Januar 2023 Mamis

Januar 2023 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von SunnyX, 9. SSW am 07.06.2022, 21:56 Uhr

Hebamme

Hallo ihr lieben,

So langsam bin ich echt frustriert
Ich suche seit 2 Wochen nach einer Hebamme für die Betreuung nach der Geburt und bekomme nur Absagen, es sind alle schon ausgebucht

Wie macht ihr das denn? Habt ihr schon eine? Oder wollt ihr vll. keine Hebamme?

Mir macht das irgendwie Angst, nach der Geburt dann so "alleine" zu sein, niemanden fragen zu können, falls es Probleme beim Stillen oder ähnliches gibt.

Ich wollte mal hören wie ihr das Plant

Liebe Grüße

 
9 Antworten:

Re: Hebamme

Antwort von Chrissi2022, 8. SSW am 07.06.2022, 22:42 Uhr

Tatsächlich hat mir eine Hebamme gesagt das ich wohl kaum noch eine bekommen werde, da hätte ich gleich bei ersten positiven Test überall anrufen müssen…. Wie verrückt…. Ich habe Donnerstag meinen ersten US Termin und vorher werde ich nicht versuchen eine Hebamme zu bekommen, denn ich hatte im März eine stille Fehlgeburt und kann mich jetzt noch nicht damit befassen, ich brauch erst Gewissheit.
Wenn dann der Zug angefahren ist, dann ist es so. Ich habe bei meinen ersten beiden Töchtern auch keine gehabt, allerdings wohnt meine Mutter nebenan die selbst 3 Töchter und mittlerweile 8 Enkel hat
Auch hat man ja einen Kinderarzt den man zur Not mal eine Frage stellen kann. Ich sehe es tatsächlich nicht so eng. Wenn es mein erstes Kind wäre und ich keine erfahrenen Freunde oder Verwandte hätte, dann wäre es mir vielleicht auch etwas unsicher. Hast du Freunde mit Kinder oder deine Mutter/ Schwiegermutter die dir vielleicht die ein oder andere Frage beantworten könnte?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hebamme

Antwort von miezekatja83, 8. SSW am 07.06.2022, 22:58 Uhr

Ich hab 3 Hebammen bis jetzt angefragt, 2 haben bereits abgesagt, sie können mich aufgrund der Distanz leider nicht betreuen. Hoffe jetzt mal alle guten Dinge sind 3 Ist bei mir auch etwas schwierig, da wir innerhalb der Ss noch umziehen werden von Bayern aus in den Bodenseekreis/BW. Mein Mann hat dort schon eine Wohnung und diese Adresse hab ich jetzt erstmal angegeben für die Hebammensuche. Hier noch in Bayern zu suchen macht für mich iwie keinen Sinn, abgesehen davon sind wohl hier alle schon ausgebucht. Meine FA hat gemeint, wenn ich spezielle Fragen habe, ist einmal in der Woche eine Hebamme in der Praxis, was ja auch schon mal helfen kann. Werde mich aber weiter nach einer festen Hebamme im Bodenseekreis umsehen, denke für mich ist das wichtig, bin Erstgebärende und Risikoschwangere mit 39

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hebamme

Antwort von Schmetterfink, 7. SSW am 08.06.2022, 9:39 Uhr

Ich habe dieses Mal tatsächlich nach dem offiziell positiven Bluttest (4+3) direkt angefangen rumzutelefonieren... ein Kennlerngespräch hatte ich letzte Woche, eins gestern, einer weiteren Hebamme habe ich abgesagt (wegen der zwei schon vereinbarten Termine), von vieren habe ich Absagen bekommen, ein paar haben sich gar nicht zurück gemeldet und zwei sind selbst in Mutterschutz/Elternzeit. In der ersten Schwangerschaft habe ich auch bis zum Herzschlag gewartet und mir dann sagen lassen, ich sei ja wohl viel zu spät dran (die Hebamme vom Kennlerntermin letzte Woche sagte, sie hätte auch schon Anrufe bekommen mit "Wir hatten gerade ungeschützten Verkehr, wenn das geklaptt hat, ist mein ET x.y., hast du da Platz?"...). Aber hey, ich bin mir 4+3 immerhin extrem bescheuert vorgekommen, mein Sprüchlein auf x Mailboxen zu quatschen.

Laufen bei euch schon wieder Kreißsaalbesichtigungen? Falls ja, frag da nochmal nach. Ich habe in der ersten Schwangerschaft die Erfahrung gemacht, dass viele angestellte Hebammen tatsächlich nicht auf den Hebammenlisten für die Wochenbettbetreuung stehen, aber trotzdem Wochenbettbetreuung machen.
Gibt es bei euch eine Hebammenzentrale oder ein Hebammennetzwerk? Falls ja, probiere es da nochmal.

In einigen Städten gibt es Wochenbettambulanzen. Statt dass die Hebamme zu dir kommt, kommst du in ihre Praxis. Dadurch können mehr Frauen versorgt werden (dafür natürlich weniger flexibel). Danach könntest du noch schauen. Bei uns bieten das sowohl Hebammenpraxen als auch Entbindungskliniken an.
Für Stillprobleme gibt es Still Cafés (falls die schon wieder stattfinden) oder Organisationen wie die La Leche Liga. Da braucht man nicht zwingend eine Hebamme für. Stillberater finden sich in der Regel einfacher als Hebammen.

Ganz viel Erfolg bei der Suche!
Ich fand es tatsächlich gut, eine Hebamme zu haben (über Vitamin B). Ich hatte eine ungeplante Sectio, ich hätte damit nicht ständig zur Kontrolle zum Gyn gewollt, da war es sehr schön, dass die Hebamme alle paar Tage schauen konnte. Es wäre aber sicherlich notfalls auch ohne gegangen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hebamme

Antwort von boymom21, 8. SSW am 08.06.2022, 9:44 Uhr

Ich habe bereits eine Hebamme. War zeitig dran sogar vor NMT wie der Test positiv war.
Sie war auch meine Wunschhebamme deswegen telefonierte ich gleich 1 Tag nach dem positiven Test.

Ist echt so dass man sehr schwer eine findet.
Meine Schwägerin hat ab der 7 ssw telefoniert, hat aber keine mehr bekommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hebamme

Antwort von Lari020123, 11. SSW am 08.06.2022, 10:56 Uhr

Frag mal bei Tessi Gerken
Die hatte noch was im Januar frei :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hebamme

Antwort von Elanya am 08.06.2022, 11:24 Uhr

Ich habe auch Panik das ich keine mehr kriege aber ich kam bisher absolut gar nicht dazu in ruhe überhaupt eine zu suchen.. da ich aktuell immer noch 5-6 Tage die Woche arbeite bis Abends..
Und dazu hat man noch Haushalt und das ganze.
Ich weiß auch überhaupt gar nicht wo ich suchen soll Katastrophe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hebamme

Antwort von Schmetterfink, 7. SSW am 08.06.2022, 11:41 Uhr

Maja Greiner hat ab heute Nachmittag auch wieder einen Platz im Januar frei ;)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hebamme

Antwort von Strickmami am 08.06.2022, 14:42 Uhr

Ah das ist doch wahnsinnig... In meiner ersten Schwangerschaft vor 4 Jahren hab ich in der 12 Woche angefangen zu suchen und hab auch schnell eine Hebamme gefunden. Diesmal hab ich gleich nach den ersten Arzttermin angerufen bei der Hebamme, die mich das letzte mal betreut hat. Sie hat es sich vorgemerkt meinte aber wir quatschen dann nach der 12 Woche wieder.
Man schafft es auch ohne Hebamme finde ich, vor allem wenn man Freunde/Familie in der Nähe hat die selber Kinder haben und die man alles Fragen kann. Aber mich hat es sehr beruhigt dass die Hebamme am Anfang gekommen ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hebamme

Antwort von haka13, 7. SSW am 08.06.2022, 15:26 Uhr

Da ich auch gehört habe,dass freie Hebammen so schwer zu finden sind,hab ich in der 6.SSW eine für die Wochenbettbetreuung gesucht.Die erste hat direkt zugesagt.Da war ich selbst überrascht. Das Problem scheint nicht in jeder Stadt so krass zu sein.Oder ich hatte einfach Glück.Sie meinte jedenfalls,dass sie selten schon Kontakt zu Frühschwangeren hat.

Ich habe sie über eine Hebammenliste gefunden,die die Stadt erstellt und online gestellt hat.Da standen mehr drauf, als ich spontan über die Google-Suche gefunden habe.Vielleicht haben andere Städte/Gemeinden das auch.

Hätte das nicht geklappt,hätte ich es ansonsten über die Plattform ammely oder probiert.Von der hatte ich irgendwo gehört. Ob die Plattform gut ist,weiß ich aber nicht.Ist also keine Empfehlung,aber evtl. einen Versuch wert.

Viel Erfolg bei der Suche!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft:

Thema Hebamme

Hallo ihr Lieben, mich würde mal interessieren ob schon jemand eine hat, sich schon eine rausgesucht hat oder vielleicht jemand gar keine möchte oder braucht? Ich weiß vielleicht denken einige es ist zu früh, aber in meiner letzten Schwangerschaft (Geburt in den ...

von Schokomousse, 6. SSW 03.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Hebamme

Hebammenmangel

Hallo zusammen, ich war heute bei meiner Hebamme. Als sie mich fragte, wie weit ich denn sei (ich dann Anfang 6. Woche), war sie total perplex, dass ich mich schon früh um eine Nachsorge kümmere. Denn sie ist bis Ende 2019 AUSGEBUCHT ...

von Mamafrau, 6. SSW 14.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Hebamme

Hebamme

Hallo zusammen! Habt ihr schon eine Hebamme kontaktiert? Man liest ja immer, dass man das so früh wie möglich machen sollte... Ich habe heute Vormittag mal 2 aus meiner näheren Umgebung kontaktiert, weiß aber nicht, ob das noch zu früh ist, weil ich auch erst in 3 Wochen den ...

von Lillifee89, 6. SSW 14.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Hebamme

Erster Hebammentermin

Heute war das erste mal der Termin mit der Hebamme (hatte beim letzten mal eine andere) Hab ihr meine 'angst' geschildert was letzte mal alles schief gelaufen ist und was sich dieses mal ändern soll. - Stillen (sie arbeitet mit einer Stillberaterin zusammen) check

von Nuller-Anni, 4. SSW 10.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Hebamme

Hebamme

Wann ruft ihr eure Hebamme an? Ich habe meine bei meiner großen in der 9ssw angerufen. Und da wäre es schon fast zu spät gewesen. Da ich dieses mal eine andere wollte, die in unserem Dorf sehr beliebt ist, habe ich gestern schonmal angerufen. Sie sagte zwar auch dass ich sehr ...

von Nuller-Anni, 4. SSW 09.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Hebamme

Hebammennotstand

Ich befürchte, dass ich in dieser Schwangerschaft wieder keine Hebamme finde. Es ist zwar noch ganz ganz frisch, aber in meiner Gegend kann man nie zu früh suchen. In der ersten Schwangerschaft hatte ich keine Chance, da fing ich in der 15. SSW an zu suchen. Und jetzt bekomme ...

von Blue Hardy, 5. SSW 16.05.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Hebamme

Möchtet ihr eine Hebamme?

Hallo! Ich frage deswegen weil ich aus Österreich bin, dort ist es nicht üblich, dass einen einen Hebamme begleitet. Ich wohne aber seit einem Jahr in Deutschland und würde gern eine in Anspruch nehmen. Ich liebäugle auch mit einer Hausgeburt, wenn alles ok verläuft. ...

von SabSi83, 5. SSW 11.05.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Hebamme

Hebamme

Nachdem Gestern beim Arzt alles in Ordnung war, habe ich heute bei meiner Beleghebamme von letztem mal angerufen. Sie ist super und ich würde mich gerne wieder von ihr betreuen lassen. Sie ist aber noch im Urlaub und ich hatte nur ihre Kollegin dran. Die hat aber schon mal alle ...

von henni84, 6. SSW 10.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Hebamme

Hebamme

Hallo ihr Lieben. Wer von euch hat sich schon um eine Hebamme gekümmert? Durch die Haftpflichtversicherung ist es sau schwer eine zu finden, die einen auch bei der Geburt begleitet. Jeh früher umso größer die Chancen. Ich habe zum Glück noch eine gefunden. Wohnortnahe ...

von Latify, 7. SSW 11.05.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Hebamme

Hebammen unterstützen

https://www.change.org/p/geburt-darf-keine-privatleistung-werden-gegen-die-wirtschaftlich-optimierte-geburt-elternprotest?utm_medium=email&utm_source=signature_receipt&utm_campaign=new_signature&tk=q5lAR6TUmBdlX1M9mMtBfZL28xxZhFoX8Ta_gvy5Tiw Wer möchte ...

von Sunny11411 08.05.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Hebamme

Die letzen 10 Beiträge im Forum Januar 2023 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.