November 2020 Mamis

November 2020 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Yvi2020 am 12.04.2021, 15:11 Uhr

An die vollstillenden Mamis

Hi ihr Lieben,

mich würde mal interessieren, ob ihr eure Babies auch im Durchschnitt noch alle 2-3 Stunden stillt?
Es war bei uns schonmal weniger, nun verlangt er immer öfter seine Milch.
Er ist nun genau 5 Monate und ich wollte eigentlich noch 1-2 Wochen mit Beikost warten. Frage mich nun aber, ob er vielleicht schon möchte, weil er so viel Hunger hat.
Liebe Grüße

 
12 Antworten:

Re: An die vollstillenden Mamis

Antwort von Sunnyani am 12.04.2021, 17:29 Uhr

Am Tag trinkt er meist alle 3 Stunden. Nachts schläft er am Anfang 5 Stunden, dann kommt er alle 3 Stunden, so das ich die Uhr danach stellen könnte.
Mit Beikosten warte ich auch noch. Er bekommt aber immer mal ein Stück Gurke oder gedünstete Karotte oder was in den Frucht Sauger. Interesse daran ist mal mehr, mal weniger. Weiß noch nicht genau ob ich Bwl oder Brei gebe. Wollte mit 6 Monaten beginnen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An die vollstillenden Mamis

Antwort von Kugelzeit2020 am 12.04.2021, 18:08 Uhr

Huhu
Hier ist es auch noch mind alle drei Stunden manchmal noch deutliche öfter
das liegt daran das meine Maus immer nur so viel trinkt bis sie genug im Bauch hat um sich dann wieder der welt zu widmen die sie im moment einfach super spannend finded ich warte mit der Beikost noch etwas da ich ihr alles Breifrei geben möchte. Bei Nichte hat das super geklappt und es gefällt mir besser sie selber essen zu lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An die vollstillenden Mamis

Antwort von AmselBaby am 12.04.2021, 18:23 Uhr

Tagsüber sind wir bei alle 3 Stunden, aber eher geringere Mengen und nachts teilweise jede Stunde. Das war schon viel weniger, nun ist die Maus aber so aktiv, dass sie glaube ich einfach viel braucht und das nachts nachholt.
Wir haben seit 2 Wochen mit genau 4 Monaten Mittagsbrei eingeführt, weil die Maus uns ständig die Teller weggezogen hat und am Tisch geschmatzt hat. Hat dann auch gleich 50 Gramm beim ersten Brei verdrückt, inzwischen sind es 150. Allerdings glaube ich nicht, dass der Mittagsbrei das Stillen wirklich seltener macht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An die vollstillenden Mamis

Antwort von NorSch am 12.04.2021, 18:37 Uhr

Ich habe bis vor kurzem auch noch voll gestillt. Tagsüber waren wir da auch bei etwa 3 Stunden. Nachts wurde manchmal gefühlt durchgenuckelt. Richtig satt hat er sich dann leider nicht mehr gemacht und ist ewig eingeschlafen. Wir haben komplett auf Flasche umgestellt, damit er wieder richtig satt wird. Seitdem sind auch die Windeln endlich wieder richtig nass.

Die Beikost macht ja auch nicht sofort satt und ist erstmal ein spannendes Experiment. Gestern wurde bei uns zum ersten Mal ein Glas aufgegessen und danach die Milch sogar komplett abgelehnt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An die vollstillenden Mamis

Antwort von Chrisi90 am 12.04.2021, 19:20 Uhr

Wir sind tagsüber auch bei ca alle 3 h. Wir führen gerade Mittags Karottenbrei ein. Anschließend mag er dann trotzdem noch die Brust. Nachts haben wir teils 8 h ohne stillen. Man sollte meinen, man könnte schlafen dadurch, aber nein... Der Große wacht plötzlich wieder auf, weil er scheinbar schlecht träumt... Tja..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An die vollstillenden Mamis

Antwort von novembermama2020 am 12.04.2021, 20:57 Uhr

wir stillen tagsüber mindestens alle 2h und nachts leider gerade öfter. war schon besser
mit beikost warte ich noch mind. 2 wochen bis sie 5 monate ist. sie greift schon sehr nach unserem essen und macht kaubewegungen. aber überstürzen möchte ich es nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An die vollstillenden Mamis

Antwort von Mali88 am 12.04.2021, 21:44 Uhr

Bei uns tagsüber auch mind. alle zwei Stunden , eher häufiger. Nachts weiß ich es nicht, weil ich nicht auf die Uhr schaue, aber bestimmt genauso oft.
Ich glaube auch nicht, dass es daran liegt dass die Milch nicht ausreicht bzw. Dadurch das Stillen unbedingt seltener wird. Muttermilch hat soo viele Kalorien, das kannst du durch Nahrung nicht so leicht ersetzen. Bei meinem bin ich mir sicher, dass er oft auch nur trinkt um die Nähe zu spüren und nicht aus Hunger. Sie sind noch so klein - sollen sie bekommen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An die vollstillenden Mamis

Antwort von True.Love am 13.04.2021, 10:55 Uhr

Hallo.
Wir stillen um 7 Uhr, 10 Uhr, 15 Uhr, 18 Uhr und 22:30 Uhr. Mittags bekommt der Kleine Brei und wir probieren uns gerade durch die Gemüsesorten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An die vollstillenden Mamis

Antwort von Tallheights am 14.04.2021, 10:53 Uhr

Tagsüber versuche ich sie alle 3 Stunden anzulegen, sie trinkt aber momentan da sehr schlecht und immer nur ganz kurz. Die Welt ist so spannend, man könnte ja was verpassen.
Um 11.30 Uhr zum mittagsschlaf trinkt sie deutlich länger, da habe ich aber auch den rolladen zu und die Reize sind nicht mehr so da.
Abends trinkt sie zum einschlafstillen auch lange, das endet dann meistens im nuckeln.

Nachts wacht sie momentan oft auf, ich gebe ihr dann immer die brust damit sie wieder einschläft. Ich glaube nicht, dass es immer Hunger ist...
Sie schläft aber momentan generell eher schlecht und trinkt nciht gut am Tag.

Windeln sind bisher aber immer gut nass und auch gut gefüllt..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An die vollstillenden Mamis

Antwort von Sophia90 am 14.04.2021, 15:14 Uhr

Mein Baby (knapp 5 Monate) wird auch noch voll gestillt und will mindestens alle zwei Stunden trinken. Oft gefolgt von großem Spucken. Wir hatten hier noch nie größere Abstände, ich glaube das wird wohl auch erst besser, wenn wir mit der Beikost starten. Damit warten wir aber noch bis sie die 6 Monate voll hat. Mich stört das viele Stillen nicht, nur das Spucken wird hoffentlich irgendwann mal besser -.- .

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An die vollstillenden Mamis

Antwort von LinchenBienchen am 14.04.2021, 18:55 Uhr

Das unterschreibe ich 1:1 so.

Unserer wird mit 4,5 Monaten auch noch ein paar Wochen weiter voll gestillt und auch er ist von Geburt an ein Ultra-Spuckbaby. Hier gibt's täglich noch immer mindestens 3 Outfits und unzählige Spucktücher gehen durch.

Übrigens stille ich tagsüber auch mindestens alle 2 Stunden, länger schafft er nicht. Nachts sind es mit etwas Glück auch mal 3 Stunden, mit weniger Glück auch jede Stunde zum Morgen hin.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An die vollstillenden Mamis

Antwort von Yvi2020 am 14.04.2021, 21:36 Uhr

Danke euch allen für die Antworten. Dann ist es wohl ganz normal und ich bin beruhigt. Auch, dass es noch weitere Spuckbabies in unserem Forum gibt. Das ist bei uns zeitweise auch noch recht arg. Aber er entwickelt sich prächtig, daher alles gut.
Danke nochmal und liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzen 10 Beiträge im Forum November 2020 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.