Magnesium, Bryophyllum wann absetzen? + Cerclage Entfernung

 Silke Westerhausen Frage an Silke Westerhausen Hebamme der Frauenklinik St. Anna in Herne

Frage: Magnesium, Bryophyllum wann absetzen? + Cerclage Entfernung

Hallo, Ich befinde mich aktuell in der 37. Schwangerschaftswoche. Aufgrund einer früheren Schwangerschaft mit Folge einer Frühgeburt in der 30. Woche wurde mir bei dieser Schwangerschaft in der 14. Woche eine Cerclage gelegt, sowie eine modifizierte Muttermundverschluss durchgeführt. Seitdem nehme ich täglich Magnesium sowie Bryophyllum! Vaginal führte ich jeden Tag Utrogest sowie abwechselnd Vagi-C / Vagiflor ein, dies mache ich nach Rücksprache meines FA seit einer Woche nicht mehr! Am 28.01 werdfnbei 37+3 die Fäden der Cerclage gezogen! Wie lange darf und kann ich das Magnesium sowie das Bryophyllum noch nehmen? Ist die Entfernung eine Cerclage schmerzhaft? Wie soll ich mich nach der Entfernung verhalten? Sind hier Sachen wie zum Beispiel ein Bad in der Badewanne erlaubt oder sollte ich dies auch nach wie vor vermeiden? Gibt es Statistiken die belegen wann eine Geburt so ungefähr losgeht nach der Entfernung eine Cerclage? Ich bin einfach Mega aufgeregt daher meine vielen Fragen ich entschuldige mich dafür.

von Tamina83 am 21.01.2019, 12:58



Antwort auf:

Re: Magnesium, Bryophyllum wann absetzen? + Cerclage Entfernung

Hallo, Mit der Entfernung der Cerclage wird in der Regel alles abgesetzt. Die Entfernung selbst ist etwas unangenehm , aber nicht schmerzhaft. Klar dürfen Sie nach der Entfernung baden,warum nicht? Wann die Geburt losgehen wird kann Ihnen keiner sagen,auch keine Statistiken;-),es gibt Kinder,die lehnen sich entspannt zurück und werden oft nach dem errechneten Termin geboren,wenn sie so lange "gebremst" wurden und andere machen sich auf den Weg Richtung Geburt... Sie brauchen sich für Ihre Fragen nicht zu entschuldigen; alles Gute Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 22.01.2019


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Schadet Magnesium kurz vor der Geburt?

Ich habe im 3. Trimester starkes Sodbrennen. Dagegen nehme ich Tetesept Sodbrennen Akut mit Calcium und Magnesium Stearat. Ich nehme maximal 2 Lutschtabletten täglich, die beinhalten dann aber ca. 500mg Magnesiumstearat. Meine Gynäkologin hatte mir gesagt, das ich ab der 37 SSW kein Magnesium mehr nehmen sollte um nicht versehentlich die Wehen z...


Magnesium Wehenhemmend?

Hallo, Aktuell bin ich Ende 36.SSW und nehme 300 mg Magnesium pro Tag. Seit einiger Zeit habe ich keine muskulären Beschwerden mehr - ich habe weder Wadenkrämpfe noch Kontraktionen im Bauch/ Wehen. Könnte das Magnesium die Wehen hemmen? Oder kann ich es ohne Bedenken bis zum ET einnehmen? In Büchern und im Internet liest man hierzu Widersprüch...


SSW 40 Magnesium

Hallo, ich wollte nachfragen, ob ich meine Mg Einnahme reduzieren muss. Bin 39 +3. Habe ganz vergessen den Gyn zu fragen. Nehme 9 Tabletten zu je 40mg ein, dazu kommen noch etwa 3l Mineralwasser mit je 80 mg pro Liter. Kann diese Dosis effektive Wehen behindern? Danke für die Antwort.


Magnesium

Hallo Ich bin nun bei 39.1 und muss ab und an wegen Stuhlgang und wadenkrämpfen Magnesium nehmen! Nehme dann 300 mg am Tag dann ist besser Kann das noch wehen hemmen oder eine Geburt verlängern? Müssen sich viele oder alle Frauen bei der Geburt übergeben Wenn ja warum? Mfg


Wie lange Bryophyllum

Hallo, am Montag komme ich in die 37 SSW (36+0)und morgen nehme ich die letzten Wehenhemmer.. von meiner Hebamme habe ich Bryophyllum bekommen, das ich derzeit nur nach Bedarf nehme wenn der Bauch zwischen der Tablette abends und der Tablette morgens öfters hart wird.. wie lange kann, oder sollte ich das Bryophyllum noch weiter nehmen bzw. ab wann...


Magnesium 40 SSW

Guten Tag, Ich bin mit dem 5. Kind in der 40. SSW schwanger. Da ich vor allem nachts dazu neige starke Wadenkrämpfe und sogar Bauchmuskelkrämpfe zu bekommen, nehme ich weiterhin 150mg Mg abends ein. Nun habe ich am Sonntage ET und würde ungern übertragen. Heute habe ich zufällig meine Hebamme getroffen und die meinte jetzt, dass ich das Mg abse...


Magnesium und Frage zum Kaiserschnitt

Hallo, am Dienstag habe ich einen Termin zum Kaiserschnitt, da bin ich 38+1, mein Baby liegt in BEL Lage. Habe allerdings noch eine Frage, ich habe beim Schlafen die letzten Tage, Wochen immer diese Schmerzen die vom Rücken, Steißbein in die Beine zieht, besonders da ich fast nur auf der linken Seite schlafen kann und nach einigen Stunden wen...


Magnesium in der 40 SSW

Hallo ich habe gerade im internet gelesen das man Magnesium in der spät schwangerschaft nicht einnehmen sollte da es Wehen hemmend sei stimmt dieses? Ich habe noch 6 Tage bis zum Geburtstermin und bis heute noch keine Wehen gespürt nehme aber auch immer noch Magnesium ein von Verla mit 5mmol 3 stk. abends sollte ich dieses lieber absetzen? Gibt es...


Magnesium in der SS!

Hallo! In der ersten SS musste ich Magnesium nehmen, da ich öfter Wehen hatte. Ich hatte auch häufig Wadenkrämpfe, wenn ich kein Magnesium genommen habe. Habe das Magnesium dann in der 35. SSW abgesetzt, weil die Frauenärztin gesagt hat, dass ich sonst während der Geburt auch keine Wehen haben würde. Der Kleine kam 36+0. Hinterher hatte ich Proble...


Magnesium

Guten Abend , Ich habe mal eine Frage zum Magnesium und zwar wirkt das nun wehen hemmend oder nicht ? Ist Magnesium für die Kinder schädlich - zitter zustand nach der Geburt ? .. Habe oft mit ziehen der Mutterbänder zu kämpfen und jetzt nachts noch mit wadenkrämpfen .. ! Bin in der 34 ssw .. LG