Fläschchennahrung

Fläschchennahrung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von A.Kunadt am 09.03.2007, 10:25 Uhr

Trinkmenge

Hallo,
mein kleiner Wurm ist 17 Wochen alt, und er bekommt die 1er von Lactana.
Doch er hat immer Hunger, trinkt immer 210ml 5 mal am Tag.
Doch er will immer nach 2 Stunden immer wieder etwas haben.
Mein KA meint ich sollte mit dem Brei anfangen und das habe ich auch. Doch das hilft auch nicht so lange.
Und er meinte auch das ich in die Flasche Monadamin rein tun soll. Kennt das hier jemand?? Soll ich da den Soßenbinder nehmen, kommt mir irgendwie spanisch vor...
Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Liebe Grüße Antje

 
10 Antworten:

In die Flasche kommt garnix!!!!

Antwort von buchs am 09.03.2007, 12:04 Uhr

Mondamin ist Stärke soweit ich weiß und das Hast du doch schon in der Milch!
Gib lieber etwas Öl noch in den Mittagsbrei. Pro 100 g wären das ca. 1 Tl. Wenn du Gläschen gibst muss du das enthaltene Öl berücksichtigen.

Ich frage mich wie eien Arzt sowas nur vorschlagen kann. Es kann doch sein, dass ein Kleiner Schub oder sich die Zähne oder sonst was ankündigen aber bitte nicht das panschen anfangen!
Du darfst im Übrigen, wenn du 1er und beikost gibst auch wasser oder Tee zum Durstlöschen geben.
LG buchs

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mir fehlen die Worte!

Antwort von baby2411 am 09.03.2007, 12:30 Uhr

Wie bitte Mondamin? Soßenbinder? Also ich bin perplex wirklich! Mir fehlen sowas von die Worte...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mondamin hat auch speisestärke

Antwort von Tränchen97 am 09.03.2007, 12:37 Uhr

aber das ist totaler unsinn!! LASS ES JA SEIN *händeübernkopfschlag* das geht total schief!! und wechsel den kinderarzt!! das ist ja schon fast körperverletzung was der da vorschlägt!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

im übrigen trinkt leandra auch

Antwort von Tränchen97 am 09.03.2007, 12:38 Uhr

4-5mal am tag 210 (ml wasser plus pulver) und ich lass sie auch...sie wird schon wissen was sie braucht..kinder sind keine maschinen..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nein nein nein...

Antwort von Andrea80 am 09.03.2007, 13:47 Uhr

... wie kann ein KiA das vorschlagen?? Ich halte generell nichts davon Zusätze in die Flasche zu tun... aber bevor du Mondamin nimmst, würde ich eher zu Reisflocken raten!!!!!!!!

Gib deinem Kind, was es braucht! Evtl. führ noch eine 2. Breimahlzeit ein... oder du gibst zwischendurch mal eine Reiswaffel oder ein Stück Banane!! Oder einfach nur Tee oder Wasser zum trinken. Meine Tochter fing mit 13 Wochen auch an, Unmengen Milch zu trinken, bis zu 300 ml pro Mahlzeit... Wir haben dann mit der Beikost mittags angefangen und nach ca. 4 Wochen hab ich dann noch den Abendbrei eingeführt. Seit Beikostbeginn wurde es dann immer besser... sie hat dann immer 230 ml pro Mahlzeit getrunken, bekam aber erst 4 und dann, als ich den Abendbrei eingeführt hatte, nur noch 3 Milchmahlzeiten. Nach dem Abendbrei wollte sie zwar immer noch etwas Milch haben, aber das waren dann zwischen 100 und 150 ml und die Menge hat sich relativ schnell reduziert, seit sie 6 Monate alt ist, bekommt sie abends gar keine Milch mehr!

Hast du es schon mal mit einer anderen Milch probiert?? Ich höre im Bekanntenkreis immer wieder, dass das helfen soll. Milasan, Aptamil, Beba und Hipp sind nicht schlecht!

LG, Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mondamin ????

Antwort von mirage am 09.03.2007, 17:39 Uhr

Ich würde Reisflocken nehmen. 1-2 Teelöffel pro Flasche.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

*kopfschüttel*

Antwort von Sphynxie am 09.03.2007, 17:44 Uhr

Und dann regen sich hier manche über die "Übermütter" auf, die es wagen, die Aussagen von "studierten Leuten" anzugeifen...

Fragt euch bei solchen Sachen doch einfach mal: wie könnte eine Stillmutter all diesen Kram von Reisflocken, Saft, Tee, und jetzt auch noch SOSSENBINDER (*kreisch*) in die Brust kriegen um ihr Kind damit "besser" zu sättigen??? Was ist in so einem Fall denn wirklich das venünftigste?
Richtig: entweder mehr Milch geben (nach Bedarf, ebn) oder mit Beikost anfangen, obwohl das gerade anfangs eher mühselig sein kann.

Benutzt doch einfach mal euren eigenen Kopf, anstatt euch immer dummes Zeug erzählen zu lassen!

Sphynx (die, es sei am Rande bemerkt, zwar was anderes als "Kinderarzt" studiert hat, aber das auch nicht brauch um einen KiA als Schwachkopf, Scharlatan und Quacksalber zu identifizieren...)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trinkmenge

Antwort von Nesthäckchen 03 am 09.03.2007, 20:58 Uhr

Hi,
es gibt von Mondamin auch eine reine Speisestärke. Vielleicht meint der Kia die und nicht den Soßenbinder.Aber selbst die gehört auch NICHT in die Flasche.
LG
Anke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

auch keine reisflocken

Antwort von baby2411 am 10.03.2007, 13:59 Uhr

grund: veränderte zusammensetzung der milch, die heute ideal zusammengesetzt ist und die beste alternative zum stillen ist.

das verhältnis von nährstoffen, vitaminen und vorallem FLÜSSIGKEIT stimmt nicht mehr überein.

Folge: Übergewicht, Flüssgkeitsmangel, Verstopfung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trinkmenge

Antwort von Timi am 12.03.2007, 12:32 Uhr

Hallo Antje,
ich habe bei meinen Kindern immer gute Erfahrung mit Milumil gemacht. Probier doch einfach die 1er Stufe aus, wenn´s nicht reicht nimmst du Milumil 2.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Fläschchennahrung
Prof. Ulrich Wahn: Interview zum Thema Fläschchenmilch
Vidoes VIDEO
mit Prof. Dr. med. Ulrich Wahn
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.