PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

2 Bandscheibenvorfälle und Schwanger

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Hallo,
ich bin 37 Jahre und habe seit Jahren zwei schwere Bandscheibenvorfälle an der LWS. Das hat mir vor Jahren bei unserem 1. Sohn schon sehr schwer zu schaffen gemacht aber es ist mit den Jahren natürlich nicht besser geworden. Nun nehme ich schon seit einigen Jahren Tramadol ( 150mg) ein und nun wurde bei mir eine Schwangerschaft festgestellt. Wir waren völlig in Panik das das Baby nicht in Ordnung ist. Nun haben Experten unser Baby untersucht und konnten zum Glück Entwarnung geben. Der kleine Mann ist top fit und kerngesund. Nun sagte man mir ich solle einige Wochen vor Entbindung die Tramadol absetzen und gegen ein anderes Medikament tauschen, damit das Kind keine Entzugserscheinungen und keine Atemnot nach der Geburt hätte. Leider weiß meine Frauenärztin nicht so genau gegen welches Medikament sie tauschen soll. Ich bin jetzt Ende der 22.SSW. Nun meine Frage. Kann ich evtl auch schon 3-4 Wochen vor dem errechneten Geburtstermin einen Kaiserschnitt machen lassen, natürlich nur wenn unser "Kleiner" groß und kräftig genug ist ??? Nun habe ich gelesen das es solche "Bänder" gibt um den Rücken etwas zu entlasten, denn die Schmerzen sind jetzt schon ziemlich heftig trotz der Medikamente. Würden Sie so etwas emfehlen oder eher von abraten???
Ich würde mich sehr über Antworten freuen.
Liebe Grüße
S.L.

von 20lille02 am 21.03.2013, 22:29 Uhr

 

Antwort auf:

2 Bandscheibenvorfälle und Schwanger

Hallo, das Kind sollte auf keinen Fall viel früher geholt werden, wenn es irgendwie geht. Unter der Geburt kann man viel mit einer PDA (rückenmarksnahe Betäubung) machen. Bei der Medikation sehe ich keinerlei Probleme. Tramadol oder auch Novalgin habe ich bei vielen osteologischen (Knochenprobleme) Patientinnen genommen. Paracetamol würde sicherlich nicht helfen und Voltaren ist für das Kind schlechter als Tramadol. Ich würde das einfach weiter nehmen und im Level1 Zentrum entbinden. LG

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 22.03.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Donnerstag

Hier sind unsere acht anderen Experten
in der Schwangerschaft

* *
Frauenarzt Dr. med. Christian Karle

Dr. med. Christian Karle

Schwangerschaftsberatung

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Prof. Dr. med. S.-D. Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Stefan Kniesburges

Dr. Stefan Kniesburges

Geburt

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-J. Hackelöer

Pränatale Diagnostik

Dr. med. Wolfgang Paulus

Dr. med. Wolfgang Paulus

Medikamente in der Schwangerschaft

Frauenarzt Dr. Helmut W. Mallmann

Dr. Helmut W. Mallmann

Entwicklung des Babys

Hebamme Silke Westerhausen

Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hebamme Martina Höfel

Hebamme Martina Höfel

Hebamme

In welchem Monat wird Ihr Baby
zur Welt kommen?

Hier sind unsere Monatsforen:

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.