Wassergeburt

 Silke Westerhausen Frage an Silke Westerhausen Hebamme der Frauenklinik St. Anna in Herne

Frage: Wassergeburt

Hallo, Ich habe mich für eine wassergeburt entschieden, da es mein erstes Kind ist, habe ich da noch keine Erfahrung und natürlich auch noch die ein oder andere Frage die mir Kopf zerbrechen bereitet. Der Arzt im Krankenhaus hat mich einmal damit beruhigt, dass auch während einer wassergeburt ein ctg geschrieben werden kann. Aber lassen wir es mal als Beispiel eintreten, dass während der Geburt doch plötzlich die herztöne abfallen. Wie schnell muss man denn sein oder wie schnell sollte einem denn aus der Wanne geholfen werden, damit auch dem Kind geholfen werden kann? Ich bin da immer noch ein wenig skeptisch. Wenn man in einem Bett entbindet hat man ja nicht noch extra den Stress und muss nicht aus einer Wanne raus steigen, was ich mir unter der Geburt mit wehen extrem anstrengend vorstelle. Können Sie mir dazu eine Antwort geben? Wie viel Zeit dazwischen verstreichen darf, ohne das man schlimmeres befürchten darf und es dem Kind noch gut geht, trotz abfallender herztöne?!

von Cynthia0696 am 03.05.2017, 03:50



Antwort auf:

Re: Wassergeburt

Hallo, Ganz so plötzlich tritt eine drohende Asphyxie beim Kind nicht auf - in der Austreibungspjhase dürfen die Herztöne etwas tiefer abfallen - wenn sie sich erholen alles kein Problem. Ist das CTG aber bereits in der Eröffnungsphase suspekt wird es keine Wassergeburt geben,tritt ein Notfall im Wasser dennoch ein muss die Frau selbstverständlich aus der Gebärwanne un d das funktioniert; es ist die kleinste Anstrengung während einer Geburt ;). Es gibt bei abfallenden HT's keine bestimmte Zeit zum Reagieren;das ist abhängig von der Geburtsphase und von vielen anderen Dingen,um die Sie sich zum Glück nicht kümmern müssen,sondern die Geburtshelfer ;). Grüße Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 03.05.2017


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Wassergeburt /Wannengeburt

Guten Tag, Bei meinem Sohn damals, haben die Hebammen es verweigert - eine Wannengeburt durchzuführen,aufgrund meiner Körpergröße (158 cm). Kann es sowas geben, das man aufgrund der Größe von einer Wannengeburt ausgeschlossen wird?


Ist Wassergeburt trotz Warzen möglich?

Hallo, ich bin derzeit in der 37. SSW schwanger und interessiere mich für eine Wassergeburt. Nun habe ich schon seit längerer Zeit eine Warze unterm Fuß und 2 nebeneinander am Finger. Sie verursachen keine Schmerzen etc, sie stören mich nicht wirklich, sodass ich bisher von einer Entfernung abgesehen habe. 1) Ist eine Wassergeburt trotzdem möglich...


Wassergeburt bei Z.n Schulterdystokie möglich?

Hallo. Ich bin etwas verunsichert. Meine beiden ersten Kinder (4030/4100g) kamen je spontan und ohne Hilfsmittel zur Welt.Allerdings steht je im Geburtsbericht, das je ein tiefer Schulterquerstand vorlag. Bei der ersten Maus erinnere ich mich an etwas geturne unter den Wehen, aber nichts schlimmes. Bei der 2 Maus war gar nichts, da sie in der H...


Wassergeburt oder PDA? 9. Kind

Guten Tag, ich habe am 08.04.2017 ET und bekomme mein 9. Kind, das wäre dann meine 8. Geburt und ich bin mir noch ziemlich unsicher weil ich zwischen einer Wassergeburt oder eine PDA schwanke. Ich würde gern eine Wassergeburt ausprobieren habe aber Angst das wenn ich feststelle das es doch nichts für mich ist, es für eine PDA dann zu spät ist. ...


Wassergeburt

Halli Hallo, ich hab da mal eine eher seltsame Frage :-) Bei meiner 1.Geburt im Aug2015 war ich während Eröffnungsphase in der Klinikwanne. Kurz vor den Presswehen bekam ich "Fluchtgefühle" und ich hatte solche Hitze dass ich die Hebammenschülerin immer wieder um einen Eimer kälteres Wasser für meine Wanne gebeten hatte, ich empfand das Wasser vie...


Wassergeburt

Hallo, ich denke immer mehr über eine Wassergeburt nach. Bei der Geburt meiner Tochter habe ich kurz vor den Presswehen etwas Stuhlgang, wie ist das im Wasser? Das wäre ja ziemlich eklig. Ein bisschen Angst habe ich auch davor, "im Blut" zu schwimmen. Ab wann wäre das so? Bereits während der Wehen oder erst zur Geburt dann? Vielen Dank, Beccy


ureaplasmen und wassergeburt

Lieber Dr. Bluni, ich stehe 6 Tage vor Entbindungstermin, gewünscht war eine Wassergeburt. Vor 6 Wochen habe ich eine Antibiotikakur gegen Ureaplasmen durchgeführt, die allerdings nicht gewirkt hat. Meine Frauenärztin meinte nun, das die die Menge der Ureaplasmen noch im Grenzbereich sei < 1.000 KBE und hat mir keine neue Antibiotikakur verordn...


Wassergeburt

Hallo, ich plane, mein Kind in der Wanne zu bekommen. Haben Sie einen Tipp für mich, was ich machen kann, um mich nicht so "nackt" zu fühlen? Einen Badeanzug kann ich ja schlecht anziehen ;-) Danke und viele Grüße!


Wassergeburt

Hallo, in unserem Krankenhaus bieten Sie eine Wassergeburt in der Wanne an. Kann man bei Schwangerschaftsdiabetes auch eine Wasser Geburt haben wenn das Kind nicht allzu groß ist? Oder gibt es noch andere Probleme bei Schwangerschaftsdiabetes? Welche Risiken gibt es bei einer Wassergeburt?