PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

klassische Technik nach Misgrav Ladach

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Hallo!
Ich hatte meinen 2. Kaiserschnitt nach Geburtsstillstand am Ende der Eröffnungsphase. Mein 1. Kaiserschnitt wurde aus dem gleichen Grund vor drei Jahren in derselben Klinik durchgeführt.

Nunsteht im U-Heft beim 1. Kind Methode nach Misgrav Ldach und nun beim 2. Kind "klassische Technik" - angeblich gab es auch beim 2. Kaiserschnitt aber keine Probleme, nur wenig Verwachsungen .

Wann wird denn noch die klassische Technik verwendet? Bzw können Sie sich erklären warum die klassische verwendet wurde?

Danke für Ihre Hilfe!

von 1979anja am 30.04.2013, 12:11 Uhr

 

Antwort auf:

klassische Technik nach Misgrav Ladach

Hallo, die Misgav-Ladach Technik, bei der das Gewebe gedehnt bzw. eher "gerissen" wird, bleibt dem ersten Kaiserschnitt vorbehalten. Danach gibt es Verwachsungen der Bachdecke (das Gewebe ist einfach viel derber und härter) und es kann nur noch abgeändert bzw. kombiniert gedehnt und präpariert werden. Sprich, ein dritter Kaiserschnitt würde auch klassisch sein. Alles Gute

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 30.04.2013

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.