Dr. med. Angela Freundorfer

Gabe von Flour - notwendig oder nicht?

Antwort von Dr. med. Angela Freundorfer

Frage:

Liebe Frau Dr. Freundorfer,

ich habe eine Frage zu Flourtabletten. Ich würde gerne wissen, ab welchem Alter die Gabe von Flourtabletten sinnvoll ist? Ab dem Durchbruch des ersten Zahnes? Ist eine Gabe überhaupt sinnvoll bzw. notwendig?

Meine ältere Tochter ist fast 3J.alt und putzt die Zähne mit Elmex - Kinderzahncreme. Seit 2 Monaten gebe ich ihr täglich eine Tablette Zymaflour, als Kleinkind spuckte sie diese immer wieder aus. Ist diese Dosierung sinnvoll? Was passiert eigentlich, wenn man kein Flour gibt, was, wenn man zu viel gibt?

Unterschiedliche Auskünfte bzgl. dieses Themas von verschiedenen Ärzten haben mich noch mehr verunsichert. ich hoffe sie können mir in dieser Angelegenheit Rat geben.

Vielen Dank für Ihre Hilfe.
Liebe Grüße
Claudia

von Claudia am 15.03.2001, 13:37 Uhr

 

Antwort auf:

Gabe von Flour - notwendig oder nicht?

Liebe Claudia,
derzeit existieren sehr unterschiedliche Meinungen zur Gabe von Fluorid. Sicher ist, daß die Gabe von Fluorid in der richtigen Dosierung sehr zu Abnahme von Karies in Deutschland geführt hat. Bei einer Überdosierung kann es zur sogenannten Fluorose kommen ( weise Flecken auf den Zähnen) und auch die Knochenaufbau beeinflußen.
Bei einem 3 jährigen Kind reicht, die ,in der Zahnpasta enthaltenen Menge an Fluorid. Lesen Sie dazu bitte noch unter meinem Foto unter Fluoridempfehlung.

von 0 am 15.03.2001

Antwort auf:

Gabe von Flour - notwendig oder nicht?

Hi,

die kompetenteste Person, die ich kenne ,um Deine Frage zu beantworten ist:

Dr.med. Friedrich P. Graf,
Lütjenburger Str. 3
24306 Plön

Tschüß

von Silke + Calvin am 18.03.2001

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.