April 2016 Mamis

April 2016 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Zornmotte am 06.08.2017, 21:25 Uhr

Fortschritte, nur an der falschen Stelle

Ich berichte mal wieder von Aktuellem.
Mein Kind kann immer noch nicht laufen, länger als drei Stunden am Stück schlafen und sprechen (nur Mama und da).

Dafür isst sie sehr schön mit Gabel und Löffel, auch alles, was man ihr auf den Teller legt. Macht kein Theater beim Haarewaschen. Ist sehr kuschelbedürftig. Sehr verständig. Akzeptiert Verbote. Und sie teilt mir ganz oft mit, wenn sie die Windel vollgemacht hat. Weint nicht mal beim Kinderarzt.

Ich finde das alles ganz toll, aber Laufen und etwas Sprechen macht mich ein bisschen ungeduldig.

Wie sieht es bei euch aus?

 
6 Antworten:

Re: Fortschritte, nur an der falschen Stelle

Antwort von Muckelsx2 am 06.08.2017, 21:41 Uhr

Ich kenne einige Kinder, die erst mit ca 1,5 angefangen haben zu laufen, oder sogar noch später. Solang sonst alles ok ist, würde ich mir da noch nicht so Gedanken machen. Sie wird dir bestimmt bald fleißig davon laufen. Bei unseren beiden ging das jeweils ganz plötzlich von einer Sekunde auf die nächste.

Meine beiden laufen zwar seit 2 bzw 3 Monaten, aber sprechen tun sie auch noch nicht. Mama und Papa ja, aber sonst ist alles noch gebrabbel. Wawawaw für WauWau ist jetzt neu hinzu gekommen, aber sonst nix. Bei Zwillingen scheint das sprechen aber oft erst später zu kommen. Die kommen untereinander mit ihrem gebrabbel super klar (selbst gegenseitiges anmeckern mit erhobenen Zeigefinger geht ) und das scheint vorerst zu genügen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fortschritte, nur an der falschen Stelle

Antwort von SunnyA. am 06.08.2017, 22:11 Uhr

Lea läuft wie verrückt an einer Hand.
Alleine traut sie sich nur ganz selten.
Kommt aber bestimmt bald.
Seit sie so viel läuft schläft sie mittags auch endlich mal länger als 30 Minuten. Manchmal packen wir sogar 2 Stunden. Das hätte ich mir nie erträumen lassen.
Geredet wird hier aber auch noch nicht. Mama ist eher MamMam und Papa PapPap. Ansonsten nichts was man verstehen könnte
Mit der Gabel essen klappt auch ganz gut und sie baut schon super Türmchen mit den Bauklötzchen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fortschritte, nur an der falschen Stelle

Antwort von chrpan am 06.08.2017, 23:36 Uhr

Wieso "an der falschen Stelle"? Sie muss doch kein Plansoll erfüllen, dask klingt doch wunderbar bei euch und ist total im Rahmen.

Mein Großer hat drei Stunden am Stück geschlafen, da war er fast drei -was nicht heißt, dass es bei euch auch so lange dauert, ich hatte schon öfter erwähnt, dass er ein high need Baby war.

Mein Patenkind hat nicht nur bis 18 Monate keinen Schritt gemacht, sondern sich auch brüllend geweigert, zu stehen....

Bei uns: beim Gehen sind wir kein Maßstab.
Sprechen: geplaudert wird den ganzen Tag. Auch für nicht Eingeweihte verständlich sind die Worte "Mama" und "danke".
Mama heißt aber auch "Gib mir bitte ganz ganz dringend XY, das da liegt, wo ich nicht hinkomme!!"
"Gaza" kann Katze oder jegliche andere Tierart bezeichnen.

Temperament hat der Bursche. Ich renne NUR hinter ihm her, denn wo er ist, herrscht Chaos oder er steht plötzlich auf dem Schaukelpferd und streckt grinsend die Arme zu Seite - oder auf dem Stuhl oder dem Blumentrog am Balkon oder oder.....

Schlafen: wie bei euch

LG,
C

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fortschritte, nur an der falschen Stelle

Antwort von knuspi am 08.08.2017, 16:01 Uhr

Später interessiert es keinen mehr was wann wer konnte, würde mich da auch nicht stressen. Wahrscheinlich läuft dein Kind dann viel sicherer wenn es soweit ist.
Unsere läuft jetzt seit 3 Monaten aber fällt auch sehr oft hin. Und das mit dem Reden könnte hier auch besser sein aber so langsam kommt ein bisschen was. Hauptsache sie kann schon Krokodil sagen das schwerste Tier im Buch hat sie sich als erstes gemerkt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fortschritte, nur an der falschen Stelle

Antwort von HannesMum23 am 12.08.2017, 18:26 Uhr

Ich würde mich auch nicht stressen. Sie machen und lernen es wenn sie soweit sind

Hier wird seid ca 5 Monaten gelaufen, aber über die Füße wird trotzdem täglich gestolpert. Das laufen kam ganz plötzlich. An der Hand gehen mag er gar nicht. Entweder er läuft weg oder er will nur getragen werden
Sprechen... naja... "Mamma" (ist alles und jeder oder wenn er nach mir sucht; oder wie bereits oben beschrieben, dass er etwas haben will) "Papap" (wird mal so in den Raum geworfen) "ma" (ist Oma, aber auch nicht immer unbedingt) "da" und "nein" sind die einzigen Wörter die er auch so meint. Und "mein" ist auch schwer in kommen momentan
Ansonsten kann er schon ein paar Tiergeräusche und Tiere erkennen.
Beim Schwein grunzt er, beim Pferd macht er das wiehern und dann fürs traben manchmal noch mit Klick Geräuschen hinterher. Ente ist "Nana". Und Hund ist auch so eine Art bellen was er nach macht dann.
Und seine Lieblingsserie Bumba ist "Baba" oder "Buba"

Ansonsten ist auch sehr süß bei heißen sagen wir pusten und er pustet dann auch und Küsschen werden auch ganz viel momentan verteilt und klatschen wenn andere klatschen und das "tschtscht..." wenn man es vor macht

Ich denke das sich alle unterschiedlich entwickeln. Er ist momentan noch mit dem laufen und seinen Bewegungen kontrollieren beschäftigt, dass das wirkliche sprechen noch auf sich warten lässt. Aber wir haben vor zwei Wochen einen großen Sprung feststellen können. Er hat auf Schlag Dinge gemacht, die er vorher nicht konnte.

Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fortschritte, nur an der falschen Stelle

Antwort von FrauStorch am 20.08.2017, 13:00 Uhr

Hier wird viel gesprochen. Er sagt fast allen Leuten den er trifft "Hallo" oder "Na du" Manchmal auch sowas wie "moin" (das hat er von meinem Mann). Insgesamt war er sprachlich aber schon immer sehr weit, er plappert alles nach. Bei schwierigen Worten dann aber natürlich noch so, dass nur wir es verstehen (zum Beispiel bei Papagei sagt er etwas das so klingt aber halt ein eigenes Wort ist). Kurze Worte kann er aber, von Mond bis Esel ist da vieles bei.
Laufen geht noch nicht so lange, er läuft seit Ende Juni. An der Hand übrigens auch nicht gerne.
Unsere "Baustellen" sind woanders. Er schmeißt die Löffel lieber als mit ihnen zu essen, gerne dann auch noch den Teller hinterher Er ist nicht kuschelbedürftig, will aber wie ein Prinz dauernd wohin getragen werden. Er sagt "Arme" (was heißt "ich will auf den Arm") und zeigt dann auf das was er will und wenn das nicht geht brüllt er los.Achja, den Kinderarzt brüllt er immer an.
Schlafen ist deutlich besser seit abstillen und eigenem Zimmer. Ich hab lange gebraucht um es zu testen aber seitdem schläft er statt nur 3 Stunden am Stück seine 10 Stunden am Stück. Wirklich, von einem Tag auf den anderen sobald er in seinem eigenen Zimmer lag ohne stillen. Er ist wohl recht geräuschempfindlich nachts.
Das "schlimmste" ist seine größte Leidenschaft: Wasser. Egal wo und in welcher Form, wenn er Wasser sieht ist er unhaltbar. Er würde mit Anlauf in jeden See rennen (egal wie kalt), er setzt sich in jede Pfütze die er sieht und puhlt sogar das dreckige Wasser aus den Ritzen der Gullideckel... Wenn wir duschen brüllt er los weil er auch duschen will, er versucht sogar seine Hand ins Wasserglas zu stecken wenn er trinken soll. Das macht es manchmal echt anstrengend und in der KiTa müssen die ihn mehrmals täglich umziehen

Die Kinder sind halt alle anders und keins läuft nach einem Ablaufplan...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzen 10 Beiträge im Forum April 2016 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.