April 2016 Mamis

April 2016 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von AnneWUG, 21. SSW am 23.11.2015, 16:23 Uhr

Besuch nach der Geburt

Hallo ihr Lieben,

ich weiß es ist recht früh, aber das Thema beschäftigt mich seit gestern. Wie macht ihr das mit dem Lieben Besuch nach der Geburt?

Ich würde am liebsten nur die Großelter und die Patin vom Wurm sehen, da diese wissen, wie es einem geht und darauf Rücksicht nehmen.

Die Verwandtschaft von meinen Freund ist schrecklich wenn es geht um Kinder. Angefangen von der Patin meines Freund. Die rubbelt dauernd mit Druck auf meinem Bauch rum, wenn ich zu langsam bin. Sein Pat geht, er will nur wegen meiner Arbeit mit mir reden mehr nicht. Sein Opa ist echt super, aber er stirbt immer vor sich hin, sobald er merkt er ist nicht mehr im Mittelpunkt. Dann kommt seine Cousine mit Familie. Sie hat drei Kinder und von denen sind zwei sehr stark Hyperaktiv. Okay die Kleine ist erst 4 aber trotzdem versteht sie das Wort Nein nicht. Und der Mittlere Sohn will immer Aufmerksamkeit. Die Große von den dreien ist sehr ruhig und will am liebsten von niemanden was wissen. Ich weiß jetzt schon das die alle sobald das Würmchen da ist auf der Matte stehen. Mein Freund hat schon gesagt, er ruft nur die Großeltern an und der Rest bekommt es dann irgendwann mit. Aber ich hab einfach angst, das sie es nicht verstehen, wenn ich sag ich will niemanden sehen. Ich will auch dann am Anfang nur bestimmten Familienmitgliedern das Baby anvertrauen, wenn ich doch mal aufs Klo muss und mein Freund ist wieder auf der Arbeit.

Sorry für den langen Text, aber irgendwie hab ich grad etwas Angst um den Wurm wenn ich ihn nicht mehr in mir trage.

gruss

 
13 Antworten:

Re: Besuch nach der Geburt

Antwort von sterntaler82, 20. SSW am 23.11.2015, 17:16 Uhr

Du willst das Kind nur bestimmten Leuten anvertrauen wenn dein Freund wieder auf Arbeit ist und du aufs Klo musst????
Wie läuft das den ab, du rufst XY an und der oder die muss alles stehen und liegen lassen und zu dir kommen? Und du kneifst dir so lange die Beine zusammen???
Zu den besuchen am Anfang, ich bekomm mein fünftes und habe ganz klar gesagt das ich die ersten zwei Wochen niemanden sehen will ( auch keine beste Freundin von mir) und danach dürfen alle nach und nach kommen!
Zu den Bauch anfassen, lerne nein zu sagen!!! Niemand darf meinen Bauch berühren ausser ich erlaube es!!!!
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Besuch nach der Geburt

Antwort von FrauStorch, 19. SSW am 23.11.2015, 18:26 Uhr

Also ich habe diese Sorgen nicht. Ich bin da nicht so empfindlich. Wenn ich was nicht möchte sage ich es. Und ich kenne niemandem, der für mein Kind gefährlich sein könnte für die Zeit in der ich pinkeln muss, ehrlich, das ist doch etwas übertrieben?! Ein Kind ist ja kein Besitz und besteht auch nicht aus Glas.

Über Besuch mach ich mir auch keine Gedanken. Ich fänd es traurig, wenn niemand kommt. Wenn ich eine Pause brauche, sag ich es halt. Dann sollen die 1 oder 2 Tage später kommen. Aber unsere Verwandte sind da zum Glück auch taktvoll. Ich hab da aber auch noch keien Erfahrung mit, ist mein erstes Kind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Besuch nach der Geburt

Antwort von PiaMarie, 18. SSW am 23.11.2015, 18:31 Uhr

Klo gehen ist kein Grund sein Kind nicht mitzunehmen :D oder mal kurz alleine zulassen.

Zum anderen Thema:
Mein Mann und ich bestimmen, wer und wann und sieht und da hier das Interesse an unseren Kind eher gegen Null geht (Zitat Schwiegermutter, als wir es gesagt haben, dass wir ein zweites bekommen: "Braucht nicht denken, dass ich Babysitter spiele" zur Info: sie musste notgedrungen auf unseren Sohn an 7 Freitagen 1h beaufsichtigen, sie arbeitete zu dem Zeitpunkt gar nicht. Das war ihr zu viel)
laufen wir e nicht gefahr zu viel Besuch zu haben.

Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Besuch nach der Geburt

Antwort von malini, 22. SSW am 23.11.2015, 18:37 Uhr

Wie meinst du das mit "Baby anvertrauen", wenn du auf Toilette musst??

Vor dem ersten Kind hab ich mir da überhaupt keine Gedanken gemacht. Im Krankenhaus wars mir egal, da waren unsere Eltern, Geschwister, Großeltern, vier Cousinen, zwei Tanten und zwei Freundinnen da und es hat mich überhaupt nicht gestört! Es haben aber auch da fast alle gefragt, ob Besuch ok ist.

Zu Hause haben sich brav alle angemeldet, die das Kind sehen wollten und auch das hat ohne Probleme funktioniert.

Mach dir da mal nicht so nen Kopf, ansonsten ist dann immer noch die Möglichkeit, den Besuchern nen Riegel vorzuschieben!

Auch jetzt vor dem Zweiten sehe ich das sehr entspannt, klar, dass alle auf das Baby gespannt sind!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Besuch nach der Geburt

Antwort von Mupfel28, 21. SSW am 23.11.2015, 18:59 Uhr

Ich denke da ehrlich nicht gar nicht drüber nach. Das hat nichts damit zu tun das es noch ca. 4 Monate dauert bis zur Geburt, sondern das man ja gar nicht weiß wie sie abläuft. Geht alles recht reibungslos über die Bühne, wie kaputt bin ich danach und wie es dem kleinen geht. Es ist ja alles möglich und darum zerbreche ich mir nicht den Kopf. Aber so die enge Familie, die werde ich denke ich schon "sofort" empfangen und Freunde und weitere Verwandte, Kollegen etc. erst später.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Besuch nach der Geburt

Antwort von 2o11 am 23.11.2015, 19:26 Uhr

Ich finds nen bisschen übertrieben ;)
Mein Sohn kam um kurz nach 1 Uhr nachts auf die Welt, um 9 Uhr kam der erste Besuch^^ ich war froh drüber, denn ich mag Krankenhäuser nicht.

Wenns mir zu viel geworden ist habe ich einfach frei raus meine Meinung gesagt und gut war. Warum sollte man das nicht verstehen?

Also auf Toilette bin ich allein gegangen^^
Der Zwerg hat dann auch im KH kurz in seinem Korb gewartet un zuhause im Laufgitter der Kinderwagen ...
Wäre ja blöd wenn man jedes mal irgendwen anrufen muss ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Besuch nach der Geburt

Antwort von knuspi, 21. SSW am 23.11.2015, 19:45 Uhr

Versteh das ehrlich gesagt auch nicht du machst dich ja jetzt schon verrückt wie soll das denn später erst werden, ich rate dir etwas lockerer zu werden und entspannter. So weit im voraus zu planen funktioniert eh meistens nicht, das meiste ergibt sich schon von selbst ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Besuch nach der Geburt

Antwort von Nana1500, 22. SSW am 23.11.2015, 21:31 Uhr

Finde es auch sehr übertrieben und stressig was in deinem Kopf momentan abgeht.
Ich geniesse jedes liebe Wort zu meinem Bauch und zu unserem Zwergi. Auch zum Thema Besuch im KH, waere doch schade wenn niemand kommt und wenns zuviel wird sagt mans halt. Das versteht doch jeder. Aber nicht nur du bekommst ein Kind, auch die Familie bekommt Zuwachs und ich finde das soo schön wenn die Kinder willkommen sind! < 3

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Besuch nach der Geburt

Antwort von chrpan, 22. SSW am 23.11.2015, 23:55 Uhr

Ich würde sagen, es gibt kein Rezept und kann dir nur berichten, wie es bei meinem 1. Kind war:
Meine Hebamme, die wußte, dass es mir sehr wichtig war, mein Baby voll stillen zu können und dass ich in der SS Sorge hatte, ich würde das vielleicht nicht schaffen, weil meine Mutter auch "zu wenig Milch" hatte, riet uns in der ersten Woche gar keinen Besuch zu empfangen. Ich hab nicht groß darüber nachgedacht.
Als mein Baby schließlich da war und ich nach der Geburt noch viel Blut verloren hatte und extrem schwach war samt wunder Brustwarzen, dauerstillendem Kind usw, haben beide Großeltern zwei Tage nach der Geburt unser Schlafzimmer gestürmt. Wir waren schon zuhause weil das Spital überbelegt war und ich mich daheim besser erholen konnte- mein Mann hat mich samt Baby umsorgt.
Es hat niemand angeklopft, der ins Schlafzimmer kam, ich lag mit offenem Nachthemd dauerstillend da, als plötzlich Schwiegervater vor mir stand, Schwiemu wollte mit den Baby aus dem Raum gehen, was ich nicht wollte, meine Mutter kam mehrmals ins SZ geplatzt, denn sie "MUSS" das "SÜßE" Baby nochmal sehen - jedes Mal, kurz nachdem ich nach 48 Std Schlaflosigkeit die Chance des Dösens wahrnehmen wollte.
Fazit: nach diesem Tag war ich nur noch am Heulen, mein Baby hat die Nacht durchgebrüllt und die Großeltern waren beleidigt, dass uns ihr Besuch zu viel war.
Natürlich hatte das mit meiner schlechten körperlichen Verfassung, schmerzenden wunden BW und Startschwierigkeiten beim Stillen zu tun. UND mit der Tatsache, dass man sich nur für das langersehnte erste Enkelkind interessierte und nicht dafür, wie es mir mit dem Baby ging.

Ich werde beim 2. Kind sicher keinen Besuch in der 1. Woche wollen. Erst Basiserholung für mich, Milcheinschuss gut über die Bühne bringen, Stillen soll sich einpendeln, danach ist mein Baby sicher gleich süß und hoffentlich gleich willkommen.
Wie gesagt - sehr individuell!
LG,
Chris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Besuch nach der Geburt

Antwort von Melli2011, 18. SSW am 24.11.2015, 9:23 Uhr

Also bei uns wird es definitiv anders ablaufen als bei unserer Großen. Da waren nämlich Oma,Opa und Co alle gleich einen Tag nach dem ich aus dem KH raus bin angetanzt. Das war mir alles zu viel und der kleinen auch. Hatten da noch keine richtige Zeit an zu kommen zuhause. Muss dazu sagen die SS war sehr komplikationsreich und ich fühlte mich einfach noch zu schwach nach der Geburt.
Diesmal müssen sie es akzeptieren das sie unseren Nachwuchs erst in zwei bis drei Wochen kennenlernen. Da lasse ich mich auf nichts ein, keine Besuche und keine Telefonate.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Besuch nach der Geburt

Antwort von LadySnowblood am 24.11.2015, 12:16 Uhr

:D

Wenn ich aufs Klo muss, kommt das Kind entweder mit oder es liegt zufrieden bei Papa im Arm oder in der Wiege, dem Sofa, auf dem Boden, wo auch immer es gerade glücklich ist. Und wenn es halt schreit und ich muss ins Bad nehme ich es natürlich mit! Warum denn auch nicht? Worüber man sich so Gedanken machen kann :D

Ich habe um 1h nachts entbunden, gegen 4h morgens waren wir Zuhause und gegen 15h kam mein Bruder einmal für 10min vorbei. Dann hatten wir ein paar Tage gar keinen Besuch, bis mein Papa&Schwester kamen. Die bleiben auch alle nicht lange und wenn es mir nicht gepasst hätte, wären sie sofort wieder gegangen. Ich lasse es diesmal auch wieder auf mich zu kommen. Entweder es geht mir gut und ich bin stolz, meinem Bruder&Co kurz das Baby zu zeigen oder aber ich sage später Bescheid, wann es uns passt. In meiner Familie haben dafür alle Verständnis.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Besuch nach der Geburt

Antwort von fairy-tale147, 20. SSW am 25.11.2015, 10:11 Uhr

Bei uns gab es die Frage mit dem Besuch nach der Geburt gar nicht. Wir wohnen gemeinsam mit meinen Großeltern in einem Haus, meine Eltern wohnen im Nachbarhaus, meinen Schwester und ihr Freund und meine Schwiegereltern wohnen 5 Gehminuten von uns entfernt! Ich muss ganz ehrlich sagen das ich es total gewöhnt bin und auch super finde immer Leute um mich herum zu haben und wir kommen auch alle super zusammen aus. Bei meiner Oma im Wohnzimmer steht schon mein alter Stubenwagen für das Kleine und ich hab die vorahnung das es da auch ganz oft drin liegen wird .
Und was Freunde angeht: eine Runde mit dem Kinderwagen durch unsere Dorf und jeder hat das kleine Wunder mal gesehen. Außerdem bekommt unsere halber Freundeskreis nächstes Jahr auch Kinder und da wird dann auch Rücksicht genommen. Unsere Männer haben sich aber jetzt schon zu gemeinsamen Spaziergängen mit der Kutsche verabredet

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Besuch nach der Geburt

Antwort von muckelchen16, 21. SSW am 25.11.2015, 14:19 Uhr

Hallo Anne,
ich kann dich da schon verstehen...nachdem wie du eure Verwandschaft beschreibst wäre mir das auch zu viel. Aber besprich das doch mit deinem Partner und dann müsst ihr das klar kommunizieren...wenn du das nicht kannst, wird es schwer.
Mir geht es ähnlich...es gibt eine Person, die ich nicht in der Nähe meines Würmchens wissen will und schon gar nicht im Krankenhaus sehen will...da darauf, egal was ich sage, keine Rücksicht nehmen wird. Habe ich mich dazu entschieden, sobald ich im Mutterschutz bin, zu Freunden einige hundert Kilometer weit weg zu gehen...so habe ich vor der Geburt Zeit für mich und mich darauf einzustellen und danach können wir zwei uns dann in aller Ruhe von der Geburt erholen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft:

arbeitsmäßige Auszeit nach der Geburt

Und da ich heute auch mal Zeit habe, zu schreiben, stelle ich gleich noch eine Frage hinterher. Habt Ihr schon überlegt, wie lange Ihr nach der Geburt des Kindes Auszeit nehmen wollt vom Job? Ich habe nach meinen beiden Kindern jeweils nach einem Jahr wieder angefangen zu ...

von eumeline, 6. SSW 03.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   nach der Geburt

Die letzen 10 Beiträge im Forum April 2016 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.