PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Kann eine der inneren Nähte nach 9 Wochen aufgehen?

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Guten Tag,
Vor 9 Wochen habe ich via Kaiserschnitt meine Tochter zur Welt gebracht.
Es wurde bei der Entlassung ( nach 3 Tagen) sowie bei meiner Gyn ( 6 und 7 Wochen später) ein Ultraschall gemacht und es sei laut ihr alles gut verheilt. Ich hatte nach dem Kaiserschnitt ungefähr eine Woche Schmerzen ( nach 3 Tagen keine Schmerzmittel mehr nötig ) . Nun nach 9 Wochen habe ich immer wieder mal einen leichten dumpfen Schmerz. Manchmal kann ich 2 km spazieren und spüre keinen Schmerz. Manchmal stehe ich nur aus dem Bett auf und es zieht. Der Schmerz fühlt sich so an wie frisch operiert nur halt viel viel leichter.
Ich habe total Panik davor das innen irgendwas gerissen sein kann? Kann nach 9 Wochen etwas wieder aufgegangen sein ? Kann ich eine starke Sturzblutung bekommen? In Absprache mit meiner Gyn mache ich wieder normale Tätigkeiten und Spaziergänge. Ich hebe Maximal mein Baby mit Maxikosi.
Habe ich nach 9 Wochen noch etwas zu befürchten oder kann so ein leichter Schmerz ( ab und zu ) normal sein ?
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
Vielen Dank . Freundliche Grüße

von Lindamausi9000 am 30.03.2021, 15:17 Uhr

 

Antwort auf:

Kann eine der inneren Nähte nach 9 Wochen aufgehen?

Hallo Lindamausi9000,
nach jeder OP können sich Narben bilden und diese sind situationsabhängig mal mehr, mal weniger schmerzempfindlich. Nach 9 Wochen reißt hier aber nichts mehr ein. Das ist wirklich unauffällig und es kann ganz sicher nichts passieren, selbst wenn Sie Sport machen. Also, echt kein Grund zur Sorge, ein Nachblutung gibt es jetzt nicht. LG

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 30.03.2021

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.