Spontangeburt aus BEL

 Silke Westerhausen Frage an Silke Westerhausen Hebamme der Frauenklinik St. Anna in Herne

Frage: Spontangeburt aus BEL

Guten Morgen Herr Dr. Kniesburges, ich bin in der 38. SSW und mein Baby wird aller Voraussicht nach aus Beckenendlage zur Welt kommen. Eine äußere Wendung ist wegen wenig Fruchtwassers und einer Vorderwandplazenta nicht möglich. Einen Kaiserschnitt möchte ich nach Möglichkeit vermeiden. Laut meinen Ärzten und Hebammen gibt es - abgesehen von der Lage und der Tatsache, dass ich Erstgebärende bin - keine weiteren Risikofaktoren für eine vaginale Entbindung. Meine Tochter ist eher klein und die Proportionen passen, nach Tastbefund und Indizien wie meiner Körper- und Schuhgröße bezweifelt niemand, dass mein Becken ausreichend groß ist, um den kindlichen Kopf passieren zu lassen. Allerdings wurde das Becken nicht vermessen und das schafft Unsicherheit. Soweit zur Vorgeschichte, nun zu meinen Fragen: 1. Kann ich mich anhand der beschriebenen Befunde auf die "Annahme" der Ärzte verlassen, dass der Kopf durchs Becken passt? 2. Auf die Frage hin, was denn passiert oder unternommen wird, wenn der Körper entbunden ist, das Köpfchen jedoch nicht durchs Becken passt, wurde mir bisher nur ausweichend geantwortet ("ach, das passt schon", "das wäre schlecht, aber dann muss es irgendwie raus", "wir haben noch keine Geburt einfach abgebrochen" etc.). Daher ist es mir ein besonderes Anliegen, von Ihnen eine Antwort zu erhalten. Vielen lieben Dank im Voraus und herzliche Grüße, Katharina

von KathaM81 am 08.04.2016, 09:51



Antwort auf:

Re: Spontangeburt aus BEL

Hallo, Wir haben viele Geburten aus BEL,auch beim ersten Kind..zu Ihren Fragen: 1. Wenn das kind während kräftiger Geburtswehen kontinuierlich ins Becken tritt,folgt natürlich auch der Kopf und dieser wird auch passen. 2. Das habe ich in 25Jahren Geburtshilfe nicht erlebt - passt das Kind,passt auch der Kopf - passt das Kind nicht,tritt der Körper auch nicht bis zum Beckenausgang... Herzliche Grüße Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 08.04.2016


Antwort auf:

Re: Spontangeburt aus BEL

Hallo Frau Westerhausen, vielen Dank für die prompte Antwort - dann sind das wohl eher Ammenmärchen. Das macht mir Mut, an meinem Wunsch nach einer spontanen Entbindung festzuhalten.

von KathaM81 am 08.04.2016, 16:48


Antwort auf:

Re: Spontangeburt aus BEL

Das freut mich;BEL sind wunderschöne Geburten. Klar,wenn ein protrahierter Verlauf stattfindet wird abgebrochen oder wenn etwas aus der Norm läuft,aber das ist bei Geburten aus SL ganz genauso. SW

von Silke Westerhausen am 08.04.2016


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Frage zur Spontangeburt in BEL...

Hallo, mein Baby sitzt von Anfang an in BEL. Meine Frauenärztin vermutet, dass sie sich nicht drehen kann weil eine Nebenplatzenta im Weg ist. Ich habe mich bereits in einer Klinik angemeldet und dort wurde mir gesagt, dass es vermutlich zu einem Kaiserschnitt kommen wird. Nach Rücksprache mit meiner Hebamme, hat sie mir empfohlen, dass ich ...


Spontangeburt nach 2 Kaiserschnitten bei BEL

Guten Tag! Ich bin aktuell in der 32. ssw mit meinem 3. Kind schwanger . Leider hatte ich bei beiden Geburten einen sek. Kaiserschnitt. Im Juni 2014 weil meine Tochter ein Sternengucker war und man mir irgendwann dazu geraten hat und im Januar 2016 wegen schlechter Herztöne meiner zweiten Tochter . Bei beiden Geburten war der Muttermund fix offen ...


Spontangeburt bei BEL und großem Kind

Hallo. Ich muss gestehen, dass ich gerade etwas Angst habe. Meine Kleine hat sich jetzt Anfang 38. Ssw trotz relativ wenig Fruchtwasser nochmal gedreht und liegt mit dem Kopf nach oben. Äußere Wendung unmöglich, da das Köpfchen genau unter der Vorderwandplatzenta liegt und nicht zu ertasten ist. So. Nun hat sie jetzt schon einen Kopfumfang...


Spontangeburt möglich nach KS wegen BEL?

Sehr geehrter Herr Dr. Kniesburges, sehr geehrte Frau Westerhausen, in meiner ersten Schwangerschaft hatte ich einen geplanten KS wegen BEL. In der Klinik, in der ich war, macht man prinzipiell auch Spontangeburten bei BEL. Mir wurde allerdings gesagt, dass mein Becken dafür zu eng sei (CVO misst 11,5 cm). Auch für das Gelingen einer Geburt aus ...


BEL und tiefliegende VW Plazenta, KS oder Spontangeburt sicherer?

Guten Tag. Ich bin in der 35. ssw und mein Baby liegt in BEL. Ausserdem habe ich eine tiefliegende Vorderwandplazenta und etwas zu wenig Fruchtwasser. Ich mache mir nun Gedanken zur Geburt, falls es sich nicht mehr drehen würde. Es ist mein zweites Kind, mein erstes habe ich vaginal entbunden. Meine Ärztin würde eine Spontangeburt machen. Ich ...


Spontangeburt bei BEL

Hallo, würden Sie ein drittes Kind in BEL nach zwei sehr unkomplizierten und schnellen Geburten (4100g mit dorsoposteriorer Volte, 4330g) auch bei hohem Geburtsgewicht (4500g oder gar mehr) spontan entbinden lassen? Danke.


BEL - Spontangeburt oder Kaiserschnitt bei Erstgeburt?

Hallo Frau Westerhausen und Herr Dr. Kniesburgers, ich bin in der 33 SSW mit dem ersten Kind schwanger. Bei mir wurde festgestellt, dass ich eine herzförmige Gebärmutter (uterus septum apikal) habe und sich vermutlich das Baby deshalb in BEL befindet bzw. sind die Prognosen laut meiner Ärztin schlecht, dass es sich noch drehen wird. Von einer ä...


Spontangeburt bei BEL nach KS?

Guten Abend! Ich bin in der 29. SSW und das Baby liegt wie in meiner ersten SS noch in BEL. Bei der ersten SS wurde ein Kaiserschnitt gemacht da ich das Risiko für das Baby durch eine Spontanentbindung nicht einschätzen konnte, durfte aber mit Wehen ins KH kommen und es wurde ein KS ohne Termin gemacht. Die spontane Geburt wurde mir allerdings ang...


Wie stehen Sie zu einer Spontangeburt aus BEL?

Ich bin jetzt in der 34. ssw. Mein kleiner Bauchbewohner liegt leider wieder in BEL (lag von der 28. bis zur 33. ssw schon mal in SL). Ich weiß, dass zwar noch Zeit ist - und die Wahrscheinlichkeit, dass er sich bis zur 36./37. ssw. noch dreht gar nicht so klein, aber trotzdem mache ich mir eben schon Gedanken für den Fall, dass es so bleibt.. D...


Kaiserschnitt oder BEL-Spontangeburt?

Hallo, nachdem ich vor ca.3 Wochen schon einmal geschrieben habe, um mich über Risiken einer BEL-Geburt zu informieren, hatte ich mich bereits auf eine Spontangeburt eingestellt und war guter Dinge. Inzwischen bin ich in der 39.SSW, das Kind liegt noch immer in Steiß-Fuß-Lage. Bei meiner letzten Vorsorge hat mir meine Ärztin dann plötzlich zu ein...