Frage im Expertenforum Entwicklung des Babys in der Schwangerschaft an Dr. med. Helmut Mallmann:

Entwicklung meines Kindes durch Tägliche Einnahme von Kopfschmerztabletten

Dr. med. Helmut Mallmann

Dr. med. Helmut Mallmann
Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

zur Vita

Frage: Entwicklung meines Kindes durch Tägliche Einnahme von Kopfschmerztabletten

LaVi2812

Sehr geehrter Herr Dr. Mallmann,  bei mir wurde meine 2. Schwangerschaft festgestellt (Wunsch bestand) jedoch leide ich an chronischer Migräne und darausfolgend an medikamenteninduzierte Kopfschmerzen. Ich bin bereits in neurologischer Behandlung, leider konnte man mir bis jetzt noch nicht helfen, da kein Medikament angeschlagen hat. Nun bin ich schwanger und Kopfschmerztabletten abhängig. Tägliche Einnahme von Naratriptan, Thomapyrin Intensiv + Thomapyrin Duo (unterschiedliche Zeiten der Einnahme der Tabletten). Ich versuche nun die Tabletten soweit es geht zu minimieren bzw immer mal wieder Paracetamol bzw. Ibuprofen zunehmen, statt der o.g. Tabletten (jedoch keine Wirkung). Ohne Tabletten geht es leider nicht, da die Schmerzen im Kopf sonst unerträglich werden und ich nicht mehr in stande bin, arbeiten zu gehen, geschweige mich auf mein 1. Jährigen Sohn zu konzentrieren. Ich würde gerne wissen, welche Auswirkungen die Tabletten auf die Entwicklung des Baby haben könnten bzw. ob Sie noch einen Rat für mich hätten? Gebe es sowas wie Entzugskliniken bei Einnahme von Kopfschmerztabletten in einer Schwangerschaft?  ich bin wirklich mittlerweile sehr verzweifelt und mach mir riesen Sorgen um das Baby.    Freundliche Grüße  Deine Schwangerschaftswoche: 5


Dr. med. Helmut Mallmann

Dr. med. Helmut Mallmann

Letztlich können alle die von Ihnen benannten Medikamente, je nach Schwere der Migräne und Ansprechen, in der Schwangerschaft angewandt werden. Aber es bedarf einer Kooperation zwischen Ihrem Frauenarzt und Neurologen, um die geringste Dosis, die wirkungsvoll ist, und die Verträglichkeit nach Schwangerschaftsalter, festzulegen.   Alles Gute !!   Gruß Dr. Mallmann


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Hallo Dr. Mallmann, ich habe seit einiger Zeit eine Erkältung. War letzte Woche zum Arzt und mir wurden Panthenol Lutschtabletten 100 mg empfohlen. Ich nehme seit 6 Tagen 3 Tabletten pro Tag. Habe gerade gelesen, dass das potenzielle Risiko in der Schwangerschaft nicht ausreichend bekannt ist und mache mir jetzt große Sorgen, ob die bisherige Einn ...

Sehr geehrter Herr Mallmann, ich habe vor, schwanger zu werden und möchte außer Folsäure keine weiteren Medikamente in der Schwangerschaft einnehmen. Seit ein paar Monaten allerdings nehme ich ein Mittel gegen Stimmungstiefs, das frei verkäuflich in der Drogerie erhältlich ist und es hilft mir sehr gut, eine positive Stimmung aufzubauen.  ...

Guten Abend Hr. Doktor,  kurz zu meiner Historie. Ich bin derzeit in der 10ssw (9+4) durch eine künstliche Befruchtung. Das gerade nach einem IVF Eingriff es häufiger zu Hämatomen kommt war mir bewusst. Ich hatte recht früh in der 5ssw meine erste Sturzblutung, ich habe daraufhin zusätzlich zu 3x Duphastom täglich und 1x Progedex Spritze, Arefa ...

Guten Tag, Ich war bei 12+6 beim ETS. Das Baby hatte hier eine SSL von 8cm. Die anderen Werte kenne ich leider nicht. Aufgrund der Werte sagte er, wäre ich eigentlich schon bei 14+0. Bei 16+2 nach neuer Rechung / bzw. 15+0 alter Rechnung war das Baby 10,8 cm SSL und ca.135 g schwer.aufgrund von beschwerenden wurde geschaut.    jetzt muss ...

Sehr geehrter Herr Dr. Mallmann, ich bin in der. 30. Woche und kann schon seit geraumer Zeit nicht mehr auf dem Rücken liegen, was ja auch okay ist. ich weiß dass man auf der linken Seite schlafen soll, leider bekomme ich auf dieser Seite immer das Gefühl keine Luft zu kriegen, warum auch immer. Sobald ich mich auf die rechte Seite lege kann ...

Sehr geehrter Dr. Mallmann, ich habe Ihnen bereits das folgende geschrieben:   "Der erste Tag meiner letzten Periode war am 8.11. Das war meine zweite Periode nach der Geburt meines Sohnes. Ich habe lange und viel gestillt und hatte die ersten 10 Monate keine Regelblutung. Heute war ich zum Ultraschall, da ich wieder schwanger bin. Leider wa ...

Sehr geehrter Herr Dr. Mallmann, bei mir wurde vor über 10 Jahren Hashimoto diagnostiziert und ich nehme seitdem L-Thyroxin. Ich war immer gut eingestellt und hatte keinerlei Probleme. Glücklicherweise blieben meine Werte auch während meiner Schwangerschaft (seit April 2023) durchweg gut und ich konnte bei meiner üblichen L-Thyrox-Dosis (100) b ...

  Hallo Dr. med. Helmut Mallmann, ich habe eine Frage bezüglich Aspirin in der Frühschwangerschaft. Ich hatte am 26.1.2024 einen Embryo Transfer. Am 5.2.24 dann den Positiven Bluttest. Ich glaube ich müsste ca Ende 5 Woche sein. Nun sollte ich seit dem 7.2.24 Aspirin 81 Mg nehmen, habe dies aber leider vergessen und nun am 13.2.24 angefangen ...

Hallo :) Wir befinden uns in der Frühschwangerschaft. Die Ärztin hat uns beim letzten Besuch von der 7 ssw auf die 5 ssw zurückdatiert, da man auf dem Ultraschall noch nichts erkennen konnte.  Jetzt zwei Wochen später beim Kontrolltermin ist hat sich zwar ein dottersack entwickelt, ein embryo ist aber nicht zu sehen. die ärztin hat erneut zu ...

Sehr geehrter Her Dr. Mallmann Seit ich schwanger bin, habe ich leider oftmals Stress mit meinem Partner wegen der Ernährung. Wir informieren uns ständig über die dos and don'ts... Wir lernen ständig neues dazu. Es kommt aber vor, dass wir im Nachhinein herausfinden etwas gegessen zu haben, dass nicht optimal war (bspw haben wir herausgefunden, ...