Kann ich spüren, dass die Geburt losgeht ohne Wehen zu haben?

Dr. med. Stefan Kniesburges Frage an Dr. med. Stefan Kniesburges Chefarzt und Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Frage: Kann ich spüren, dass die Geburt losgeht ohne Wehen zu haben?

Sehr geehrter Herr Doktor! Ich bin zum zweiten Mal schwanger, mein erster Sohn kam ET + 6 und mir ist die Blase gesprungen bevor ich Wehen hatte. Nun bin ich in der 38. SSW (ET 15.03) und habe seit ca. 1 Monat Vorwehen. Am SA Abend ist mir möglicherweise der Schleimpropf abgegangen. Heute habe ich keine Wehen oder Anzeichen für eine Geburt. Nur einen wahnsinnigen Druck im Bauch nach unten und oben gleichzeitig und wenn sich die Kleine bewegt tut es mir sehr, sehr weh. Gestern und heute am Tag war ich aber so ruhig und gelassen wie die ganze SS noch nicht und jetzt plötzlich bin ich komplett aufgeregt, nervös, hippelig und glaube, dass es bald los geht. Ist das nur die Hoffnung, dass die Kleine kommt oder kann man beim 2. Baby wirklich eine Vorahnung haben? Vielen Dank! Mfg Dini

von Dini4 am 01.03.2011, 00:21



Antwort auf:

Re: Kann ich spüren, dass die Geburt losgeht ohne Wehen zu haben?

Hallo, ich glaube schon, dass Frauen spüren können, dass die Geburt bald los geht. Ob die von Ihnen beschriebenen Symptome damit zusammenhängen, vermag ich allerdings nicht zu beurteilen. Wie gesagt, möglich ist es. Dr. S. Kniesburges, St. Marienkrankenhaus Ratingen

von Dr. med. Stefan Kniesburges am 01.03.2011


Antwort auf:

Re: Kann ich spüren, dass die Geburt losgeht ohne Wehen zu haben?

Hallo, Eine Vorahnung haben viele Frauen,auch manchmal beim ersten Kind. Manchmal ist es aber auch nur der Wunschgedanke,dass die schwangerschaft "endlich" vorüber ist,gerade beim zweiten,dritten usw Kind,da hier die gebärmutter oftmals viele vorwehen produziert ,die nicht zur Geburt führen. Der Druck nach unten ist normal und wenn Sie regelmäßige wehen verspüren sollten Sie beim zweiten Kind ,bei Unsicherheit,nach dem Muttermund schauen lassen. Grüße Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 01.03.2011


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Eingeleitete Geburt schmerzhafter als mit natürlichen Wehen?

Hallo, aufgrund meines Alters (aktuell 40, kurz vor Termin werde ich 41) wurde mir in der Klinik gesagt, dass sie bei 39+0 eine Einleitung anstreben. Nun wurde mir von verschiedenen Seiten gesagt, dass per Wehentropf mit Oxytocin eingeleitete Wehen schmerzhafter seien als natürlich Wehen. Aus dem Grund wurde mir bei der letzten Geburt auch eine P...


Keine Wehen vor erster Geburt

Guten Morgen, vor der Geburt meiner Tochter im letzten Jahr hatte ich in den vorab durchgeführten CTGs keinerlei Wehentätigkeit. Die Geburt wurde dann schließlich wegen Übertragung eingeleitet, ich bekam Wehen und irgendwann sprang auch die Fruchtblase. Dann wurden die Herztöne meiner Tochter so schlecht, dass sie per sek. Kaiserschnitt geholt w...


3.Kind Wehen Geburt / Nachwehen

Hallo.. sind die Nachwehen beim 3.Kind besonders schlimm? Ich empfand diese beim 2.Kind viel schmerzhafter als beim 1. Kind, besonders beim anlegen. Zudem erwarte ich unser 3 Kind in 2Wochen. Gibt es Theorien oder Erfahrungswerte, ob die 3 Geburt wieder langsamer verläuft als die zweite oder geht es vllt noch zügiger? Ich weiß jede Geburt ...


Wie lange wilde Wehen vor der eigentlichen Geburt?

Guten Tag, ich bin nach 18 bzw 14 Jahren das dritte mal schwanger und mir geht es blendend. Ich habe gar keine Beschwerden, allerdings eine Frage. Bei 34+3 hat sich der Bauch deutlich gesenkt (hatte ich in keinen der ersten Schwangerschaften) und nun bin ich in Woche 37 angekommen und seit ein paar Tagen habe ich jeden Abend bis in die Nacht hi...


wehen verstärken bzw. geburt natürlich einleiten...

hallo, ich habe am Mittwoch dem 09. meinen errechneten Entbindungstermin. am Freitag war ich wegen körperlichen Schwierigkeiten in der Klinik und die haben dort fest gestellt, das ich zu dem Zeitpunkt alle 3 - 5 Minuten unregelmäßige Wehentätigkeit habe. nicht alle davon habe ich auch direkt gespürt. bei der Untersuchung kam auch heraus, das der Mu...


werde ich auch bei der 2. Geburt keine Wehen entwickeln

Hallo, habe im Dezember 2009 mein erstes Kind mit Kaiserschnitt entbunden. Bei mir wurde die Geburt insgesamt 6! eingeleitet, aber leider hat sich nichts getan, ich hatte keine einzige Wehe (Einleitung aufgrund von Diabetes). Nach der 5 Einleitung hat ich einen Blasensprung, aber auch wieder keine Wehen entwickelt daher wurde nach 24 Stunden eine ...


Anzeichen Geburt, keine Wehen

Hallo, ich bin in der 41.ssw, also 40 + 5 un mache mir so langsam Gedanken, was die Geburt angeht. Vor ein paar Tagen hatte ich noch einige Anzeichen, wie z.B. Durchfall und extremer Druck nach unten mit Schmerzen, Stechen, mit dem Bedürfnis, dringend aufs Klo zu müssen. Außerdem kamen noch Schmerzen wie Muskelkaterschmerzen im Schambereich hin...


Normale Geburt trotz vorzeitiger Wehen?

Da ich in der 29. Woche mit vorzeitigen Wehen ins Krankenhaus und auch wehenhemmende Mittel einnehemen musste, werde ich mich wohl den Rest der Schwangeschaft schonen müssen. Konnte die Medikamente bereits absetzen und versuche mich mit Magnesium, Bryophyllum, Tocoöl und Schonung noch über die nächsten Wochen zu bringen. Mein Arzt hat mir keine s...