Fläschchennahrung

Fläschchennahrung

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von paula1234 am 19.04.2007, 14:05 Uhr

Leidensgenossen ( lang )

Hallo Nane!!

Mein Sohn kam mit einem Gewicht von 2280g zur Welt. Das selbe haben wir auch im KH durchgemacht. Zu wenig Milch ( musste Abpumpen, weil er nicht trinken konnte), dazu Aptamil HA pre. Zu Hause hab ich dann auch noch weiter abgepumpt und hab zusätzlich Aptamil gegeben. Auch bei uns waren Blähungen das Tagesthema Nummer 1. Windsalbe, Sabtropfen, Chamumillakugeln, Fliegergriff, Kirschkernkissen, und und und. Nichts wollte helfen. Meine damalige KIA meinte, dass wir auf Novalac BK1 umstellen sollen. Haben wir gemacht, Bauchweh war um ca die Hälfte besser. Ist zwar teuer, aber hab im Internet gesehen, in D gibts größere Dosen die dann billiger sind!
Die KIA war auch total entrüstet, daß ih nicht mehr abpumpe. Ich ging schon am Stock und lies mir auch noch ein schlechtes Gewissen einreden. Hab dazugelernt!

Im KH meinten die auch, alle 3h muss das Kind essen, ob es will oder nicht, sonst kann es ja sterben ( so ein blödsinn ). Naja, habe das auch gemacht, Kind aufgeweckt, geschrei ging von vorne los. Jetzt, wo er 6 MOnate ist, muss ich es ihm abgewöhnen, weil naja, er kennt das ja seit Geburt an, alle 3h Futtertime! Zugenommen hat er fast schon zuviel. Und warum? Naja, er brauchte einfach nicht so viel zu trinken. Die Melden sich schon, wenns sie Hunger haben.

Auf eine 1er Nahrung nur umstellen, wenns der KIA sagt. Würd ich noch lange nicht, weil sie ist schwerer zu verdauen und kann wiederum Bauchweh usw. machen. Außerdem ist sie der MUMI am ähnlichsten.

Vielleicht redest du nochmals mit deinem KIA, sonst kannst dir sicher eine zweite Meinung bei einem anderen einholen ( So hab ichs auch gemacht).

Zudem hoffe ich, dass du jemanden hast, der dich mal ein zwei Stunden von dem Schreikonzert ablöst. Sende dir auf diesem Weg auf jeden Fall ganz viel Kraft und da schau, ein Packerl Nerven. Brauchst die sicher.

LG
Christina

PS: Stand oft vor dem Nervenzusammenbruch, aber die Zeit geht vorbei, und wenn du das von einer anderen Sichtweise siehst, nämlich, dass das jetzt einfach so ist, und das Gebrüll eben auch zum Tagesablauf gehört, ists sicher leichter. Stell dich einfach drauf ein, und freu dich um so mehr, wenns mal weniger oder kein Gebrüll gibt.


( Hier sind nur meine Erfahrungen geschrieben, für alle, die mich vielleicht kritisieren wollen! Denn hier muss man vorsichtig sein, was man so schreibt, leider)

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Fläschchennahrung
Prof. Ulrich Wahn: Interview zum Thema Fläschchenmilch
Vidoes VIDEO
mit Prof. Dr. med. Ulrich Wahn
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.