Januar 2023 Mamis

Januar 2023 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Schmetterfink, 19. SSW am 30.08.2022, 11:38 Uhr

Habt ihr euch schon Gedanken gemacht, wo ihr entbinden möchtet?

Heute Morgen steht ein Kollege bei mir im Büro, der gestern über den Flurfunk erfahren hat, dass ich nochmal schwanger bin (mein zauberhafter Hinweis letzte Woche, ob er mir bitte zwei Kisten Druckerpapier runterbringen kann, weil ich nicht mehr so schwer heben sollte, hat ihn wohl nicht erreichet *lach*), fragte mich gerade, wo ich denn zur Entbindung hin gehe... da hat er tatsächlich meinen wunden Punkt getroffen!

Ich habe viel Auswahl, aber auch viel, was für und gegen die einzelnen Kliniken spricht (das Geburtshaus nimmt mich eh nicht). Ausstattung, Lage, Erfahrungen (eigene und von Freunden), Besuchsregelungen unter Corona (aber wer weiß, wie die im Januar sein werden)... habt ihr schon entschieden? Falls ja, wonach? Was war euch am wichtigsten?

 
14 Antworten:

Re: Habt ihr euch schon Gedanken gemacht, wo ihr entbinden möchtet?

Antwort von SunnyX, 21. SSW am 30.08.2022, 17:52 Uhr

Huhu,

also ich werde in einer Klinik (Perinatalzentrum Level 1) Entbinden, sollte was sein möchte ich nicht das, dass Baby oder ich verlegt werden müssen.
Wir hatten Glück und haben dort eine Beleghebamme gefunden die noch Kapazitäten für uns hatte, sie kommt aktuell alle 4 Wochen zu uns damit wir uns gegenseitig kennenlernen können


Ich habe auch Angst vor den Regeln im Januar, aber ich probiere aktuell nicht so viel darüber nachzudenken.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Habt ihr euch schon Gedanken gemacht, wo ihr entbinden möchtet?

Antwort von DoppelKrümelMama am 30.08.2022, 18:25 Uhr

Bei mir wird es die Uniklinik in der Stadt. Das ist eh die nächste.
Es gibt in der Nähe noch eine mit Hebammenleitung, das fände ich schon super. Es ist aber leider eine anthroposophische Klinik, damit kann ich so gar nichts anfangen.

Der 4 jährige ist im Geburtshaus zur Welt gekommen, aber das geht nur ambulant - das möchte ich dieses mal nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Habt ihr euch schon Gedanken gemacht, wo ihr entbinden möchtet?

Antwort von Whyoming, 23. SSW am 30.08.2022, 19:49 Uhr

Hallo

Ich habe Anfang Oktober in dem KH einen Informationsabend wo schon meine anderen Jungs zur Welt gekommen sind. Dort würde ich gerne entbinden, wenn sie mich denn nehmen. ich nehme blutverdünner und bin ja schon älter aber solang es dem kleinen Mann gut geht mag ich eher nicht in die Uniklinik empfinde es das Frau da nur eine Nummer ist. In der anderen Klinik ist auch gesichert das der Mann mit darf auch bei einem Lockdown wobei ich da denke das sie das sws nicht wieder so machen werden wie die letzten jahre. Mal schauen was sie sagen ob ich kommen darf.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Habt ihr euch schon Gedanken gemacht, wo ihr entbinden möchtet?

Antwort von Schmetterfink, 19. SSW am 31.08.2022, 9:23 Uhr

Wir haben zwei Level I Zentren und eine Entbindungsklinik mit perinatalem Schwerpunkt und Spezialisierung auf kinderneurologische Frühreha... das schränkt meine Auswahlmöglichkeiten leider nur minimalst ein aber ja, das ist für uns tatsächlich auch wichtig. Das ist mit ein Grund, warum die "Kuschelklinik" rausfällt, die Lage ist für uns blöd und die müssten im Zweifel verlegen, das möchte ich nicht.

Dass ihr eine Beleghebamme gefunden habt, ist natürlich großartig! Meine macht nur Nachsorge. Ich hatte noch ein Kennlerngespräch mit einer, die im Moment in einem der Level 1 Zentren arbeitet, die hat dort aber bereits gekündigt, weil sie keine Lust auf Schichtdienst mehr hat. Die war mir aber zum Glück eh nicht so sympathisch. Beleghebammen sind hier echt Mangelware.

Bei uns sind die Besuchsregelungen jetzt schon so unterschiedlich... zwischen "nur eine Person, max. 2 Stunden am Tag, Kinder erst ab 6" und "egal wieviele, aber immer nur einer auf dem Zimmer, Geschwisterkinder in Begleitung" ist gefühlt echt alles dabei. Ich hatte letztes Mal auch nicht viel Besuch, aber mein Mann kommt schon gerne viel (und spontan, nicht nur von 15 bis 17 Uhr) und meine Mutter würde bestimmt auch gerne kommen. Da es vermutlich eh wieder auf eine Sectio rausläuft, bin ich ja auch ein paar Tage da...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Habt ihr euch schon Gedanken gemacht, wo ihr entbinden möchtet?

Antwort von Schmetterfink, 19. SSW am 31.08.2022, 9:28 Uhr

In der Uniklinik bekomme ich immer Beklemmungen da geht glaub ich nicht ein Fenster auf. Der Kreißsaal ist im EG, die OPs sind irgendwo oben drüber, also im Falle einer ungeplanten Sectio erstmal raus aus dem Kreißsaal, über den Flur, rein in den Aufzug... ob ich das haben muss? Zum Glück habe ich 2019 bei der Kreißsaalbesichtigung direkt dicke Finger bekommen und dann entschlossen, mein Körper möchte da nicht entbinden.
Zwei Freundinnen von mir waren da, eine zur regulären Geburt, eine nach frühem Blasensprung - beide waren super zufrieden. Für mich ist das nix. Da teilen sich zwei Doppelzimmer ein Bad *brrrr* vier Frauen mit Wochenfluss und ein Klo? Ach nee, lass mal. Für mich wäre das wirklich nur im Notfall eine Option, wenn mir jemand sagt, dass das aus irgendeinem Grund die beste Lösung für das Baby ist.

Warum möchtest du dieses Mal nicht ambulant entbinden?
Zwei meiner Freundinnen waren im Geburtshaus, eine letztes Jahr, eine dieses, beide waren super zufrieden. Mich nehmen die eh nicht, ich mag aber auch die Sicherheit einer Kinderintensiv vor Ort.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Habt ihr euch schon Gedanken gemacht, wo ihr entbinden möchtet?

Antwort von Schmetterfink, 19. SSW am 31.08.2022, 9:36 Uhr

Ich bin ja auch urmelalt und auf Blutverdünnern, beides war beim Großen für keine der Kliniken in denen ich zur Geburtsanmeldung war ein Problem (und alt war ich da ja auch schon, Lütti wird ja im Dezember erst 3).

Schön, dass bei euch die KH schon wieder Infoabende machen! Hier entfällt das in den meisten Kliniken noch. Nur die, in der ich 2019 entbunden habe, bietet wieder eine Präsenzveranstaltung an, da weiß ich aber nun, was mich erwarten würde, das könnte ich mir also tatsächlich sparen.

Eine meiner Freundinnen war hier mit frühem Blasensprung mehrere Wochen in der Uniklinik, die war dort sehr zufrieden. Aber ja, die Sorge mit der "nur eine Nummer" hätte ich da auch. Hier sind allerdings alle Entbindungskliniken recht groß und immer recht voll. Zur Entbindung dürfte er überall mit, ich glaube auch nicht, dass sich das nochmal ändert, aber die Besuchsregelungen sind zum Teil echt strange.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Habt ihr euch schon Gedanken gemacht, wo ihr entbinden möchtet?

Antwort von NickiS, 21. SSW am 31.08.2022, 10:59 Uhr

Ich höre auf die Empfehlungen
Bei uns gibt es hier eine Klinik, die einen wirklich guten Ruf hat. Die sind sehr familiär und es wird sich schön, um einen gekümmert Leider gibt es keine Präsenzveranstaltungen, aber die haben online-Führungen und Fragerunden und haben einen Super Internetauftritt mit Videos und virtuellem Rundgang.
Dort gibt es nicht das Zentrum Level 1. Das wären die beiden anderen Kliniken, wo sich die eine nicht so gut darstellt und die andere nicht so einen guten Ruf hat. Aber ich denke Level 1 ist für mich nur zweitrangig, mir ist die Klinik an sich erstmal wichtiger

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Habt ihr euch schon Gedanken gemacht, wo ihr entbinden möchtet?

Antwort von DoppelKrümelMama am 31.08.2022, 15:01 Uhr

Die nächste nicht-Uniklinik ist im Feierabendverkehr gleich mal ne Stunde entfernt (sonst so 25-30 Minuten)

Ich Mute mir zu schnell zu viel zu wenn ich daheim bin. Vor allem Besuch. Das wird dann hoffentlich anders.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Habt ihr euch schon Gedanken gemacht, wo ihr entbinden möchtet?

Antwort von Elanya am 31.08.2022, 23:09 Uhr

Für mich stand immer fest das ich in einem Krankenhaus entbinde. Auch wenn ich ins Geburtshaus könnte etc. Meine Schwester wollte im Geburtshaus entbinden gab aber Komplikationen sie musste ins KH und durch den ganzen Stress unter der Geburt hatten beide einen schweren Start was Bindung und Stillen anging. Die kleine war gestresst so wie meine Schwester auch.
Da ich sowas nicht möchte sagte ich KH.. die haben alles da für einen Notfall und ich muss mir unter der Geburt keinen Stress machen, fühl mich mit dem Gedanken einfach am wohlsten
Und wir nehmen auch das nächst gelegenste ist auch eins der besten bzw mit der besten Entbindungsstation von daher.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Habt ihr euch schon Gedanken gemacht, wo ihr entbinden möchtet?

Antwort von Schmetterfink, 19. SSW am 01.09.2022, 10:22 Uhr

Ja, das mit dem zu viel zumuten kann ich gut nachvollziehen. Wenn man sich da erstmal ein paar Tage rauszieht, ist das vermutlich nicht die schlechteste Idee. V.a. wenn man schon (kleine) Kinder zu Hause hat.

Bei uns nehmen sich die drei größeren Entbildungskliniken von der Fahrtzeit her zum Glück nicht so viel. Irgendwas zwischen 2 und 5 km, mit normalem Verkehr also so 10 bis 15 Minuten. Uniklinik und das andere Level I Zentrum sind beide quasi gleich weit, nur in entgegengesetzte Richtung (und Baustellen haben alle drei auf dem Weg). Ich habe da echt ein absolutes Luxusproblem.

Im Moment tendiere ich zum anderen Level I Zentrum für die Entbindung, die haben im Moment die besten Besuchsregelungen, sind von uns quasi fußläufig und der beste Buddy vom Großen wohnt da in der Ecke, der könnte dann im Zweifel bestimmt auch mal eben zum Spielen da vorbei, wenn Papa bei Mama ist. Ich gehe ja eh davon aus, dass es wieder ne Sectio wird (wenn auch dieses Mal geplant), da sind ja ein paar Tage zu überbrücken.
Andererseits weiß ich in der dritten Klinik eben was mich erwartet. Ich war da zwar nach der letzten Entbindung auch nicht wirklich super glücklich, aber in der Gesamtsumme ziemlich zufrieden und zumindest war das Essen lecker UND die jagen einen nicht von Tag 1 an zum Buffet, worauf ich eigentlich so gar keine Lust habe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Habt ihr euch schon Gedanken gemacht, wo ihr entbinden möchtet?

Antwort von Schmetterfink, 19. SSW am 01.09.2022, 10:36 Uhr

Das ist schön, dass ihr eine Klinik mit besonders gutem Ruf habt! Das erleichtet einem die Wahl natürlich immens!

Hier haben alle Entbindungskliniken ihre Fans. Eine eigentlich ganz besonders, da habe ich mich aber letztes Mal bei der Geburtsanmeldung nicht so wohl gefühlt. Andererseits wäre es von der Lage vermutlich die sinnvollste Wahl.
Die einzige Klinik ohne Kinderintensiv kommt für uns alleine schon aufgrund der Lage eh nicht in Frage, die drei anderen liegen näher und sind für uns besser zu erreichen. Mein Mann fährt kein Auto, da macht es schon einen Unterschied, ob er in 10 Minuten mit dem Rad da ist oder ob er eine Stunde mit dem Bus braucht. Da ist "kuschelig" dann kein Entscheidungskriterium mehr. Und die anderen drei haben alle ihre Vor- und Nachteile... mit fällt es im Moment nur extrem schwer zu gewichten, was mir da am wichtigsten wäre.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Habt ihr euch schon Gedanken gemacht, wo ihr entbinden möchtet?

Antwort von Schmetterfink, 19. SSW am 01.09.2022, 10:44 Uhr

Ja, den Gedankengang bezüglich des Geburtshauses kann ich absolut nachvollziehen.
Für meinen Mann wäre das (aus familiärer Erfahrung) eh keine Option, der besteht auf KH mit zugehöriger Kinderintensiv (time is brain...). Für mich wäre es für das erste Kind mglw. in Betracht gekommen, wenn ich zehn Jahre jünger gewesen wäre und keine Gerinnungsstörung hätte. So habe ich in Summe einfach zu viele Risikofaktoren und sofern Madame bis dahin nicht von selbst kommt, peile ich jetzt erstmal einen geplanten Kaiserschnitt an 39+1 an.

Die drei Entbindungsstationen der großen Kliniken hier schätze ich als relativ gleichwertig ein. Alle haben ihre Vor- und Nachteile. Die Entfernung (und schlechtere Erreichbarkeit) gibt eigentlich nur den Ausschlag gegen die vierte (die haben aber eh keine Kinderintensiv). Luxusprobleme halt

Vielleicht gehe ich wieder bei den gleichen beiden Kliniken in die Geburtsanmeldung und schaue mal, was die sagen. Und ich frag meine Hebamme demnächst nochmal, die sehe ich nächste Woche wieder.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Habt ihr euch schon Gedanken gemacht, wo ihr entbinden möchtet?

Antwort von boymom21, 21. SSW am 02.09.2022, 8:57 Uhr

Ich werde wieder in der selben Klinik entbinden wie 2021. Ist eine Klinikum mit Übergang in die Kinderklinik. Die Klinik ist sehr groß und falls was mit mir oder dem Kind wäre bin ich dort genau richtig. Hauptgrund ist das Wohl des Kindes, möchte nicht dass mein Kind verlegt werden muss. Hatte vor kurzem einen Tragischen Fall in der Familie was Entbindung angeht, der meine Entscheidung nochmals bestätigt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Habt ihr euch schon Gedanken gemacht, wo ihr entbinden möchtet?

Antwort von FrauSchulz, 22. SSW am 03.09.2022, 23:18 Uhr

Wir werden diesmal eine Hausgeburt machen. Beim ersten Kind war ich in einem Krankenhaus und fand es aus vielen Gründen schrecklich. Dieses Mal habe ich eine Hebamme, die seit über 30 Jahren HG begleitet, und fühle mich damit gerade wohl. Ein KH als Alternative schauen wir uns auch noch an, das vom letzten Mal wird es unter keinen Umständen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzen 10 Beiträge im Forum Januar 2023 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.