PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Ab wann frühestens einen Kaiserschnitt?

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Hallo Dr. Hellmeyer,

ich bin derzeit in der 33. ssw mit meinem 2. Kind schwanger.
Unsere Tochter kam 2009 6 Wochen vor ET durch einen vorzeitigen Blasensprung.
Sie wurde damals auf natürlichem Weg geboren, allerdings kam es zu erheblichen Komplikationen.
Nun habe ich ein Vorgespräch im KH wo ich entbinden werde gehabt.
Der dortige Oberarzt hat uns aufgrund meiner Vorgeschichte zu einem KS geraten.
Es gab damals u. a. Schwierigkeiten mit meiner Plazenta.
Diese hat sich nicht gelöst und musste nach der natürlichen Geburt unter Vollnarkose gelöst werden.
Dabei hab ich sehr viel Blut verloren und brauchte anschließend 2 EK's.
Der Oberarzt meinte, dass das Risiko sehr hoch sei, das sich diese Probleme mit der Plazenta wiederholen und hat mir aus diesem Grund zu einem KS geraten.
Ein KS kommt für mich nur unter Vollnarkose in Frage, weil ich selbst eine OP Phobie habe.

Nun zu meiner eigentlichen Frage.
Unser Sohn, wurde in der Schwangerschaft bisher 2x auf 2 Wochen weiter von der Entwicklung her geschätzt.
Die letzte VU war in der 32. ssw und da hatte er 2229 g und war um die 40 cm, aber vordatiert wurde er bisher nie, weil man das wenn überhaupt nur in der Frühschwangerschaft tun würde.
Deshalb würde mich jetzt interessieren, ab wann man einen KS machen würde.
Normal sind glaube ich 10-14 Tage vorher?
Ich bin ehrlich gesagt froh, wenn wir es diesmal bis zur 37. ssw schaffen, denn die Angst vor einem erneuten vorzeitigen Blasensprung ist groß.
Wenn wir jetzt z.B. die 37. ssw erreicht haben, also bei 36+0 wären, unser Sohn aber schon von Gewicht und Entwicklung weiterhin 2 Wochen weiter wäre, würde man dann auch schon dann einen KS machen, oder wirklich erst 14 Tage vor ET. Mein ET ist der 07.05.2012.

Würde mich über Ihre Einschätzung freuen.

Gruß

von CaDeJa am 13.03.2012, 16:14 Uhr

 

Antwort auf:

Ab wann frühestens einen Kaiserschnitt?

Hallo. Grundsätzlich ist Ihre Vorgeschichte nicht unbedingt ein Grund für einen Kaiserschnitt. Auch bei der Operation kann es zu Blutungen in der Plazentaperiode kommen. Falls dennoch ein Kaiserschnitt geplant/gewünscht wird, sollte man diesen 7-10 Tage vor dem Termin durchführen. Gerade die großen Kinder sind von der Lungenfunktion eher schlechter (Zuckertest?) und sollten nicht zu früh geholt werden. Potentiell kann der erhöhte Blutdruck die Sectio eher erfordern, aber, wenn alles stabil ist, sollte man warten. Die Vorgeschichte mit dem vorzeitigen Blasensprung muss sich ja nicht zwingend wiederholen. Die Angst davor ist natürlich verständlich, dennoch würde ich warten und dann kann man immer noch den Kaiserschnitt vorziehen. LG

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 14.03.2012

Antwort:

Ab wann frühestens einen Kaiserschnitt?... noch was vergessen

Ich hab in dieser Schwangerschaft immer wieder Bluthochdruck.
Die Messungen in der Praxis sind immer zu hoch so 150/110, aber die Messungen zu Hause sind immer im Normbereich.
Bin selber Arzthelferin, weiß also worauf ich achten muss beim messen.

Nun meinte mein FA, dass das Risiko für eine SS Vergiftung schon erhöht wäre bei mir.
Es ist nie Eiweiß im Urin und es gibt, ausser dem erhöhten RR keine Auffälligkeiten.
Doppler US ect. waren bisher immer prima.
Ich bin etwas Übergewichtig, und ich weiß das dies nicht zu unterschätzen ist.
Mein FA meinte bei der letzten VU dass es deswegen sein kann, dass das Kind eh früher geholt werden muss.
Der Oberarzt im KH sieht hier nicht unbedingt das Hauptproblem.

Ich weiß jetzt nicht ob das für Ihre Einschätzung noch wichtig sein könnte.

Vielen Dank schon mal im Vorfeld für Ihre Antwort.

Gruß

von CaDeJa am 13.03.2012

Antwort:

Ich danke Ihnen

Hallo nochmal,

vielen Dank für Ihre Einschätzung.
Ich war jetzt 2 Tage im KH wegen V. a. Hellp, konnte jedoch ausgeschlossen werden.
Ich habe ausführlich mit den Ärzten dort gesprochen, auch wegen meiner Vorgeschichte.
Ich habe Ihnen hier nur einen Bruchteil von dem erläutert, was damals bei der Geburt unserer Tochter war, weil meine Frage an Sie letzendlich nur um die Termineinschätzung ging.
Mein RR ist auch nur in Stresssituationen hoch, im KH wurde er überwacht und es gibt derzeit kein Grund zur Sorge diesbezüglich.

Klar, kann es sein das es sich nicht wiederholt, jedoch ist das Risiko da.
Und bevor ich wieder eine natürliche Geburt mit Komplikationen habe und danach auch nochmal in Vollnarkose gelegt werden muss weil es doch wieder zu Problemen kommt mit der Plazenta, wurde mir auch seitens der Ärtze zu einem KS geraten.
Zuckertest war übrigens nicht auffällig.

Mir ist jetzt im KH nochmal bewusst geworden dass ich mein Trauma von der Geburt damals, doch nicht so verarbeitet habe, wie eigentlich gedacht.
Mir ist förmlich eine Last von den Schulter gefallen als ich den Termin für den KS ausgemacht habe, und alle notwendigen Papiere unterschrieben habe.
Obwohl ich immer gegen einen KS war.

Trotzdem vielen Dank für Ihre Antwort.

Gruß

von CaDeJa am 16.03.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Donnerstag

Hier sind unsere acht anderen Experten
in der Schwangerschaft

* *
Frauenarzt Dr. med. Christian Karle

Dr. med. Christian Karle

Schwangerschaftsberatung

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Prof. Dr. med. S.-D. Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Stefan Kniesburges

Dr. Stefan Kniesburges

Geburt

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-J. Hackelöer

Pränatale Diagnostik

Dr. med. Wolfgang Paulus

Dr. med. Wolfgang Paulus

Medikamente in der Schwangerschaft

Frauenarzt Dr. Helmut W. Mallmann

Dr. Helmut W. Mallmann

Entwicklung des Babys

Hebamme Silke Westerhausen

Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hebamme Martina Höfel

Hebamme Martina Höfel

Hebamme

In welchem Monat wird Ihr Baby
zur Welt kommen?

Hier sind unsere Monatsforen:

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Lars Hellmeyer

Ab wann kann ich wieder Sex haben nach dem Kaiserschnitt?

Hallo Herr Hellmeyer, ich habe am 10.1. meinen 2. Sohn per 2. Kaiserschnitt zur Welt gebracht und wüsste nun gerne ab wann ich wieder Sport machen kann so das der Bauch wieder etwas straffer wird und ab wann ich wieder Geschlechtsverkehr haben kann. Der Wochenfluss ist fast ...

von dejeana 09.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: wann Kaiserschnitt, ab wann Kaiserschnitt

Wann ET bei 3. Kaiserschnitt?

Hallo, ich werde im Mai meinen dritten Kaiserschnitt bekommen. Wieviele Tage vor ET sollten man einen solchen Kaiserschnitt planen? Ich habe jetzt so 10 Tage vorher angepeilt, ist das zu früh? ICh hatte bisher noch keine Probleme mit der ...

von SteffiH. 07.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: wann Kaiserschnitt

Wann wieder schwanger werden nach Kaiserschnitt?

hallo ich habe vor 2 monaten entbunden mit kaiserschntt es ist leider ein extrem frühchen in der 24ssw.wann darf man nach ein kaiserschnitt wieder schwanger werden?habe keine schmerzen an der narbe ist sehr gut verheilt. und bekommt man denn wieder eine frühgeburt.es wurde ...

von alhamdulliah89 31.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: wann Kaiserschnitt

Wann würden Sie den Termin zum Kaiserschnitt ansetzten?

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer, ich bin momentan in der 6. ssw. Es ist meine 3.Schwangerschaft. Beide Kinder kamen per sekundärem Kaiserschnitt (beidemale eingeleitet, Nov. 2007 mit Placenta accreta und Okt.2010 mit Uterusruptur). Bei meiner letzten Sectio im Okt. ...

von hinemoana 20.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: wann Kaiserschnitt

Wann könnte ich nach einem Kaiserschnitt wieder schwanger werden?

Guten morgen, ich hätte 2 Fragen an Sie: Ich habe Ende Febr. per Not KS entbunden, wann können wir wieder fürs 2. Kind üben? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit einer vaginalen Entbindung, wenn ich beim ersten Kind einen KS hatte? Ich möchte so gerne normal ...

von nic.ole 15.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: wann Kaiserschnitt

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.