Ständig Infekte und bakt.Bronchitis

Dr. med. Ralf Brügel Frage an Dr. med. Ralf Brügel Kinderarzt
Antwortet am Freitag

Frage: Ständig Infekte und bakt.Bronchitis

Guten Morgen Dr.Brügel DANKE für die Möglichkeit hier Fragen zu stellen.Es geht um folgendes: Mein Sohn 4 J hat eine kutane Mastozytose und nachts häufig Atemaussetzer ,ständig Mittelohrentzündung mit bleibendem Paukenerguss.Er hustet seit 8 Wochen.Er hatte schon Influenza und noch einen Infekt obendrauf ,ist ständig erkältet und hustet.1 Woche Kita,2 Wochen krank .(1.Kitajahr)Nun mein 2tes Problem wegen der Moe und erhöhter Entzündungswerte hat er seit Mai 23 schon 4x Cefaclor bekommen.Mai23 ,Dez23,Jan24 und März 24.Im Mai wird er operiert an den Polypen und bekommt Paukenröhrchen an der Uni Essen, extra ,wegen der Mastozytose dort.Er hatte Influenca und noch ein Infekt obendrauf und ständig ist er verschnupft und hustet.der Paukenerguss bleibt oft wochenlang. Nun beim Kindernotdienst wieder  Moe diagnostiziert und auch die Lunge ist verschleimt.Er hat nun die Hälfte vom Cefpodoxim bekommen .( 2x 10ml) Er hustet noch ,dem Ohr geht es wohl besser. Ich hab das Gefühl, sein Immunsystem ist völlig daneben.Ich hab es schon mit Enterobact Darmbakterien versucht,aber die nimmt er nicht .Ist das so noch tragbar oder muss das immuntechnisch abgeklärt werden? Ich bin seit 2 Wochen krank,dachte es sei ein viraler Atemwegsinfekt.Seit gestern sagt meine Ärztin es sei eine bakterielle.Bronchitis.Ich bekomme Doxycyclin seit 3 Tagen.Es rasselt in der Lunge und ich merke  dass es nicht weg ist,weshalb ich gleich wieder zum Arzt muss. Meine Sorge ist: Wenn es Mykoplasmen sind ,dann habe ich doch mit Sicherheit meinen Sohn angesteckt( habe gelesen das Mykoplasmen oder Clamydien in Frage kommen) und Cefpodoxim hilft ihm dann nicht.Er ist sooo eng mit mir,dass ich mir fast  sicher bin,dass er auch eine bakterielle.Sache hat,wegen dem verschleimten Husten. Was würden Sie jetzt tun? Bei mir wurde kein Abstrich gemacht. Herzliche Grüße  KerstinL    

von KerstinL am 05.04.2024, 08:42



Antwort auf: Ständig Infekte und bakt.Bronchitis

Hallo Kerstin L. ,  Oh je, da sind Sie sehr geplagt als Familie.  Der Reihe nach: was die wiederkehrenden Mittelohrinfektionen angeht, da würde ich sehr stark auf die anstehende HNO Operation setzen. Danach sollten die Infekte weniger werden.  Generell gilt selbstverständlich immer genau zu hinterfragen ob wirklich eine antibiotische Therapie notwendig ist. Gerade bei Ohrinfektionen ist dies nicht zwingend notwendig.  Was Ihre aktuelle Infektion betrifft, so muss Ihr Kind sich nicht zwingend bei Ihnen anstecken. Es wird Ihnen erst einmal nichts anderes bleiben als ihn zu beobachten und bei Husten und Fieber untersuchen lassen.  Eine immunologische Abklärung erscheint mir aktuell noch nicht notwendig. Wie gesagt: mal OP abwarten, auf den Sommer setzen, auf das Größerwerden Ihres Kinder. Wir KinderärztInnen sehen solche Verläufe leider sehr sehr häufig und sehr oft löst es sich dann mit dem Größerwerden und/oder einer HNO-Bereich Sanierung in Wohlgefallen auf.  Herzliche Grüße und gute Besserung  Ralf Brügel 

von Dr. med. Ralf Brügel am 05.04.2024



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

andauernde Infekte, tw. mit bronchitis und/oder fieber

Unser 15monate alter Sohn hat seit diesem Jahr ständig Infekte. Ganz schlimm ist es seit er Anfang Februar in die Kita geht. Spätestens alle 2 Wochen sind wir immer noch beim Kinderarzt. Diagnose: mal viraler Infekt, oft angeblich 'nur' verschleimt. Was uns suspekt vorkam: donnerstags keine Bronchitis, dienstags dann doch und Donnerstags angeblich...


Ständige Infekte

Sehr geehrter Herr Dr Brügel,  Mein ältester Sohn ist 6 Jahre alt. Er geht zwar nicht in die Kita, aber hat ein reges "Sozialleben" mit Sportverein, Spielgruppen, Tanzschule usw. und wir sind viel unterwegs in der Öffentlichkeit (Museen, Sportstaetten). Bisher war er und seine zwei jüngeren Geschwister sehr selten krank trotz vieler sozialkonta...


Wiederkehrende obstruktive Bronchitis

Guten Tag, mein Baby 7 Monate,hatte mit 4 Monaten den RSV,3 Wochen später Corona.daraufhin folgte direkt obstruktive Bronchitis und daraus wurde bis vor 3 Wochen eine Lungenentzündung die viral war durch Erkältungsviren ausgelöst. meine Große hat letzte Woche wieder ne Erkältung mitgebracht und der kleine ist seid Dienstag krank. Wieder 3...


Ständige bakterielle Infekte

Sehr geehrter Herr Dr. Busse,   mein 3 jähriges Kind ist nun schon das 5. Mal innerhalb von 4 Monaten an einem bakteriellen Infekt erkrankt. Einmal mit Lungenentzündung, daraufhin haben wir unser Kind 6 Wochen Zuhause behalten, weil es einfach nicht fit wurde. Nun ist es der 5. Infekt. Wieder bakteriell (am Entzündungswert festgestellt...


Bronchitis oder Lungenentzündung

Wir befinden uns derzeit auf einer ostfriesischen Insel im Urlaub. Unser Sohn hatte in den letzten Tagen stark gehustet. Aus diesem Grund sind wir zum hiesigen Allgemeinmediziner gegangen. Beim ersten Abhören sagte er, es wäre alles ok. Auf Nachfrage hat er nochmals abgehört und dann gesagt, er höre ein Knistern/Rascheln auf einem Lungenflügel....


Immer wieder Bronchitis

Hallo Dr. Busse,   Meine kleine Tochter (1 Jahr alt geworden gerade) hatte im Dezember Rsv. Seitdem ist sie extrem anfällig und hatte bisher schon 3 mal eine Bronchitis. Der Große schleppt viel aus dem Kindergarten mit an, bei ihm selbst merkt man immer kaum Symptome und die Kleine bekommt es immer in voller Breitseite ab leider. Kann man...


Infekte

Hallo, unsere Tochter (16 Monate) hat aktuell ihren 6. Infekt in diesem Jahr. (Corona, und 5x Schnupfen/Husten). Nun wieder. Sie hat seit 3 Tagen erhöhte Temperatur/ Fieber bis 38.8... Schmerzmittel hat sie bis jetzt nur einmal gebraucht, damit sie besser schlafen konnte. Allgemeinzustand ist gut, sie spielt, isst, trinkt. Sollten wir ...


Kind akute Bronchitis blutwerte

Hallo, ich war am Samstag mit meinem Sohn (3,4 Jahre) im Krankenhaus, weil er vier Tage fieber hatte und dieses nicht runter ging. Dazu hat er sehr stark gehustet und die Nase lief. Es wurde am Samstag Blut abgenommen. Heute wurde noch einmal Blut abgenommen, weil er immer noch fiebert. Mir wurde gesagt die blutergebnisse sind besser als Samstag u...


obstruktive Bronchitis

War heute in der Kinderklinik mit meiner Tochter, 9 Jahre, da sie knisterst beim Atmen und schon seit einer Woche hustet.  Sollen Sakbutamol Tropfen inhaliern alle 4 Stunden.  Zu hause meinte meiner Nachbarn das gibt es doch nur bei kleinen Kindern. Stimmt das ? Wann merke ich denn das es eine Lungenentzündung ist ?


Ständig Bronchitis

Hallo,  meine Tochter (fast 2 Jahre) ist wohl ein "Bronchienkind) wie ihre ältere Schwester 5Jahre. Bei ihr war es diesem Winter nur eine Bronchitis, Die Kleine fing damals mit 1/2 Jahr an im Herbst:Winter. Ab und zu brauchte es mal Antibiotika . Ab März letzten Jahres war dann Ruhe. Mal ein kurzer Infekt im August. So richtig los ging es im...