PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Warum gibt es wunschkaiserschnitte?

Antwort in der Beratung Kaiserschnitt

Hallo! Warscheinlich haben wir zwei unterschiedliche Meinungen. Und ich akzeptiere und respektiere deine. Ich bin eine von den Frauen die dankbar ist, das es einen Wunschkaiserschnitt gibt. Wenn es diese Option nicht gäbe, würde ich kein zweites Kind mehr zur Welt bringen. Meine erstes Kind hab ich verloren. Fehlgeburt. Mein zweites Kind hätte eine normale Geburt nicht überlebt. Er hätte sich mit der Nabelschnur erdrosselt. Das wusste allerdings niemand. Die Geburt ist aufgrund von schlechten Herztönen und minimaler Kindsbewegung drei Wochen vor Termin EINGELEITET worden, weil es unbedingt auf normalem Weg passieren sollte. Ich habe 12 Stunden Wehen gehabt. Und dann...Notkaiserschnitt. Aber ohne Vollnarkose, weil ich ja alles live erleben sollte. Es war der Horror! Sie haben den kleinen Wurm nämlich nicht aus mir rausbekommen. Weiter will ich garnicht drauf eingehen. Er kam dann mit Saugglocke. Und war blau angelaufen. Ich hab ihn erst 12 Stunden später gesehen. Die Frau die mit mir im Kreißsaal lag hatte Gott sei Dank auch einen Kaiserschnitt, denn der Kleine wäre auf dem Weg nach draußen erstickt. Die Nabelschnur war nur eine Handbreit lang. Dem möchte ich entgehen. Ich habe bereits meine Ehe aufs Spiel gesetzt weil ich panische Angst vor einer dritten Schwangerschaft hatte, und daher den Sex über drei Jahre verweigert habe. Geburtstrauma schimpft sich das dann. Ich bin den Kliniken dankbar, das ich selbst entscheiden darf, denn nicht jeder Wunschkaiserschnitt hat etwas mit "normaler" Geburtsangst zu tun. Ich habe einfach panische Angst, das mein Kind stirbt. Vielleicht verstehst du das, oder auch nicht. Aber es hat eben alles seine Vor-und Nachteile. Und natürlich...mich hast du nicht um meine Meinung gefragt. GLG

von Lucas-mama am 27.11.2013, 09:20 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Hier sind unsere acht anderen Experten
in der Schwangerschaft

* *
Frauenarzt Dr. med. Christian Karle

Dr. med. Christian Karle

Schwangerschaftsberatung

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Prof. Dr. med. S.-D. Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Stefan Kniesburges

Dr. Stefan Kniesburges

Geburt

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-J. Hackelöer

Pränatale Diagnostik

Dr. med. Wolfgang Paulus

Dr. med. Wolfgang Paulus

Medikamente in der Schwangerschaft

Frauenarzt Dr. Helmut W. Mallmann

Dr. Helmut W. Mallmann

Entwicklung des Babys

Hebamme Silke Westerhausen

Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hebamme Martina Höfel

Hebamme Martina Höfel

Hebamme

In welchem Monat wird Ihr Baby
zur Welt kommen?

Hier sind unsere Monatsforen:

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.