PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Gebärmutterentfernung bei Kaiserschnitt - Muttermund?

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Hallo Dr. Hellmeyer,

leider musste bei meinem dritten Kaiserschnitt wegen anhaltender Blutung bei einer Placenta Praevia marginalis und einem Blutverlust von 4l die Gebärmutter entfernt werden.

Nach der OP teilte mir der operirende Arzt mit, dass ebenso der Gebärmutterhals und der Muttermund entfernt werden mussten und die Scheide nach oben hin zugenäht wurden. In der pathologisch-anatomischen Begutachtung kann ich nachlesen: "Die mutmassliche Cervixänge 3,5cm. Die unscharf abzugrenzende Portio durchmisst 3 x 2,5 cm. Der Muttermund bis 1,3 cm breit."

Nun komme ich gerade von der Nachuntersuchung. Ich dachte ich fall vom Stuhl als mir der Arzt mitteilte, dass er im Ultraschall sowohl den Muttermund sieht, als auch einen Gebärmutterhals von 4,3 cm messen kann.

Wie kann das sein? Ich gehe doch davon aus, dass ich das glauben kann, was man im Ultraschall gesehen hat.

Hat man aufgrund der Schwangerschaft nicht gewusst oder erkennen koennen, was man entfernt?
Welche Konsequenzen hat das fuer mich, wenn die betreffenden Teile noch vorhanden sind?

Vielen Dank fuer Ihre Antwort

von ibsfmk am 05.03.2015, 16:59 Uhr

 

Antwort auf:

Gebärmutterentfernung bei Kaiserschnitt - Muttermund?

Hallo ibsfmk,
eine Gebärmutterentfernung im Rahmen des Kaiserschnittes ist immer eine Notfallsituation bei der es um Leben und Tod geht. Wenn Sie 4 l Blut verloren haben, dann war auch die Situation bei Ihnen dramatisch und es ist eine der schwersten OPs in der Gynäkologie, da die Gerinnung nicht mehr funktioniert und man häufig vor lauter Blut nichts sieht. Wenn so etwas ansteht, wird eigentlich immer der Chef gerufen und man braucht die erfahrensten Leute vor Ort. Es geht dann nur darum, dass die Gebärmutterarterie aufhört, zu bluten. Die Entfernung der gesamten Gebärmutter ist in der Situation gefährlicher als den Gebärmutterhals zu belassen. Viele lassen den Gebärmutterhals bewusst stehen (manchmal aus Schonung des Beckenbodens, aber eher um die Harnblase nicht auch noch zu verletzen, was ganz schnell möglich ist). Konsequenzen hat das nur in sofern, dass man weiterhin Krebsvorsorgeabstriche machen muss. Für manche Frauen ist in Hinblick auf Geschlechtsverkehr das Verbleiben des Gebärmutterhalses auch besser. Also, es kann gut sein, dass man den Gebärmutterhals nicht ausreichend abgrenzen konnte und dann eher belassen hat. War bei meinem letzten Fall auch so und dann belässt man die Cervix, bevor man Komplikationen und neue Blutungen setzt. Vielleicht klingt das für Sie unverständlich, aber diese Situation ist für jeden Geburtshelfer der Alptraum und es geht in erster Linie um das Leben der Mutter. Die Konsequenz daraus ist sicherlich das kleinere Übel. LG und alles Gute

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 06.03.2015

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Donnerstag

Hier sind unsere acht anderen Experten
in der Schwangerschaft

* *
Frauenarzt Dr. med. Christian Karle

Dr. med. Christian Karle

Schwangerschaftsberatung

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Prof. Dr. med. S.-D. Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Stefan Kniesburges

Dr. Stefan Kniesburges

Geburt

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-J. Hackelöer

Pränatale Diagnostik

Dr. med. Wolfgang Paulus

Dr. med. Wolfgang Paulus

Medikamente in der Schwangerschaft

Frauenarzt Dr. Helmut W. Mallmann

Dr. Helmut W. Mallmann

Entwicklung des Babys

Hebamme Silke Westerhausen

Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hebamme Martina Höfel

Hebamme Martina Höfel

Hebamme

In welchem Monat wird Ihr Baby
zur Welt kommen?

Hier sind unsere Monatsforen:

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Lars Hellmeyer

Ergänzung Muttermundsverschluss und Kaiserschnitt

Re: totaler Muttermundsverschluss und Kaiserschnitt Vielen Dank für Ihre Antwort. Also ist es kein Problem den Verschluss von innen mit dem Finger zu öffnen, also wenn der Kaiserschnitt erfolgt? Dann kann alles abfließen? Vorher möchte er es leider mit einem Schnitt ...

von feuervogel82 04.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Muttermund, Kaiserschnitt

totaler Muttermundsverschluss und Kaiserschnitt

Hallo Herr Dr. Hellmeyer, ich habe seit der 21. SSW einen totalen Muttermundsverschluss. Da ich mit Zwillingen schwanger bin 29. SSW wird es eventuell einen Kaiserschnitt geben. Mein Arzt meinte der TMV würde bei der OP mit einem Finger von innen geöffnet. Reicht das ...

von feuervogel82 04.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Muttermund, Kaiserschnitt

Kaiserschnitt wg. Myom am Muttermund

Hallo Hr. Hellmeyer, habe schon seit ein paar Jahren ein Myom, das zu Beginn der SS mitten in der Gebärmutter war (damals ca. 4 cm). In der 20 SSW war es dann zum Muttermund "gewandert" und dort ist es immer noch. Meine FA meinte deshalb, eine spontane Entbindung könnte ...

von Rosie99 20.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Muttermund, Kaiserschnitt

Wehen vor dem Kaiserschnitt?

Sehr geehrter herr Dr. Hellmeyer, da sich mein Baby bisher (bin in 36. SSW) noch in BEL hockt und partout nicht aus der Position rauswill, wird wahrsch. ein Kaiserschnitt notwendig werden. Mein Frauenarzt meinte es hat vom Platz im Bauch her noch 1-2 Wochen Zeit sich zu ...

von Mamilein1982 05.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

geplanter Kaiserschnitt zu zeitig?

Ich bin schwanger mit MoDi Zwillingen. Errechneter Termin 02.04. Nun habe ich einen geplanten Kaiserschnitttermin 37+-0 jetzt bin ich am zweifeln ob der Termin zu zeitig ist. In 34+6 war bei beiden alles unauffällig Gewichtsschätzung 2342g und 2477g. Nur fetus1 hat Links ...

von idefix88 05.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Wann ca. kaiserschnitt?

Guten morgen, Ich hätte da eine Frage bezüglich uterusruptur und kaiserschnitt. Und zwar hart ich 7/11 den ersten kaiserschnitt in der 24+6 ssw. 4/2013 auch wegen plazenta preavia totalis in der 36+0 ssw und dort wurde eine stille uterusruptur von 2-3 cm entdeckt. Ich bin ...

von MiniMami2007 03.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Auch ich: natürliche Entbindung nach sekundärem Kaiserschnitt 25 Monate zuvor

Guten Abend, um Ihnen möglichst alle Informationen zukommen zu lassen: -erste Schwangerschaft ab Herbst 2012, 13. Woche angeblich auffällige Blutwerte bei Nackentransparenzmessung bei unauffälliger Anamnese und Sono, daraufhin Organultraschall 23. Woche im Pränatalzentrum: ...

von Pünktchensmama 24.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Kaiserschnitt oder Normalgeburt

Guten Tag, ich habe eine Frage zur Entbindung. Bei der letzten Untersuchung 28+6 war meine Tochter bereits etwas über 40 cm, und fast 1,5 kg schwer. Meine Ärztin meinte, dass ich womöglich über einen Kaiserschnitt nachdenken sollte. Entbindungstermin wäre am 07. Mai. Wenn ich ...

von virgo 24.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Epilepsie als Indikation für Kaiserschnitt?

Guten Tag Hr. Dr. Hellmeyer, ich hätte eine Frage bzgl. Kaiserschnitte bei verschiedenen Krankheiten. Jetzt bin ich zwar erst in der 20. SSW aber doch mache ich mir schon leicht Gedanken über die Geburt. Wie oben schon angedeutet, leide ich an (schwerer) Epilepsie. ...

von shali147 24.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Kaiserschnitt oder spontangeburt?

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer, Kurz vor meinem entbinfungstermin bin ich total verzweifelt und habe große Angst! Ich bin 44 und bekomme mein erstes Kind. Von Anfang an wollte ich spontan entbinden und meine Frauenärztin hat auch keine Indikationen für einen Kaiserschnitt ...

von Kassandan 19.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.