Frage: Thrombozyten

Guten Tag,   wir müssen, um schwanger zu werden, wieder eine ICSI durchführen.  In meiner letzten Schwangerschaft hatte ich eine schwangerschaftsbedingte Thrombozytopenie, weshalb ein Notkaiserschnitt plötzlich sehr gefährlich war und zu einem längeren Krankenhausaufenthalt führte.   Diesmal starte ich ( 43 Jahre, 63kg, 163 cm) mit folgenden Thrombozyten-Werten: 183 G/l Thrombozyten sowie 160 G/l Thrombozyten i. ThromboExact. Sowie ich es verstehe, sind sie im unteren Normalbereich. meine Fragen dazu: 1. Ist ein niedriger Ausgangswert der Grund, warum man in der fortgeschrittenen Schwangerschaft eine Thrombozytopenie entwickeln kann? 2. Kann ich etwas tun, meinen Wert zu verbessern? 3. Wie oft sollte dieser kontrolliert werden?   Vielen Dank und viele Grüße, Familie W

von FamilieW am 28.02.2024, 11:19



Antwort auf: Thrombozyten

Ich rate Ihnen dringend sich in einer Gerinnungsambulanz vorzustellen und Thrombozytopenie genauer abklären zu lassen.Je nach Ursache ist der Verlauf in der Schwangerschaft sehr unterschiedlich . Die aktuellen Werte sagen auch nicht den weiteren Verlauf voraus. Auf jeden FAll würde man die Werte in der Schwangerschaft kontrollieren und Sie begleitend gerinnungsphysiologisch betreuen.

von Prof. Katrin van der Ven am 28.02.2024