Frage: 3 Wochen verstopfte Nase

Hallo . Mein Sohn 1 1/2 Jahre hat seit 3 Wochen schnupfen und ich nehme Nasenspray (Nasivin Kleinkinder ) seit 2 Wochen.  War schon beim Kinderarzt und er sagte es kann keine Allgerie sein und ich muss den schnupfen aussitzen.  Ich nehme tagsüber Engelwurzelbalsam und Olynt Salin . Und abends zum Schlafen Nasenspray und in der Nacht.  Weil da die Nase zu ist und er nur an weinen ist . Mit Nasensauger komme ich nicht weiter , wenn was lose ist zieht er das sofort wieder hoch . So kann die Nase doch nicht frei werden .  Was kann ich machen ? Ich würde schon das letzte mal doof angeschaut weil ich wegen schnupfen beim Arzt war.   Und ist Nasenspray 2 1/2 Wochen schlimm? Kann er jetzt schon einen gewöhnungseffekt haben ? Und was kann ich noch tun? Nasentropfen helfen nicht da wird die Nase nachts nicht frei deswegen Nasenspray.  Und Kochsalzlösung 0,9% lässt er sich nicht rein tröffeln.  Muss ich nasenspray jetzt absetzen? Aber denn kann er nachts nicht schlafen oder trinken .

von Sunshine2103 am 11.08.2023, 08:20



Antwort auf: 3 Wochen verstopfte Nase

Hallo Sunshine2103,  die leider bittere Wahrheit ist: Schnupfen ist gerade im Kleinkindesalter manchmal ein richtiger Mist und die Kinder schlafen schlecht und trinken schlecht. Aber es ist so. Und es geht im Normalfall vorbei, oft nach 2 Wochen, manchmal nach 3 und manchmal eben auch erst nach 4 Wochen. Das ist vielleicht die wichtigste Botschaft, die man den Eltern ehrlicherweise sagen muss.  Eine Allergie halte ich zu dieser Jahreszeit und in diesem Alter auch für extrem unwahrscheinlich. Woran man vor allem wenn es länger als 4 Wochen dauert denken muss, sind Polypen. Diese können eben auch einmal zu einer Verlegung der Nase führen. Hier wäre dann eine HNO-ärztliche Abklärung notwendig. Abschwellende Nasentropfen sollten tatsächlich nicht zu lange am Stück genommen werden, wobei Sie ja erwähnen, dass Sie sich auf nachts beschränken. Insofern haben Sie das bis hierher nichts falsch gemacht. Ich würde Sie dennoch ermuntern nächste Woche nochmals mit Ihrem Kinderarzt/Ihrer Kinderärztin über das weitere Vorgehen zu sprechen.  Gute Besserung und Alles Gute Ralf Brügel

von Dr. med. Ralf Brügel am 11.08.2023



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Kind schnarcht beim Schlafen, verstopfte Nase

Hallo Dr. Busse. Meine Tochter (2 Jahre) hat seit der letzten Erkältung von vor 2 Wochen eine dauerhaft verstopfte Nase. Tagsüber fällt es nicht so dolle auf, jedoch bemerkte ich öfter, dass sie durch den Mund atmet. Besonders schlimm ist es aber beim Schlafen. Kaum liegt sie und schläft ein, beginnt ein lautes Schnarchen. Die Nase ist zu und s...


Verstopfte Nase

Guten Tag,  mein Sohn (10 Wochen alt) hat schon wieder mit einer verstopften Nase zu tun. Popel seh ich diesmal nich so richtig, aber gerade in der Nacht hört man doch sehr deutlich, dass seine Nase verstopft ist. Er hustet auch. (Kinderarzt hat uns lediglich abschwellendes Nasenspray verschrieben)  Darf ich bei einem 10 Wochen altem Baby ei...


Verstopfte Nase

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, zunächst vielen Dank für Ihre Anregungen von meiner letzten Frage wir haben diese sofort umgesetzt. Nun mal eine ganz allgemeine Frage auch in Hinsicht auf die kommende kältere Jahreszeit mit ggf. echtem Schnupfen. Unsere Kleine hat nachts öfter mal einen trockenen Popel in der Nase (heute z.b. in beiden Nasenlö...


Verstopfte nase

Guten Tag, mein Sohn ist 17 Monate alt und seit ca einer Woche schnarcht er plötzlich, vor zwei Wochen hatte er einen tag und eine nacht fieber dann war wieder alles gut. Er ist nicht erkältet aber ich merke wenn ich ihn hinlege, dass er immer wieder durch den Mund atmet. Wenn er schnarcht hört es sich an als wäre er Verschleimt. Tagsüber wenn er ...


Verstopfte Nase

Lieber Herr Dr. Busse,  ich habe eine kurze Frage zu verstopften Rotznasen.. Meine Tochter ist nun 14 Monate alt und seit Kitabeginn (das ist nun etwa 4 Wochen her) total verschnupft. Tagsüber an einer frischen Luft geht es, nachts jedoch atmet sie schwer und schnarcht laut. Die Nächte sind daher kaum erholsam. Nasentropfen helfen nur kur...


Verstopfte Nase

Sehr geehrter Dr.Busse, meine Tochter,1 Jahr alt hat jetzt schon ein paar Tage die Nase verstopft, vor allem in der Nacht,also im Liegen. Wir kämpfen stark damit weil sie z.B sehr müde ist,will schlafen, kann aber deswegen nicht einschlafen. Sie dreht sich,atmet über den Mund und wirkt wirklich nervös. Habe ihr ein paar Mal, vor dem Schlafen ein T...


Dauerhaft verstopfte Nase

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, meine Tochter (3 Jahre alt) hat immer eine verstopfte Nase (Nase läuft nicht). Als wir bzgl. Abklärung Polypen beim HNO waren, war es kurzzeitig (ca 3 Tage) besser. Er sagte wir sollen die Polypen mit einem Kortisonnasenspray behandeln. dann wurde es wieder schlechter und seitdem (das war vor 2,5 Wochen) hat sic...


19M: verstopfte Nase nachts tagsüber nichts was tun?

Hallo ich habe seit über 1,5 Wochen das Problem dass unser Sohn nachts schlecht Luft durch die Nase bekommt. So ca 2-3 Uhr nachts geht es los und er wird unruhig will stillen und schläft nur kurz (stillen da hört man dass die Nase zu ist) er reibt sich dann auch oft die Nasenpartie. wir schlafen bei 18 Grad, haben luftbefeuchter im Raum (>60...


Kleinkind verstopfte Nase

Hallo. Unser Sohn fast 3 Jahre alt hat jeden Tag verstopfte Nasenlöcher seit ca 3 Wochen. Man sieht den Schleim in den Nasenlöchern, die sind komplett zu. Gibt man etwas Salzwasserlösung in die Nase löst sich der Schleim/Rotz sofort und rinnt in den Rachen und er kann wieder frei durchatmen den ganzen Tag lang. Am nächsten Tag dasselbe Spiel. ...


Verstopfte Nase

Hallo Frau Althoff, meinen Kleinen (3 Monate) hat es erstmalig mit einer sehr verstopften Nase (nur nachts) erwischt. Was kann man da tun? NaCl habe ich bereits. Darf ich ihm beliebig oft täglich 1 Tropfen in jedes Nasenloch geben?  Und gibt es sonst irgendwelche Tipps? Vielen Dank!