzen hatte und zu 80% ist aus denen alle was geworden und sind normal gewesen.
Ich finde immer es kommt darauf an was man zeigt. Zeig ich Teletubbies oder eine Sendung wo man zum Beispiel Tiernamen lernt. Meine Cousine ist da strickt die Jungs dürfen wenn überhaupt 30 Minuten am Tag Abends was gucken, mehr nicht. Selten mal ein Film oder sonstiges. Was ich nicht verstehe denn sie hat früher in ihrer Kindheit auch TV gucken können wann sie wollte. Aber jeder wie er will.
Louis darf da schon mehr und eigentlich hatte ich mir was anderes vorgenommen.
Aber ich achte darauf was er guckt und wielange. Oft mach ich auch nur Musik an über Youtube. Aber jetzt schlimm oder Entwicklungsstörend finde ich es nicht.
Finde diese Studien ja immer recht zwiespältig. Ich finde immer wenn man dennoch sich mit dem Kind beschäftigt und das Kind spielt kann das ruhig nebenher laufen. Ich persönlich brauche das nur als Hintergrundgeräusch. Serien oder Filme schaue ich nur noch selten.
Kenne aber auch Kinder die vorm TV abgestellt werden weil die Eltern besseres zutun haben. Da sieht man schon ne Störung in der Entwicklung wiederum.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Medienkonsum

Antwort von Mephis am 20.12.2021, 6:33 Uhr

Wie als Kinder dürften auch viel TV gucken. Es gab aber zwischzeitlich eine Sperre mit Kindersicherung. Wir waren zudem aber auch viel draußen.

Mausi guckt 4-5x die Woche das Sandmännchen. Und zum Zähne putzen ein Video mit Musik und Kindern die Zähne putzen, damit klappt das zu gut und saubere Zähne sind mir wichtiger als kein Medienkonsum. Alles zusammen ist es dann wahrscheinlich etwa 1h die Woche. Aber in Häppchen.
Ich finde öfter kurz auch besser als selten lang.

Schwiegermutter passt 1x die Woche auf die kleine auf. Da läuft fast immer der Fernseher. Das stört mich schon ungemein. Da wird teilweise sogar extra was für Kinder dran gemacht.
Für das Alter gibt es aber eigentlich nichts geeignetes.

Manchmal will Mausi sogar fernsehen. Da setzt sie sich auf die Couch und möchte, dass man den Fernseher an macht. Das gibt's aber nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Medienkonsum

Antwort von LifeIsABucketOfCherries am 20.12.2021, 7:31 Uhr

Lass mich raten... Der Kinderarzt ist nah am Ruhestand? Meiner schaut ca. 30min - 1h und wenn er krank ist auch schon mal den halben Tag. Er weiss sogar schon wie man beim Handy rauf und runter scrolled, Lieder aussucht und die Oma anruft! Find ich super, dass er das schon kann. Dein Arzt wünscht sich wahrscheinlich, dass die Kinder sich in 20 Jahren immer noch mit Breitband Anschluss zufrieden stellen und homeschooling mit Arbeitsblättern. Nö danke. Da bin ich froh wenn mein kleiner Medienkompetenz erlernt. Und bei 1-2h am Tag bleiben immer noch 22-23h wo er spielt, draussen ist, etc. und du lässt ihn ja nicht Horrorfilme schauen. Stress dich nicht

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Medienkonsum

Antwort von Sarii24 am 20.12.2021, 8:00 Uhr

Also bei uns zuhause schaue ich nur wenn sie nicht da ist, oder dann Filme die geeignet sind falls sie doch mal rein schaut. Aber wir hören lieber Musik oder sind mit anderen Dingen beschäftigt. Gerne hören wir laut ihre Toniebox oder Alexa.

So bei meinen Schwiegereltern läuft immer der Fernseher im Hintergrund, allerdings schaut Miri nie rein, es Interessiert sie einfach nicht und sie spielt oder macht andere Dinge.

Bewusst Fernseher schauen wir zu Sandmännchen die 10 min. Da sitzt sie wirklich mal auf der Couch und schaut direkt rein. Aber mal ehrlich es sind 10 min und die werden ihr kaum schaden. Was soll den das Sandmännchen anrichten???


Es ist ja nicht so das wir sie vor den Fernseher parken und sie das schauen soll.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Medienkonsum

Antwort von MarieE am 20.12.2021, 8:31 Uhr

Das klingt aber sehr veraltet, stress dich nicht damit!

Bei uns gibt’s etwa 2-5x pro Woche das Sandmännchen, das ist sehr unterschiedlich.
Außerdem bei langen Autofahrten mal 20 Min Bobo Siebenschläfer auf dem Tablett. Alles andere interessiert ihn nicht. Wenn wir mal Nachrichten schauen, interessiert es ihn auch nicht.
Seine Toniebox steht auch frei zugänglich und wird etwa jeden 2.Tag benutzt.

Er fragt ab und zu mal selbst nach Bobo, dann entscheide ich spontan, ob ja oder nein.
Wenn er krank ist gibt’s auch mal mehrere Folgen.

Ich persönlich denke, die Mischung machts:
Freies Spielen, Bewegung, frische Luft, Bücher sollten aber überwiegen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Medienkonsum

Antwort von wowugi80 am 20.12.2021, 8:56 Uhr

Das ist bei uns gar nicht so sehr viel anders als bei euch. Der Große darf einmal in der Woche seine Baseballserie aus den Achtzigern schauen, die dauert etwa 30 Minuten. Dazu dann am Sonntag die Sendung mit der Maus und da darf der Kleine auch mit schauen.
Jüngere Geschwister bekommen einfach schneller solche Sachen mit. Der Große hat tatsächlich nichts gesehen was ich auf einem Bildschirm bewegt hat bis er mindestens drei war. Dann durfte er die Sendung mit der Maus schauen. Wir haben aber auch keinen Fernseher, sie sehen auch nicht wie wir irgendwelche Sachen schauen. Wenn mein Mann und ich Filme angucken, machen wir das auf dem Laptop wenn die Kinder im Bett sind. Schlimm finde ich, wenn der Fernseher die ganze Zeit läuft und die Kinder das quasi als Hintergrundrauschen mitkriegen. Nichts killt die Fantasie und den Verstand so schnell wie ein Fernseher. Aber ich finde an einer gezielten Kindersendung in der Woche ist überhaupt nichts auszusetzen. Bei der Sendung mit der Maus sitzen wir dann auch wirklich alle auf dem Sofa und schauen zu. Und als gemeinsames Erlebnis finde ich das sehr schön. Kinder vor der Glotze zu parken ist was anderes.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Medienkonsum

Antwort von 4unter7 am 20.12.2021, 9:04 Uhr

Danke für eure antworten. Der Kinderarzt ist tatsächlich erst ca 40 Jahre alt. Also selber noch im Papa alter.
Wir haben auch gar keinen Fernseher und gucken so gut wie nichts. Ich werde die 30 Minuten pro Woche einfach nicht mehr erwähnen. Das ist mir dann auch zu blöd mich da mit ihm zu streiten. Und wenn ich das mit euch vergleiche, so d wir ja definitiv im Durchschnitt, wenn nicht drunter.
Danke...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Medienkonsum

Antwort von NeueMutti am 20.12.2021, 9:43 Uhr

Meine Große ist 4 und guckt beim Papa jeden Tag 10 min.

Bei mir früher auch, aber habe ich nun abgeschafft. Denn nach 10 Min wieder ausmachen gab immer Theater.

Der Kleine rannte zuletzt immer zum Tablet und rief Maus Maus.

Aber das mache ich nicht mehr. Er darf nur beim Opa gucken. Er ist eh sehr aufgedreht und schnell wütend. Für ihn ist das glaube ich eh kontraproduktiv was zu gucken.

Naja, aber um deine Frage zu beantworten: ich finde es nicht schlimm.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Medienkonsum

Antwort von Hehm am 20.12.2021, 12:06 Uhr

Ich finde Medienkonsum in Maßen auch nicht verwerflich. Wir gucken mit unserem Kind Fotos und Videos von ihm auf dem Handy an, wenn seine Laune ganz mies ist. Er kann auch schon super ein Foto weiter wischen... Und wir telefonieren mit den Großeltern 2 Mal pro Woche eine halbe Stunde per facetime (das interessiert ihn aber nur die ersten 5 Minuten). Kindermusik hören wir auch viel, das liebt er. Sonst hält es sich mit dem Medienkonsum in Grenzen. Ich würde schätzen wir kommen auf 0-60 Minuten am Tag.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Medienkonsum

Antwort von FrauMaus am 20.12.2021, 12:17 Uhr

Ich finde das nicht schlimm - Lina darf auch in etwa diesem Bereich fernsehen. Hauptsächlich Bobo Siebenschläfer oder Trotro. Ich persönlich denke aber, man sollte sich von dem Gedanken verabschieden, dass Kinder beim TV Konsum etwas "lernen". Lernen erfordert, besonders bei so kleinen Mäusen, immer auch selber machen und anfassen. Aber das finde ich nicht schlimm - ich als Erwachsene möchte ja auch ab und zu einfach Mal abschalten ;) also wie gesagt, meiner Meinung nach ist das total im Rahmen! :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Medienkonsum

Antwort von Jumalowa am 20.12.2021, 13:55 Uhr

Hier unterschreibe ich! Wahrscheinlich ist er auch ein Mann, der noch nie Kinder zu Hause betreut hat und alles besser weiss.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Medienkonsum

Antwort von Jumalowa am 20.12.2021, 14:03 Uhr

Also meine Jüngste darf definitiv am meisten schauen, im Gegensatz zu Ihren großen Geschwistern früher. Früher war ich da strenger. Heute sehe ich vieles entspannter.

Für mich ist wichtig, das die Kinder eine abwechslungsreiche Kindheit haben. Kein Hahn wird je danach krähen....ob nun 10 min oder ne Stunde.

Ich kenne eine Familie, die durften vor ca 20 Jahren Fernsehen und Süßes im Überfluss. Sind heute fast alles studierte Erwachsene!
Das muss man sich natürlich nicht als Vorbild nehmen aber es zeigt dennoch, daß wir auch mal die Kirche im Dorf lassen können.

Vielleicht hat dein KIA auch ein ganz anderes Problem. Der hat dich doch schon ein paar mal so doof angemacht.
Ich glaube du solltest ihm mal ein paar Tage sagen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Medienkonsum

Antwort von sweetmy am 20.12.2021, 15:41 Uhr

Dummes Geschwätz meiner Meinung nach. Bei einem Kind ok, bei zwei lässt sich das nicht mehr vermeiden.
Während der Quarantäne und auch zwischendurch, Krankheit etc... Ist der tv oft übers Rettung...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Medienkonsum

Antwort von sweetmy am 20.12.2021, 15:43 Uhr

Genau!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Medienkonsum

Antwort von Pinguini am 20.12.2021, 22:37 Uhr

Der Fernseher war bei uns tatsächlich noch nie an. Aber sie darf Fotos und Videos von sich gelegentlich auf dem Handy ansehen. Und ein Video auf Youtube zu ihrem Lieblingslied. Wir kommen also so auf 5 Min. am Tag.
Wir waren letztens bei einer Familie zu Besuch, da lief unterbrochen irgend so eine seltsame Kindersendung im Fernsehen. Deren Kind hat selten hingegeben, für meine war es natürlich sehr spannend und sie konnte gar nicht mehr weg sehen. Das fand ich schlimm.
Also ich denke gegen etwas TV ist nichts einzuwenden, aber ich glaube wirklich es ist nicht so gut fürs Gehirn.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzen 10 Beiträge im Forum Januar 2020 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.