Fläschchennahrung

Fläschchennahrung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von nicosmama am 28.05.2006, 20:41 Uhr

Milch aufbewahren?

Hallo!
Meine Tochter(7Monate)bekommt Nachts noch 1-2 Flaschen Beba 2.Kann ich diese nicht eigentlich abends schon vorbereiten und im Kühlschrank aufbewahren?Dann müsste ich sie nachts nur noch kurz erwärmen...Auf den Packungen steht ja immer das man es nicht soll...?Macht es trotzdem jemand von euch?
LG

 
10 Antworten:

Re: Milch aufbewahren?

Antwort von Superbienchen am 28.05.2006, 21:24 Uhr

ich habe immer abgemessenes, abgekochtes Wasser ins Flascherl gegeben und in den Flascherlwärmer neben mein Bett gestellt, daneben fertig abgemessenes Pulver. Kind wacht auf, Pulver ins Wasser, schütteln, fertig. muss man nicht mal aufstehen. geht auch mit Wasser in ner Thermoskanne und ggf abgekühltem, abgekochtem Wasser zum Mischen damit man auf die richtige Mischtemperatur kommt.

das mit dem vorbereiten würde ich persönlich nicht machen, weil ich selber würde das auch nicht mehr trinken wenn ich wüsste wie alt es schon ist ;o) im KH wird das halt fast immer so gemacht, weils logistisch einfacher ist und dort alles höchst steril sein muss (was man zuhause selten hinbekommt *g*), zuhause kann man sich ja gsd mit anderen Methode helfen.

In der fertigen Milch vermehren sich die Bakterien natürlich viel schneller als im abgekochten Wasser, egal ob bei Zimmer- oder Kühlschrank-Temperatur, frisch mischen ist IMMER besser.

LG
Ingrid

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

Re: Milch aufbewahren?

Antwort von lali77 am 28.05.2006, 21:32 Uhr

Hallo,

als unsere Kleine nachts noch die Flasche wollte, haben wir sie auch schon abends fertig gemacht und in den Kühlschrank gestellt. Als sie sie dann wollte, sind wir los in die Küche, Flasche raus und ab in die Mikro. Noch mal schütteln und so, damit sich die Wärme verteilt und los gings. Unserer Maus hat es überhaupt nicht geschadet und auch im Krankenhaus wurde mir damals gesagt, dass man die Flasche fix und fertig für 24 Stunden im Kühlschrank aufbewahren kann.
Es wird heute alles VIEL zu ernst genommen!

Ich glaube, die Zwerge ZUVIEL vor Keimen zu schützen, führt erst recht zu Krankheiten.
Unsere Lena ist jetzt 6 1/2 Monate und war noch nicht EINMAL krank (toi toi toi), aber ich glaube, das spricht FÜR sich!

MAch es ruhig, da passiert nix!!!

LG Jenny

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Milch aufbewahren?

Antwort von mamacamilla83 am 28.05.2006, 21:38 Uhr

Hallo.Also mich ekelt der Gedanke an,das Folgemilch fertig gemacht wird,obwohl sie noch nicht gebraucht wird.Und in der Mikro kann man es am Anfang auch nicht wirklich einschätzen ob sie arm genug oder schon zu heiß ist.
Ausserdem ist es doch keine große Sache,Wasser in eine Flasche zu füllen und Pulver bei zu machen,oder?
Lieben Gruss Camilla

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

nur mal zur Beruhigung...

Antwort von lali77 am 28.05.2006, 22:06 Uhr

...sie schmeckt genauso wie frisch zubereitet.

Und die Temperatur haben wir 1. durch ein Thermometer gemessen, welches von außen angebracht wird (wenn OK erschien, konnten wir es geben) und 2. hat man ja schießlich immer noch sein Handgelenk.

Um ehrlich zu schein, nicht jeder ist nachts schon SO wach, dass er das Wasser und das Pulver abmessen möchte. Für uns war es bequemer, uns vor die Mikrowelle zu stellen und die Minute zu warten!

Muss halt jeder machen wie er will!

LG Jenny

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Milch aufbewahren?

Antwort von nicosmama am 28.05.2006, 22:09 Uhr

Hallo,
nein eine große Sache ist es natürlich nicht.Nur weint meine Maus so lange bis die Flasche fertig ist und das bedeutet das ich sie entweder weinen lassen muss bis die Flasche fertig gekocht und abgekühlt ist oder ich nehme sie mit in die Küche und mache dei Flasche mit einer Hand...Ach ja und dann ist sie natürlich richtig wach.

Danke für die Meinungen!
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Milch aufbewahren?

Antwort von matastu am 28.05.2006, 23:00 Uhr

Als Ben nachts noch bekam, hab ich auch das Zeug an mein Bett gestellt.
Eine Thermoskanne mit heißem Wasser, eine Babyflasche mit kaltem. Und Pulver in den Portionierer.
Wenn er meckerte:
120 ml Wasser aus der Thermoskanne
90 ml aus der Flasche mit kaltem Wasser
Pulver

Ich hab ein bisschen rumprobiert und gemerkt, dass mit dem Verhältnis 120/90 die Trinktemperatur fast immer richtig war (wenn er immer um die gleiche Zeit wollte).

Ich hab mich aber gegen Kühlschrank und Mikrowelle entschieden, weil man die Plastikflaschen nicht in der Mikro erwärmen sollte, weil sonst irgendwelche Zusätze vom Material in die Milch gelangen.
Das war bei Emis Geburt damals ein großes Thema, darum hab ich mir das mit dem mischen angewöhnt.

Und ich hab mir den Weg in die Küche gespart, da wars mir nachts zu kalt ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

NACHTRAG

Antwort von mamacamilla83 am 29.05.2006, 7:44 Uhr

Als wenn ich für Luna nachts die Flasche gemacht habe,dann dauerte es keine 2 Minuten.Bin dann auch schon angefangen,als sie das erste mal nen Ton von sich gegeben hat und nicht erst wenn sie laut am schreien schon war.War ja nur meine Meinung die ich dazu gesagt habe.Lieben Gruss Camilla

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wg Wasser-Abmessen

Antwort von Superbienchen am 29.05.2006, 8:04 Uhr

ich habe NIE nachts das Pulver oder Wasser abgemessen, ich müsste mit meinen über 7 Dioptrien regelrecht ins Flascherl reinkriechen, damit ich die Skala sehen könnte *gg*

es gibt Pulverportionierer (und eine normale Dose mit Deckel tut es auch) und ins Flascherl gibt man halt 5ml mehr Wasser als normal, wegen der Verdunstung. Kind wacht auf, Flascherl auf, Pulver rein, Flascherl zu, schütteln, FERTIG. dauert 10 Sekunden, falls überhaupt, kein Aufstehen, kein Aufwachen, fast so leicht wie stillen :-D

finde ICH persönlich tausendmal besser als eine stundenlang vorher vorbereitete Milch zu verwenden, besonders weil der Aufwand kein bißchen größer ist.

aber eh, jeder wie er meint, ich persönlich finde es halt ekelhaft und würde es auch selber nie trinken.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Milch aufbewahren?

Antwort von Soula1501 am 29.05.2006, 10:20 Uhr

ich denke auch daß es kein Problem ist das Fläschchen schon vorher zuzubereiten und dann einfach zu erwärmen wenn es benötigt wird. Da mein Sohn von Anfang an ein Flaschenkind ist habe ich mir hierüber vorher auch viele Gedanken gemacht wie ich am besten und schnellsten das Fläschchen fertig bekomme wenn er hunger hat, weil eben überall zu lesen ist, daß man die Flasche nicht länger als 30 Minuten warmhalten soll und immer frisch zubereiten soll und bloß nicht in der Mikro erwärmen soll.

Als ich dann im Krankenhaus war habe ich mir dann immer ein Fläschchen geholt wenn er hunger hatte. Dieses stand schon vorbereitet im Fläschchenwärmer. Wenn ich dann die leere Flasche zurückgebracht habe, stand da dann schon die nächste vorbereitete. Das heißt, das Fläschchen stand auch schon mal 2-3 Stunden im Flaschenwärmer. Einmal war kein fertiges Fläschchen da, da hat sogar die Schwester schnell die Flasche in der Mikro warmgemacht. Ist sogar auch vorgekommen, daß die mir den Rest wiedergebracht hatten, den Colin vorher nicht ausgetrunken hatte!! Auf mein Nachfragen ob das denn alles so in Ordnung wäre wurde mir gesagt, daß man das alles nicht überbewerten sollte. Insofern bin ich dann etwas lockerer geworden und bereite jetzt zu hause auch immer das nächste Fläschen vorher zu. Allerdings stelle ich die dann in den Kühlschrank und nicht in den Flaschenwärmer. Kleiner Vorteil hierzu noch: Durch das Schütteln der Flasche entsteht viel Schaum und Luft im Fläschchen, wenn man das dann sofort gibt ziehen die kleinen zu viel Luft und das kann dann Blähungen geben, wenn die Flasche allerdings etwas steht vor dem trinken setzt sich das wieder.
LG
Bianca

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Milch aufbewahren?

Antwort von Bübchen_2006 am 29.05.2006, 22:13 Uhr

Ich bereite immer eine grosse Flasche (220 ml) vor und mein Kurzer kriegt dann bei Bedarf die richtige Menge! Aufbewahrt wird das Ganze im Kühlschrank. Wenn der Kleine Hunger hat, stille ich ihn erst (kommt leider nicht viel raus) und währendessen steht die Flasche im Wasserbad zum aufwärmen.

Habe die Kinderärztin mal danach gefragt und sie sagte auch, max. 24 Std. lang im Kühlschrank ist völlig ok. Und um Himmels willen keine Thermosflaschen mit lauwarmen oder kaltem Wasser sammeln, denn darin verbreiten sich die Bakterien ganz schnell. Sie hat das ausdrücklich erwähnt mit dem Hinweis "es gibt immer noch Frauen die glauben in Wasser wären keine oder weniger Keime". Fand ich witzig... vor allem weil ich hier schon mehrfach diese Tipps (2 Kannen mit Wasser hinstellen) gelesen habe!

Aber: jeder so wie er mag!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP Combiotik Folgemilch - Bestnoten im Test
Prof. Ulrich Wahn: Interview zum Thema Fläschchenmilch
Vidoes VIDEO
mit Prof. Dr. med. Ulrich Wahn
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.