April 2016 Mamis

April 2016 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von HannesMum23 am 24.01.2018, 22:18 Uhr

Bei wem ist das auch so?

Bei uns geht momentan alles drunter und drüber.
Unser Sohn wollte eine Zeitlang nichts mehr von seinem Papa wissen. Erst hat er ihn ignoriert, dann durfte er ihn nicht anfassen, angucken, geschweige im selben Raum sein
Es ist nie etwas vorgefallen, es kam von einen Tag zum anderen. Mittlerweile geht es wieder, aber er ist immer noch total auf mich fixiert. Heute sollte mein Mann ihn ins Bett bringen, aber das ging total schief. Er hat fürchterlich geweint und sich zwar kurzzeitig beruhigt, als ich aber an der Tür einmal vorbei schleichen musste, saß er sofort im Bett und weinte wieder. Sind eure auch momentan so anhänglich? Es schlaucht, da ich auch seit Wochen schon erkältet bin und es nicht besser wird. Am Wochenende hatte Hannes dann auch 2 Tage Fieber und hustet wieder
Wir werden das hier nicht mehr los. War dieses Jahr erst zwei Tage arbeiten

Lg

 
7 Antworten:

Re: Bei wem ist das auch so?

Antwort von Melli2011 am 24.01.2018, 23:20 Uhr

Hallo HannesMum23,

fühl dich erst einmal ganz doll gedrückt.

Wir hatten vor einiger Zeit auch so eine schlimme Zeit mit Jonatan. Er war bzw. ist immer noch total auf mich fixiert so das er den Papa komplett abgelehnt hat. Es ging weder Essen oder Trinken geben, Spielen, Windeln oder Waschen alles nur Mama. Wenn er allein mit Papa war,kein Problem. Aber wehe ich war im Raum dann hing er nur an mir. Beim zu Bett bringen musste ich mich schon fast verstecken damit er kein Theater macht, weil Papa ihn zu Bett bringt.

War aber nur eine Phase und ging nach ein paar Wochen vorbei. Jetzt mit 22 Monaten ist es ihm Wurscht wer was macht, hauptsache es macht jemand etwas. Nur wenn er krank ist akzeptiert er nur Mama, sonst niemanden.

Versucht es gelassen zu sehen und einfach immer wieder versuchen etwas mehr nähe zwischen Papa und Sohn zu bringen. Vielleicht auch mal Zeit zu zweit, Sohnemann ganz allein mit Papa. Ansonsten Augen zu und durch. Dies ist alles nur eine Phase.

Wünsche euch das bald wieder ein normales Familienleben einkehrt und ihr wieder alle gesund und munter seit.

LG Melli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bei wem ist das auch so?

Antwort von Muckelsx2 am 25.01.2018, 5:11 Uhr

Hi,
Hier ist auch mama hoch im kurs. Zwar wird papa nicht komplett verweigert, aber er bekommt schon klar mitgeteilt, was er darf und was nicht. Besonders die Kuscheleinheiten werden gerade nur von Mama verlangt, da wird Papa schon fast eifersüchtig.
Aber ich denke, dass das nur eine kurze phase sein wird, die schnell rum ist. Danach wollen die zwerge mal ne zeitlang nix von mir wissen und papa muss mehr ran. Wie es halt grad so beliebt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bei wem ist das auch so?

Antwort von SunnyA. am 25.01.2018, 20:59 Uhr

Hallöchen
Bei uns ist es wie bei Meli2011.
Leider war es von Anfang an so dass Papa abgelehnt wurde. Mein Mann war im ersten Jahr nicht viel zu Hause wegen seines Jobs. Elternzeit war für ihn auch nicht möglich und das hat es natürlich nicht besser gemacht
Aber auch Omas und Opas hatten keine Chance.
So langsam merke ich endlich Besserung. Mein Mann ist aber auch sehr tapfer und geduldig mit der Maus was ich wirklich toll finde. Ihn verletzt es ja auch sehr dass sie ihn so ablehnt.
Wenigstens klappt es jetzt mit den zwei wenn ich nicht zh bin. Doch sobald ich im Raum bin kann er sich auf den Kopf stellen: es nutzt nichts.
Daher machen wir es so dass ich die 2 am Wochenende öfter mal alleine lasse. Es ist zwar schade um die Zeit die ich lieber mit beiden gemeinsam als Familie verbringen würde aber noch wichtiger ist mir dass sie merkt dass Papa auch toll ist.
Ins Bett bringen endet hier auch immer mit Gebrüll wenn er das macht
1x die Woche muss ich abends arbeiten und sie schreit dann immer wie verrückt :-(

Trotzdem glaube ich dass die 2 auf einem guten Weg sind.
Als Mama ist man einfach die Nummer 1
Es ist wahnsinnig anstrengend und gleichzeitig wunderschön.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bei wem ist das auch so?

Antwort von chrpan am 25.01.2018, 22:17 Uhr

Hm, unser Kleiner liebt seinen Papa aber abends hat er ihn in 21 Monaten noch nie ins Bett gebracht weil der Kleine findet, „breast is best“. Ist auch kein Problem für mich, denn dann übernimmt er eben den Großen, der auch noch Einschlafbegleitung möchte.

Ansonsten sind wir in der Autonomiephase vom Feinsten. Am liebsten habe ich es, wenn er im Kinderwagen schläft während ich meinen Großen mittags abhole, denn im Wachzustand kann es schonmal vorkommen dass wir eine Stunde für einen Kilometer brauchen inklusive Geschrei und Aufbäumen dass ich ihn kaum bändigen kann.
Puh, anstrengende Phase.,,

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bei wem ist das auch so?

Antwort von HannesMum23 am 26.01.2018, 21:57 Uhr

Gut zu wissen das es nicht nur bei uns so ist.
Ja es ist anstrengend, aber es legt sich langsam bei uns. Mit Papa zu spielen macht ihn mittlerweile auch wieder Spaß, nur trösten darf er ihn noch nicht und halt auch nicht ins Bett bringen
Ich glaube was es alles so anstrengend macht ist, das er jetzt immer wieder schaut wie weit er gehen darf und versucht seinen Willen durchzusetzen. Wenn es nach ihm geht möchte er den ganzen Tag „Maja“ gucken und Schokoladenpudding essen. Beides hat er nur in Ausnahmefällen bekommen, aber das ist es ja was es so besonders macht.
Und dann fängt er seit einigen Tagen an in seinem Essen zu sortieren. Gemüse bäh, Fleisch lecker manchmal verirrt sich eine Kartoffel und mit viel Willenskraft von mir, auch mal etwas Gemüse, aber das bedeutet fast 45 min behutsames verhandeln

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bei wem ist das auch so?

Antwort von Mupfel28 am 27.01.2018, 17:44 Uhr

Das kenne ich auch. Unser Sohn möchte grundsätzlich immer am liebsten zu Mama (wenn er müde oder krank ist sowieso). Ansonsten ist es immer mal wieder anders. Den einen Tag kann ich z.B ungestört duschen gehen und dem Kleinen ist es egal und er spielt währenddessen mit Papa und am nächsten Tag fängt er an zu brüllen und will dann nicht mit Papa spielen.
Gestern durfte ich den Kleinen nicht an die Hand nehmen (zum Treppen runterlaufen), sondern nur der Papa durfte das tun.
Es ist halt immer so, wie er es gerade am liebsten möchte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bei wem ist das auch so?

Antwort von chrpan am 28.01.2018, 23:23 Uhr

An der Hand will mein kleiner Sturkopf sowie so nicht gehen, sicher seit drei Monaten schon. Nur dem großen Bruder gibt er freiwillig die Hand beim Überqueren der Straße...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzen 10 Beiträge im Forum April 2016 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.