PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Gespräch zur Geburtsplanung - was erwartet mich?

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Lieber Herr Hellmeyer,
ich habe demnächst das Gespräch zur Geburtsplanung in der Klinik.
Da ich bereits einen KS (Oktober 2011) hinter mir habe (Geburtsstillstand nach Einleitung 10 Tage nach ET wegen hohem Geradstand), möchte ich diesmal gerne einen geplanten Kaiserschnitt.
Der Grund dafür ist, dass ich den letzten Versuch der vaginalen Geburt, v.a. die extremen Wehen bei der Einleitung, als mehr oder weniger unkontrollierbar empfand und diesmal auch noch die Angst vor einem Aufreißen der Narbe dazu kommt. Ich glaube deshalb nicht, dass ich mich ohne Angst auf den Versuch einer normalen Geburt einlassen könnte.
Nun meine Frage: Wenn ich das in der Klinik so sage, muss ich davon ausgehen, dass der Arzt versucht, mich zu einer normalen Geburt zu überreden? Oder ist das tasächlich meine freie Entscheidung, die dann auch akzeptiert wird?
Vielen Dank für Ihre Antwort!

von mondkind am 20.06.2013, 17:25 Uhr

 

Antwort auf:

Gespräch zur Geburtsplanung - was erwartet mich?

Hallo, die Situation ist eindeutig. Wenn ein Kaiserschnitt vorausging, darf Sie niemand dazu überreden, unbedingt in die normale Geburt zu gehen. Außerdem sind Ihre Argumente total plausibel und klingen nach der richtigen Entscheidung. Alle meine Mitarbeiter sind dahingehend gebrieft. LG

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 20.06.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Donnerstag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Lars Hellmeyer

Geburtsplanung

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer, ich erwarte in Kürze mein 2. Kind. Die Geburt des 1.Kindes vor rund 3 Jahren endete nach 17 h heftigster Wehen in einem sekundären Sectio. Ursache: Geburtsstillstand (der Muttermund blieb trotz der starken Wehen bei 1 cm geöffnet) sowie ein ...

von EwaK 09.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburtsplanung

Sehr positives Geburtsplanungsgespräch

Lieber Herr Dr. Hellmeyer, ich hatte in der letzten Zet schon einige Male geschrieben, da ich der Meinung war, dass mir meine alte KS-Narbe wehtäte. Gestern war ich (33.SSW) zum Geburtsplanungsgespräch in meinem KH und wollte nur schnell von dem total positiven Gespräch ...

von Murmel880 17.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburtsplanung

Wie zuverlässig ist die Risikoeinschätzung bei Geburtsplanung?

Lieber Herr Dr. Hellmeyer, ich habe im Dez. 2010 per Sectio wegen Geburtsstillstand entbunden. Nun bin ich wieder schwanger und der ET ist Anfang September. Wenn ich dürfte, möchte ich gerne spontan entbinden, aber ich möchte natürlich auch kein Risiko eingehen. In der ...

von Murmel880 26.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburtsplanung

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.