Entwicklung im 1. Lebensjahr

Entwicklung im 1. Lebensjahr

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Yasemina am 08.03.2002, 10:20 Uhr

War jemand von Euch in der Schwangerschaft im Solarium??? Hab n bissl Schiss, daß es für den kleinen Krümel gefährlich sein könnte...LG/ot

ot

 
3 Antworten:

ausführlich:o).....

Antwort von VerenaB. am 08.03.2002, 10:43 Uhr

Ist Solarium während der Schwangerschaft erlaubt?
Solarium macht braun, hebt die Stimmung und soll gut für die Knochen sein. Doch ist es auch in der Schwangerschaft erlaubt? Die Bräunung mit Ultraviolett- (UV-) Strahlung von Sonne und Solarium ist nicht risikolos - ob schwanger oder nicht - insbesonder dann, wenn folgende Schutzhinweise missachtet werden:

Wie lange?
Kaum jemand, der sich im Sonnenstudio bräunt, kennt die Strahlenwerte, denen er ausgesetzt ist. Manche Solarien strahlen stärker, als die Strahlenkommission erlaubt. Oft werden in den Solarien zu lange Liegezeiten empfohlen. Die erlaubte Strahlendosis soll 4,5 MED (Strahlenmeßwert) nicht überschreiten. In einem Test wurden jedoch in vielen Sonnenstudios deutlich höhere Werte gemessen. Einige Solarien gaben auch UVB-Strahlen ab, die wahrscheinlich für Hautkrebs mitverantwortlich sind. Auf einer Sonnenbank, die mit 4,5 MED strahlt, ist es möglich, schon nach 15 Minuten einen Sonnenbrand zu bekommen. Sie sollten also vor dem Sonnenbad nach dem Wert fragen.

Europäische Norm EN 60335-2-27
Die Europäische Norm EN 60335-2-27 "Besondere Anforderungen für Hautbehandlungsgeräte für den Hausgebrauch und ähnliche Zwecke mit Ultraviolett- und Infrarotstrahlung" stellt fest: Kinder und Jugendliche sowie Menschen mit besonders UV-empfindlicher Haut (Hauttyp 1) gehören nicht in ein Solarium! Auch schwangere Frauen sollten sich nicht besonnen.
Diese Warnung ist darauf zurückzuführen, dass die Haut Schwangerer wegen der Hormonumstellung anders pigmentiert und empfindlicher für Sonnenlicht ist. Wenn Sie dies berücksichtigen und Ihre Strahlendosis und Dauer während der Schwangerschaft entsprechen reduzieren sind keine Nebenwirkungen bekannt.

Solariums TÜV
Leider ist nicht nur die Ausstattung, sondern auch die Beratung in vielen Sonnenstudios ungenügend. Über die Risiken der UV-Strahlung wird nur unzulänglich informiert. Es wird daher eine allgemeine TÜV-Prüfung für Sonnenstudios gefordert, in der in regelmäßigen Abständen die Strahlenbelastung kontrolliert. Bisher haben nur 45 von 9000 Studios in Deutschland ein derartiges Sicherheitssiegel.
Eine Liste mit den geprüften Sonnenstudios gibt es gegen Zusendung eines frankierten Rückumschlags
(1,10 DM) beim TÜV in der Magirusstr. 5 in 12103 Berlin.

Autor: Gabriele Grünebaum

lg

Verena

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: War jemand von Euch in der Schwangerschaft im Solarium??? Hab n bissl Schiss, daß es für den kleinen Krümel gefährlich sein könnte...LG/ot

Antwort von Heike_Kati am 08.03.2002, 11:09 Uhr

Hallo,
ich bin alle 14 Tage, 15 Minunten, auf die Sonnenbank gegangen bis ungefähr 4 Wochen vor Entbindung. Unserer Kleinen (6 Monate) hat es nicht geschadet. Meine Haut hat sich dahingehend während der Schwangerschaft etwas verändert, dass ich schneller braun geworden bin und nicht mehr jede Woche gehen brauchte. Ab und an beim Sonnen hat sich unsere Kleine bemerkbar gemacht durch strampeln. Ansonsten hat der Frauenarzt gesagt, wenn ich nicht zu oft und zu lange gehe ist es okay. Auch nach der Entbindung (4 Wochen später) bin bzw. gehe ich wieder alle 14 Tage.
Gruß
Heike
Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: War jemand von Euch in der Schwangerschaft im Solarium??? Hab n bissl Schiss, daß es für den kleinen Krümel gefährlich sein könnte...LG/ot

Antwort von Schokokeks am 08.03.2002, 17:58 Uhr

Ich war auch in der SS, eimal in der Woche, da ich dort auch bis zum Mutterschutz gearbeitet habe!

Und zu dem Artikel oben enthalte ich mich lieber, aber es ist immer erstaunlich wie schlecht Solarien gemacht werden, wobei es keinen nachweisbaren Fall von Hautkrebs gibt, der in einem SOlarium entstanden ist!

Die "normale" Sonne ist weitaus gefährlicher, da man die nicht so dosieren kann, Und im Solarium sind die UVC Strahlen komplett rausgefilter, und diese sind eigentlich die gefährlichsten!

Mit der schlechten Beratun kann ich teilweise nur zustimmen, ich kann nur von Billig-Solarien abraten, wie z.B. Solarent, dort z. B. ist ein sehr hoher UVB-Anteil in den liegen, d.h. schnell schön braun, aber auch leicht verbrennen und viele nette Falten!

Man sollte schon etwas mehr Geld für ein Solarium ausgeben und drauf achten wieviel Zeit sich die Mitarbeiterin nimmt wenn man neu ist! Bei uns war/ist es z.B. so, das wir manchen Kunden schon sagen sie sollen mal eine Pause machen, wenn sie zu oft kommen!

Meine Freundin und ich haben uns mal den Scherz erlaubt und uns in umliegendern Sonnenstudios beraten lassen, wir haben uns teilweise scheckig gelacht, was uns da empfohlen wurde, wenn man etwas HIntergrundwissen hat ist das echt interessant!

ich will jetzt nicht rechthaberisch oder allwissen klingen, aber es gibt sehr viel Positive Sachen die man aus einem SOlarium ziehen kann, z. B. werden zu uns von einer Hautärztin oft Kunden mit AKne oder Neurodermitis geschickt! Und das ganz wichtige Vitamin D3 wird dort gebildet,(oder in der normalen Sonne, aber die scheint ja im Winter nicht so)!

Nun gut, ganz schön lang geworden!
Kannst ruhig gehen, wenn du es nicht übertriebst, aber das gilt eigentlich nciht nur für die SS!

Grüße
Sanni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.