PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Okkluder

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Guten Tag,

ich bin schwanger mit meinem dritten Kind. Beide Kinder konnten vaginal entbunden werden ohne größere Probleme. Ein Jahr nach der Geburt des zweiten Kindes habe ich einen Schlaganfall erlitten, Ursache war vermutlich ein offenes Foramen Ovale mit Vorhofseptumaneurysma. Ich habe keine neurologischen Folgen. Das PFO ist seit 1,5 Jahren mit einem Okkluder verschlossen. Der Sitz ist gut und es besteht kein r-l-Shunt mehr.

Ist unter diesen Voraussetzungen eine weitere vaginale Entbindung möglich?

Beste Grüße

SiJa1112

von SiJa1112 am 28.03.2017, 21:19 Uhr

 

Antwort auf:

Okkluder

Hallo SiJa1112,
ja, Sie Arme, aber dennoch scheint das ja alles wieder ok zu sein und somit halte ich auch die vaginale Geburt für möglich. Hatte schon ein paar Patientinnen mit Schlaganfall, aber da ist jede einzelne Frau individuell zu betrachten. Sie sind therapiert und damit geht das, zumal Sie 2 x vaginal entbunden haben. Alles erdenklich Gute

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 29.03.2017

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Donnerstag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.