PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Emla-Salbe / B-Streptokokken

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Guten Abend Herr Dr. Hellmeyer,

ich habe in zwei Wochen meinen zweiten Kaiserschnitt, beide wegen Schräglage. Ich habe vor der OP an und für sich keine Angst - das Einzige, dass mir Sorge (und ein bissl Panik :-) ) bereitet, ist der Zugang, der ja leider gelegt werden muss. Kann ich mir die Hand vorher mit EMLA-Salbe eincremen, damit ich den Stich nicht merke - ich meine in Hinblick auf ein zusätzliches "Narkosemittel", dass ich damit ja verwende. Hat das irgendwelche Gegenreaktionen mit der Spinal-Narkose?

Noch eine Problem: Ich habe heute von meiner Ärztin erfahren, dass ich positiv auf B-Streptokokken getestet wurde. Nach ein bisschen googeln bin ich geschockt über die Auswirkungen, die die Bakterien für die Neugeborenen haben können. Wird jedes Baby getestet, wenn die Mutter positiv getestet wurde? Wird bei einem Kaiserschnitt auch zusätzlich Antibiotika gegeben? Kommen diese Babys automatisch auf die Intensiv zur Beobachtung?

Vielen Dank für Ihre Antwort und das man in diesem Forum immer seine Fragen loswerden kann...

Herzliche Grüsse...

von autobastelhase am 29.10.2013, 19:41 Uhr

 

Antwort auf:

Emla-Salbe / B-Streptokokken

Hallo, das Einreiben der Hautstelle, an der der venöse Zugang für die Narkose gelegt werden soll, ist vollkommen unproblematisch und bei einer Angst davor sinnvoll. B-Streptokken-Trägerinnen sind viele Frauen, ohne dass das einen Krankheitswert hat. Unter einer vaginalen Geburt kann allerdings das Kind in sehr seltenen Fällen infiziert werden, daher bekommt man unter der Geburt ein Antibiotikum. Beim Kaiserschnitt ist das überhaupt kein Problem und außerdem wird meistens auch hier ein Antibiotikum als Einmalgabe verabreicht. LG und alles Gute

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 29.10.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Donnerstag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Lars Hellmeyer

Wie hoch ist das Risiko einer Ansteckung des Babys bei Streptokokken B?

Hallo, da ich ständig darüber nachdenke, frage ich Sie: Ich habe Ende Februar Entbindungstermin (jetzt 38. SSW) und wurde auf Streptokokken B positiv getestet. Ich wurde über die Gabe von Antibiotikum während der Geburt informiert. Die Hebamme im Krankenhaus meinte, ich ...

von Pitti-Babbel 09.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Streptokokken B

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.