2. Geburt schneller?

 Silke Westerhausen Frage an Silke Westerhausen Hebamme der Frauenklinik St. Anna in Herne

Frage: 2. Geburt schneller?

Guten Abend Meine erste Geburt dauerte unter Einleitung von 17.30-00.26. Wobei es bis um 21.00 die Wehen nur auf dem CTG anzeigte und ich keine spürte! Nun bin ich wieder schwanger. Zwischen meiner Tochter und dem Baby werden dann 1 1/2 Jahre liegen! Meine Fä sagte mir, dass wenn die Geburt so nah aufeinander folgt, es öfters Sturzgeburten gibt. Stimmt das? Muss ich angst haben, dass ich mein Kind plötzlich zu Hause bekomme? Danke

Mitglied inaktiv - 23.06.2009, 21:32



Antwort auf:

Re: 2. Geburt schneller?

Hallo, In der Tat verlaufen die zweiten Geburten oft am schnellsten,wobei auch hier die Ausnahmen die Regel bestätigen :) Wenn Sie bei Wehen und/oder Blasensprung in die Klinik fahren brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen - meist schafft Frau es noch... Grüße Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 24.06.2009


Antwort auf:

Re: 2. Geburt schneller?

ja eben: meist :-D

Mitglied inaktiv - 24.06.2009, 19:29


Antwort auf:

Re: 2. Geburt schneller?

Hallo, In fast 20Jahren Geburtshilfe habe ich es zwei mal erlebt dass Kinder im Auto geboren wurden - denen ging es hevorragend :) Keine Sorge... Grüße Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 24.06.2009


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Labienriss in 2. Geburt korrigieren?

Hallo , Meine erste Geburt ist jetzt 1 Jahr und 4 Monate her. Ich bin nun erneut schwanger. Bei der ersten Geburt ist die innere Schamlippe direkt unterhalb der Klitoris gespalten ist. Bei mir hängt also der obere gespaltene Teil mehr runter. Ich hatte noch keine Probleme damit aber es sieht sehr komisch aus ich kann mich nicht dran gewöhne...


1. Geburt KS, 2. Geburt schwierig

Hallo, ich hatte bei meinern1. Geburt bzgl Gestose einen KS. Bei Kind 2 eine natürliche Geburt, jedoch mit div.Komplikationen. Das Kind ist nicht richtig ins Becken gerutscht, stieß mit dem Kopf mehrmals gegen das Becken sodass es sogar eine Beule bekam und es mussten div.Geburtspositionen eingenommen werden um dem Kind den Zugang ins Becken zu ...


Dammnaht Korrektur nach 2. Geburt

Guten Morgen, ich habe im Juni diesen Jahres einen Sohn spontan zur Welt gebracht. Dabei kam es zu einem kleinen Dammriss 2. Grades am Dammbereich, der zum After hin zeigt. Seit der Geburt habe ich unangenehme bis starke Schmerzen beim GV und hatte dies daher bei meinem Frauenarzt angesprochen. Dieser hat nun festgestellt, dass sich Fadengran...


Angst vor 2. Geburt nach Vaginalverletzungen bei 1.

Sehr geehrter Herr Dr. Kniesburger, mir wurde von Frau Höfel geraten, mich nochmal an Sie zu wenden. Meine 1. Geburt liegt nun 2,5 Jahre zurück und eigentlich wünschen wir uns ein zweites Kind, ich habe aber große Angst vor weiteren Verletzungen und einer möglichen Inkontinenz. Gleichzeitig traue ich mich nicht in ein Beckenbodenzentrum, weil ic...


Löst sich die Plazenta bei der 2. Geburt wieder nicht?

Hallo. Ich habe im. August 2017 meine tochter natürlich entbunden. Es müsste eingeleitet werden wegen unbemerktem blasenriss, der 48 Std her war. Ran an den Wehen Tropf, der wurde ordentlich hoch geschraubt. Es ging zwar schnell dann (3std) aber es war wirklich der horror. Sogar die Ärztin kam rein, weil ich alles zusammen geschrien habe.. Denn ...


2. Geburt nach Konisation

Hallo Mein Mann und ich wünschen uns ein 2. Kind. Deshalb stellen sich mir einige Fragen zur Eröffnung des MM und PDA. Ausgelöst wurde die 1. Geburt durch eine mehrtägige Magendarmgrippe. In der 24 stündigen Latenzphase hat sich der MM trotz regelmässiger und starker Wehen nicht geöffnet und wurde schliesslich manuell 4 cm aufgedehnt. Die Heb...


Angst vor 2. geburt

Hallo, Meine erste Geburt war der reinste Horror und irgendwie will mir keiner glauben. Ich bin aufgewacht mit alle 5 Minuten Wehen. Habe noch gebadet und abgewartet aber es war über Stunden in 2 Minuten bis 5 Minuten Rhythmus. Dann in die Klinik gefahren. Mutttermund war komplett zu also sollte ich nochmal spazieren gehen paar Stunden. Nach paar ...


2. Geburt nach Atonie und Plazentaablösungsschwierigkeiten

Liebe Experten, ich hatte 2006 eine spontane Geburt mit anschließender Atonieblutung. Die Plazenta wurde vom Arzt durch starkes Ziehen an der Nabelschnur herausgeholt (sie löste sich nicht von alleine), daraufhin blutete ich stark, auch weil ich einen Scheidenriss hatte. Durch die Aufregung verblieben Plazentareste drin die nach 6 Wochen entdeck...


2. Geburt Unsicherheit

Guten Tag, ich habe im September 2013 mein erstes Kind zur Welt gebracht. Es war recht leicht und klein mit 2620 Gramm und 34 cm Kopfumfang. Die Austreibungsphase dauert ziemlich lange (75 Minuten). Nun ich bin ich wieder schwanger und frage mich ob ich ein schwereres Kind mit größerem Kopfumfang überhaupt natürlich gebähren kann oder nur mit gr...