Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Prof. Dr. B.-Joachim Hackelöer studierte von 1965–1971 Medizin in der Universität Marburg, promovierte dort 1972 mit einem Thema der Endocrinologie, erhielt 1977 seinen Facharzt für Gynäkologie, habilierte in 1978 und wurde 1981 Professor. Seit Mai 2013 ist Prof. Hackelöer bei "amedes experts-hamburg" im DEGUM III (Pränat/Gyn/Mamma), sowie in seiner eigenen Praxis in Hamburg tätig. Sein Schwerpunkt ist heute die Früherkennung fetaler Erkrankungen und Behandlungen im Mutterleib. Die Geburtshilfe der Klinik gehört mit 2700 Geburten pro Jahr zu den größten in Deutschland.

mehr über Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer lesen

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Nachtrag mit Maxi Cosi gegen Türrahmen gestoßen

Antwort von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Frage:

Guten Abend Herr Prof. Dr Hackelöer,

vielen Dank das Sie mir gestern so schnell geantwortet haben.
Mir geht der Vorfall mit dem Maxi Coai, dass ich damit gegen einen Türrahmen gestoßen bin nicht aus dem Kopf.
Was hätte im schlimmsten Fall passieren können. Hätte ich damit ein paar Gehirnzellen zerstört oder wären das Anzeichen eines Schirdel Hirn Traumas?
Worauf muss ich achten und sind Babys im Maxi Cosi Ihrer Meinung nach gut geschützt. Wenn man damit irgendwo gegen kommt. Kann ich dann davon ausgehen die Babys sind gut geschützt aufgrund des Plastiks drumherum!? Irgendwie habe ich jetzt Angst, dass es wieder passieren kann. Ja und mit meinen Ängsten werde ich mich in Hilfe begeben. Dennoch hoffe ich noch auf eine Antwort Ihrerseits auf meine Frage. Hintergrund ist dieser, dass ich fürterliche Angst habe, dass Köpfchen meines Babys zu beschädigen. Kann der Kopf eines Babys mehr ab als so ein Stoß?

von Rose22 am 26.11.2014, 17:08 Uhr

 

Antwort auf:

Nachtrag mit Maxi Cosi gegen Türrahmen gestoßen

Hallo Rose22,
das kommt sicher häufiger vor und solche Stöße kann ein Baby schon aushalten.Man muß Kinder nicht in watte packen.Es würde sich schon melden,wenn es Probleme hätte.
Wenn Sie immer noch im Zweifel sind,müssen Sie zu einem Kinderazt gehen.
Alles Gute
Prof. Hackelöer

von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer am 26.11.2014

Antwort:

Nachtrag

Sie wundern sich vielleicht wegen meiner Nachfrage. Aber ich bin mir wirklich unsicher ob das gestern keine Folgen für das Köpfchen gehabt hat und daher frage ich nochmal nach. Gehört so ein Stoß mit dem Maxi Cosi zu einer Alltagssituation? Ich könnte mir nicht verzeihen wenn mein Baby dadurch Schaden am Kopf davon getragen hat. Kann so eine Blutung im Kopf entstehen oder müssen dafür stärkere Kräfte wirken?

von Rose22 am 26.11.2014

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Mittwoch ab 7 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.