verschiedene Fragen zu Einleitung, Kopfumfang usw.

 Silke Westerhausen Frage an Silke Westerhausen Hebamme der Frauenklinik St. Anna in Herne

Frage: verschiedene Fragen zu Einleitung, Kopfumfang usw.

Hallo liebes Team, bin inzwischen 40+5 und habe verschiedene Fragen: 1) letzten Samstag sollte eine äussere Wendung vorgenommen werden, da das Baby in Querlage war, kurz davor in BEL, davor in SL. Nun wieder in SL. Es wäre aber noch genug Platz da, dass es sich wieder quer oder in BEL legt, obwohl es recht groß ist. Woher kommt es, dass es noch so viel Platz hat? Es ist mein zweites Kind und mein erstes war normal groß, allerdings habe ich immer einen riesigen Bauch und viel (aber nicht zu viel) Fruchtwasser. 2) Heute war ich bei einem Vertretungsarzt, der das Baby mit einem KU von 37,5cm und Gewicht von über 4000gr. im US gemessen hat. Letzte Woche hat die Oberärztin das Kind noch mit einem KU von 35,5 und 3700gr gemessen, was auch in den bisherigen Wachstumsverlauf passt. Kann es sein, dass der Kopf wirklich so schnell so viel wächst? 3) Falls der Kopf wirklich so groß ist, ist das Baby bei normaler Beckengröße noch gebärfähig bzw. was ist denn zu groß/ausserhalb der Norm? Sollte er sich nochmal drehen, wäre der Kopf aber zu groß für eine BEL Geburt, oder? 4) Der Kopf ist nicht ins Becken eingetreten. Laut Vertretungsarzt zu groß, würde erst bei der Geburt unter Wehen passieren. Stimmt das? Wenn die Fruchtblase jetzt platzt, was soll ich tun? Zwei Ärzte haben mir gesagt, hinlegen und Rettungswagen rufen sei quatsch, da das dann auch nichts mehr bringt bzw. entweder es gibt den seltenen Nabelschnurvorfall oder es ist sowieso alles gut, die anderen beiden sagten auf jeden Fall hinlegen. Und betrifft das nur richtige "Platzer", wo das Fruchtwasser im Schwall abgeht? 5) Ich spüre seit einigen Tagen sehr großen Druck auf dem Becken bzw. am Schambein. Wie kann das sein, wenn der Kopf noch gar nicht ins Becken eingetreten ist? 6) Bisher gibt es keine Anzeichen dafür, dass das Kindchen bald kommen möchte. Es sei noch gut versorgt, die Plazenta aber "ausgereift" und am verkalken. Am WE (ET+9) soll ich mich zur Einleitung in die Klinik begeben. Ist es richtig, dass eine Einleitung viele Tage dauern kann, wenn das Baby noch keine Anzeichen zur Geburt gibt? Wäre es sinnvoll, dann zu warten? Wo liegt der Unterschied bei einer Einleitung mit Wehentropf und einer mit Vaginal-Tablette? 7) Wenn die Oberärztin letzte Woche den Kopf vaginal ertasten konnte, heisst das, dass der Schleimpfropf schon abgegangen und der MuMu offen ist? 8) Letzte und vorletzte Woche hatte ich regelmässige Kontraktionen im CTG, diese Woche angeblich gar keine. Kann das sein? Vielen Dank!

von LilaZwei am 19.05.2015, 22:03



Antwort auf:

Re: verschiedene Fragen zu Einleitung, Kopfumfang usw.

Hallo, Ich erinnere mich... Zu Ihren Fragen: 1. Warum Ihr Kind so agil ist,weiss ich nicht - es scheint sich viel zu bewegen und Platz zu haben ,warum das so ist kann ich Ihnen ebenfalls nicht sagen - wenn ich Sie vor mir sehen würde plus Untersuchung,sähe die Sache anders aus. 2. Nein,weder das Kind noch der KU vergrößern sich so rasant;der KU verändert sich im letzten Drittel der Schwangerschaft am wenigsten. Ihr Schatz wird irgendwo dazwischen liegen,sprich ein "normales" Gewicht haben. 3.Diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden - man muss das Kind in Relation zum mütterlichen Becken sehen.Meist passen kind und Mutter gut zusammen. Wir haben keine Grenze beim KU und BEL - es sind ja nur Schätzwerte. 4. Tja,viele Ärzte ,viele Meinungen. Ein Liegendtransport ist inzwischen obsolet - im Falle eines vorzeitigen Blasensprunges am Termin sollen die Frauen ganz in Ruhe mit dem PKW oder so in die Klinik. 5. Der Kopf Ihres Kindes befindet sich im Beckeneingang;die Schmerzen kommen durch die Symphysenlockerung ,die physiologisch ist. 6. Eine Geburtseinleitung kann mehrere Tage dauern - gibt es keine medizinische Notwendigkeit sollte abgewartet werden.In Ihrem Fall besprechen Sie bitte das procedere mit dem geburtshilflichen Team vor Ort. Die Einleitungsform bzw das Medikament richtet sich nach dem vaginalen befund - ist dieser etwas fortgeschritten würde man evtl den Wehentropf einsetzen (MM mind. 3-4cm) - handelt es sich um einen unreifen Befund kommen Gel,Tablette oder Vaginaltablette zum Einsatz. 7.Nein,man kann das kindliche Köpfchen durch den äußeren MM ertasten - dieser muss dazu nicht geöffnet sein. 8. Ja,das kann sein< ;-) - Ihre Gebärmutter "übt" ein bisschen. Freundliche Grüße Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 19.05.2015


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Einleitung

Hallo Frau Westerhausen, am nächsten Montag werde ich mit Prostaglandin-Gel bei SSW 38+3 eingeleitet. Können Sie mit mir bitte all ihr Fachwissen dazu teilen? Folgende Befunde habe ich: path. CTG (1x, hatte sich im Krankenhaus stabilisiert) schwangerschaftsbedingter Bluthochdruck (160/100) Schwangerschaftsdiabetes verkalkte Pl...


Einleitung

Hallo Frau Westerhausen, ich hab am Montag einen Termin im Krankenhaus zur Einleitung bei 38+0 mit dem prostaglandin gel mir wurde gesagt die Einleitung kann bis zu 4 Tage dauern. Aber da ich im letzten ctg leichte vorwehen hatte denke ich das es vielleicht auch schon am Montag los gehen könnte was ist ihre Meinung dazu und denken sie es ist mögli...


Einleitung

Guten Morgen, vor allem aufgrund des großen Kopfes meines Babys soll in der 38. ssw eingeleitet werden, je nachdem wie die weitere Entwicklung ist. Meine Tochter kommt quasi nach ihrem Vater und ich bin eher klein uns schmal. Bin zur Zeit in der 36. Ssw und der muttermund wäre weich und etwas geöffnet. Der gmh beginnt sich zu verkürzen. Das Kin...


Einleitung

Hallo :) Mein ET ist morgen, weshalb ich morgen auch einen Termin bei meinem FA habe. Letzte Woche war ich bei der Vertretungsärztin, weil mein Baby bis dahin noch nicht richtig im Becken lag und ein kontrolltermin auch während des urlaubs von meinem FA stattfinden sollte. Diese sagte mir, dass ich morgen wegen meines SS Diabetes eingeleitet we...


Einleitung nach Blasensprung

Liebe Frau Westerhausen, Ich habe im Juni 21 meine Tochter per sekundärer Sectio entbunden. Das kam daher, dass ich bei 39+0 einen blasebsprung hatte und dann 24 h später eingeleitet wurde. Das Kind lag zwar schon seit Wochen in SL, aber der Kopf bis zuletzt nicht fest im Becken. Bei dem BS habe ich nur minimal fruchtwasser verloren, war ein Fl...


Einleitung

Hallo Frau Westerhausen,  ich bin am Ende meiner 42. SSW und werde nun eingeleitet, allerdings komme ich hier mit Angusta, selbst am dritten Tag, nicht weiter. Außer ein bisschen Wehentätigkeit am Abend alle 5 min tut sich nichts, es verschwindet dann alles wieder. Ich überlege nun, weil es mich auch psychisch sehr belastet, ob ich nach dem ...


Einleitung Angusta

Liebe Frau Westerhausen,    Leider steht mir eine Geburtseinleitung bevor.  Im jahre 2023 hatte ich 3x eine LSK aufgrund einer Adnexitis. Nun Soll mit angusta eingeleitet werden. Habe jetzt panische Angst vor Komplikationen, wie sie den Medien zu entnehmen sind. Was würden Sie mir empfohlen?    


Schwanger nach Totgeburt - Einleitung ab wann?

Hallo,   ich habe letzten August meinen - gesunden - Sohn in der 39. SSW tot zur Welt gebracht. Ein Amnionstrang hatte sich um die Nabelschnur gewickelt.   Nun bin ich erneut schwanger, wieder ein Junge - Termin fast 1:1 der Geburtstag unseres toten Sohnes. Mir war noch im Krankenhaus für eine Folgeschwangerschaft eine Einleitung ab...


Einleitung an 40 +0

Liebe Frau Westerhausen, leider ist mein Gestationsdiabetes seit einem Monat insulinpflichtig und die Werte bleiben leider nicht stabil, sondern müssen in Absprache mit dem Diabetologen ständig angepasst werden. ET ist das Osterwochenende. Versorgung/Doppler und Baby ist alles prima. Ich hatte deswegen auch schon Untersuchungen in meiner Wunsch...


Einleitung wegen wenig Fruchtwasser in SSW 41?

Hallo, ich verliere seit gestern immer mal wieder etwas Wasser bzw. habe feuchte Unterhosen. Wollte das heute bei meiner Gyn checken lassen, aber die meinte, sie bietet keinen Fruchtwassertest an, daher solle ich doch ins Krankenhaus gehen. Im Krankenhaus hat man kein Fruchtwasser nachweisen können, eine Erklärung was das denn dann für ein Ausf...