Fläschchennahrung

Fläschchennahrung

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Moppelbärchen am 21.05.2006, 12:02 Uhr

gründe nicht zu stillen

Sicherlich sind Alkohol und Shoppen nicht die einzigen Gründe, die dich dazu bewegt haben, aufzuhören *andasGuteimMenschenglaub*
Bei mir war es so, dass ich etwa zum gleichen Zeitpunkt wie du aufgehört habe (was allerdings nur 14 Tage gedauert hat). Ich war eigentlich rund um die Uhr nur noch am Stillen... an manchen Tagen wirklich ungelogen jede Stunde für ca.15 Minuten... Und wenn wir dann fertig waren, schrie das Kind trotzdem weiter. Er nahm zwar normal zu, war aber stets und ständig unzufrieden. Er weinte, ich weinte... Die ganzen ersten neun Lebenswochen mit meinem Sohn waren eine reine Qual für uns beide. Von wegen, es ist soooo schön, wenn sie noch so klein sind! Ich war nervlich und auch körperlich am Ende und fühlte mich total schlapp. Konnte mich kaum noch aufraffen, um mal einkaufen zu gehen. Immerzu hörte ich das Baby schreien- ich stieg manches mal aus der Dusche, weil ich dachte, ich hätte ihn wieder gehört... Dazu kam, dass ich irgendwann sowas von müde war, dass ich nur noch schlecht gelaunt war und alles und jeden anmotzte. Ich habe ihn ja trotzdem lieb gehabt, aber mal ganz ehrlich- wenn es so schwer ist, fällt einem das nicht immer leicht. Wenn ich dann noch andere Mütter sah, deren Babys lieb und freundlich lächelten und auch schon mal durchschliefen, hätte ich nur noch heulen können. Mein Mann meinte, ich hab wohl so eine postnatale Depri- Phase.... Fakt war, ich wollte nicht mehr stillen. Er machte dann zwar etwas Stress "aber es ist doch das beste für unser Kind!" und wollte mir ein schlechtes Gewissen einreden, doch ich antwortete nur: "kannst du ihm ja die Brust geben- ich mach's jedenfalls nicht mehr! und du wirst mich wohl schlecht dazu zwingen können!"
Nach ein paar Tagen mit Fläschchen sah mein Mann dann auch ein, dass es insgesamt für uns alle besser geworden ist. Julian ist wesentlich entspannter und lacht so viel und gerne, dass es wirklich eine wahre Freude mit ihm ist! Wir kuscheln und spielen, ich bin mittler Weile richtig glücklich!!! Sicherlich - es könnte immer etwas besser sein - aber im Vergleich zu vorher ist es jetzt wirklich toll! Ich bin froh, dass ich abgestillt habe. Ich bin aber auch froh, dass ich es mit dem Stillen überhaupt erst versucht habe!!!! So brauche ich kein schlechtes Gewissen haben!

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Fläschchennahrung
Prof. Ulrich Wahn: Interview zum Thema Fläschchenmilch
Vidoes VIDEO
mit Prof. Dr. med. Ulrich Wahn
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.