PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

KS nach Atonie bei Verdacht auf Plazentainsuffizienz?

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Hallo Herr Dr. Hellmeyer, am 4. September erwarte ich laut ET meinen zweiten Sohn. Bei der ersten Geburt vor drei Jahren erlitt ich nach Geburtsstillstand (Einleitung erfolgte nach zehn Tagen Übertragung) während des Notkaiserschnitts eine Atonie. Von Anfang der zweiten Schwangerschaft an empfahl mir meine Frauenärztin daher einen Kaiserschnitt, wegen meines fortgeschrittenen Alters (38) und weil das Risiko einer erneuten Atonie bei einem schwierigen Geburtsverlauf (der ja durchaus möglich ist) erhöht sei. Bei der Geburtsanmeldung an der Uniklinik MZ Anfang August widersprach man dieser Begründung - das Risiko einer erneuten Atonie sei bei einem KS wesentlich höher. Da der Kleine bis vor drei Wochen jedoch ohnehin BEL war, wurde der Kaiserschnitt für den 26. August festgesetzt. Nun hat er sich vor zwei Wochen gedreht - und ich dachte, einer Spontangeburt stünde nichts mehr im Weg. Letzten Dienstag jedoch wieder eine neue Situation: Meine Frauenärztin stellte eine Plazentainsuffizienz und Kopf-Bauch-Differenz fest und wies mich direkt für den nächsten Tag in die Uniklinik ein mit der Empfehlung, den KS-Termin noch vor den 26. August vorzuverlegen. Mit gepacktem Koffer fuhr ich ins Krankenhaus, wo man mich nach der Untersuchung fragte, warum meine Frauenärztin überhaupt einen Kaiserschnitt machen will. Die Entwicklung des Kindes (aktuell bei 2500 Gramm) sei unauffällig und auf seiner Kurve - "tschüss und wir sehen uns wieder, wenn die Wehen einsetzen"... Nun stehe ich da mit zwei völlig verschiedenen Meinungen und darf in meinen dicken Bauch hineinfühlen. Was riskiere ich, wenn ich es auf eine Spontangeburt ankommen lasse? Was ist mit meinem Kind? Entwickelt es sich in diesen letzten Wochen gut? Ein erneuter Ultraschall ist weder von Seiten meiner Frauenärztin (jedenfalls keiner von der Krankenkasse vorgesehener bzw. finanzierter), noch von Seiten der Uniklinik geplant. Warum denke ich überhaupt noch darüber nach, ist das nicht völlig unvernünftig? Nur rund zehn Prozent erleben in meinem gebärfreudigen Freundeskreis eine komplikationsfreie natürliche Geburt - warum sollte ich da gerade dabei sein...? Ich weiß nicht, was ich tun soll und bin es so müde, mich immer wieder neu gedanklich von KS auf Spontangeburt einzustellen, ohne zu wissen, wem ich überhaupt wirklich Glauben schenken kann. Was halten Sie von der Situation? Bitte entschuldigen Sie die lange Schilderung.

von Nicole 75 am 20.08.2013, 15:29 Uhr

 

Antwort auf:

KS nach Atonie bei Verdacht auf Plazentainsuffizienz?

Hallo, ganz ehrlich.
warten Sie jetzt einfach ab und enbinden Sie normal. Die Aussagen der Uniklinik teile ich hierbei. Sollten Sie aber Angst haben und stark verunsichert sein, darf man Ihnen bei vorangegangener Sectio den Kaiserschnitt nicht verwähren. Ich würde auch erst einmal abwarten... LG

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 21.08.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Donnerstag

Hier sind unsere acht anderen Experten
in der Schwangerschaft

* *
Frauenarzt Dr. med. Christian Karle

Dr. med. Christian Karle

Schwangerschaftsberatung

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Prof. Dr. med. S.-D. Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Stefan Kniesburges

Dr. Stefan Kniesburges

Geburt

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-J. Hackelöer

Pränatale Diagnostik

Dr. med. Wolfgang Paulus

Dr. med. Wolfgang Paulus

Medikamente in der Schwangerschaft

Frauenarzt Dr. Helmut W. Mallmann

Dr. Helmut W. Mallmann

Entwicklung des Babys

Hebamme Silke Westerhausen

Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hebamme Martina Höfel

Hebamme Martina Höfel

Hebamme

In welchem Monat wird Ihr Baby
zur Welt kommen?

Hier sind unsere Monatsforen:

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Lars Hellmeyer

Bei 2. Kind wieder KS?

Hallo Herr Dr. Hellmeyer, ich bin wieder schwanger (11. Woche) und mache mir jetzt schon ein paar Gedanken zur Geburt. Mein Sohn kam im Mai 2011 per sec. Sectio zur Welt. Grund dafür war das er die Nabelschnur um Hals, Achsel und Leiste gewickelt hatte und dadurch unter ...

von Moon83 20.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

Was ist sinnvoller: Sterilisation während KS oder nach der Rückbildung?

Guten Tag Herr Dr. Hellmeyer, ich habe eine Frage bezüglich Sterilisation während eines Kaiserschnitts. Ich stehe kurz vor der Geburt meines zweiten Kindes und bin mir sicher, dass ich danach nicht noch einmal schwanger werden will. Pille (Unverträglichkeit) und Spirale ...

von Seegras 20.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

Schmerzmittel nach KS

Hallo, vor 5 Wochen hatte ich einen KS wegen BEL. Soweit ist alles gut verlaufen, aber in der Nacht nach der OP hatte ich extreme Schmerzen im Bauch, vor allem im oberen Bereich unter den Rippen. Am frühen Nachmittag hatte ich eine Paracetamol Infusion. Als ich nachts die ...

von mara76 11.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

Nach ks das gewicht des folgebaby ausschlaggebend ob spontan oder nicht?

Da ih mir ja so unsicher bin,ob ich dieses mal spontan entbinden sollte oder per Ks würd mich mal interessieren,ob es aussxhlaggebend ist,wie schwer u d fross das Baby bei Wehenbegiinn ist? Ich meine da mal etwas gelesen zu haben... Denn beim dritten Screening ( ich weiss,es ...

von Snowwel 09.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

Traumatische erste Geburt - nun wieder großes Kind: spontan oder KS?

Guten Tag Herr Dr. Hellmeyer, ich habe 2005 bei 41+2 SSW meine Tochter geboren. Sie wog 4200 g, war 55 cm lang und hatte einen Kopfumfang von 36 cm. Das Baby hatte Schwierigkeiten sich richtig durch das Becken zu drehen und lag bis kurz vor Ende in der hinteren ...

von Seegras 09.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

geplanter ks

Guten Tag! Zur Zt. bin ich mit dem 5. Kind schwanger. 4 spontane Geburten habe ich hinter mir, jedes mal mit ziemlichen Dammrissen (von mal zu mal immer weiter). Letzte Geburt war im August 2012 mit Dammriss 3-4. Habe allein schon aus diesem Grund irrsinnige Angst vor ...

von herzilein74 04.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

Intraanale Freigwarzen KS?

Sehr geehrter Herr Hellmeyer, vor ca. 10 Jahren hatte ich bereits Feigwarzen in analen Bereich, welche nun wohl wiederkamen. Dies wird allerdings erst in 2 Wochen,mittels einer Gewebeprobe abgeklärt. Falls es sich um tatsächlich um Feigwarzen handeln sollte, wüßte ich ...

von Heta79 02.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

KS mit Steri...?

Hallo, ich bin 36 Jahre und in der 32. Woche. Nach diesem Kind wollen wir def. kein 3. mehr. Jetzt überlege ich schon die ganze Zeit mir einen KS mit Sterilisation machen zu lassen. Die Überlegung bezieht sich nicht auf die Sterilisation sondern den KS. Denn ich habe immer ...

von ZoeNele 02.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

Spontane Geburt nach KS vor 18 Monaten?

Guten Morgen :-) Ich bin mit unserem zweiten Kind schwanger. Wenn es zur Welt kommt ist unser erstes Kind 18 Monate alt. Es kam nach 12 Stunden Wehen und mit einer PDA (die nicht anschlug) per sek. Kaiserschnitt wg. abfallender Herztöne und dorsoposteriorer Lage zur Welt. ...

von robins-mama 02.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

Verheilung der KS-Narbe

Hallo Herr Hellmeyer. Ich habe am 14.03 bei Ihnen im KH meine Tochter per KS zu Welt gebracht. Die Narbe verheilt wirklich super - aber habe das Gefühl das es noch ein wenig angeschwollen ist. Geht dies wieder weg oder bleibt es? Tut auch nicht weiter weh oder der ...

von Mama2o13 02.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.