Entwicklung im 1. Lebensjahr

Entwicklung im 1. Lebensjahr

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von alexandra am 12.08.2000, 0:15 Uhr

schwallartiges Erbrechen

meine kleine Maus ist jetzt 11 Tage und das allerliebste Babymädchen das ich kenne. Das große Problem ist unsere Dachgeschoßwohnung wo es auch während des ganzen Tages und Nächtens nicht wirklich ein kühles plätzchen gibt.(so ca. 32 Grad durchgehend) Seit gestern muß sich meine kleine auch ca. 1 Stunde nach der letzten Stillmahlzeit in einem Schwall und mit immensem Druck übergeben. Die Menge ist nicht viel und ich frage mich an was das liegen könnte.

Eine Freundin meinte das gut und gerne die Hitze daran Schuld sein kann. Sie ist auch viel quengeliger als vorher und weit nicht so zufrieden wie vorher.

Kann mir wer einen guten Ratschlag geben oder hat wer das gleiche oder so ein ähnliches Problem????
Bin über jeden Rat dankbar. Eine ganz besorgte Mäusemama

 
3 Antworten:

Re: schwallartiges Erbrechen

Antwort von Melanie und Julia Sophie am 12.08.2000, 12:33 Uhr

Hallo Alexandra,

ist bei meiner Maus auch nicht anders. Sobald das Thermometer über 27° klettert, kann sie die Milch nicht mehr halten. Ich habe für den Notfall immer eine Flasche abgekochtes Wasser mit. Ich habe auch festgestellt, das meine Maus die MuMi bei der Hitze nicht verträgt (die erbricht sie auch wieder).
Wasser trinkt sie...allerdings kommt es auch immer wieder hoch bei solcher Hitze.
Die kleinen haben halt mit Wärme stärker zu kämpfen, als wir Erwachsenen.

Das Wasser habe ich mit, falls sie Durst bekommt (is klar) und damit ich sie (bei zu großer Hitze) abkühlen kann.


Liebe Grüße

Melanie und Julia Sophie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: schwallartiges Erbrechen

Antwort von Katharina am 12.08.2000, 16:38 Uhr

Also dieses schwallartige Erbrechen hatte meine Maus am Anfang auch, das hing allerdings nicht vom Wetter ab. so nach ca. 5-6 Wochen ist es dann von alleine weggegangen. Heute läuft sie nur noch ab und zu über, dabei sabbert sie aber nur so vor sich hin, so dass es wenigstens die Mama nicht trifft :-)))

Vielleicht gibt sich das bei Deiner Maus ja auch bald. Auf jeden Fall ist es nix schlimmes, ich hab' mich damals auch erkundigt. Nur wenn sie es ständig hat und quasi nichts mehr bei sich behalten kann, dann muss man natürlich zum Arzt. Aber das scheint ja bei Dir nicht der Fall zu sein.

Liebe Grüsse
Katharina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

An: Melanie und Julia Sophie

Antwort von alexandra am 13.08.2000, 10:16 Uhr

Hallo Melanie!

Danke für deine lieben, beruhigenden Sätze. Seit gestern hat sie auch nichts mehr aus sich rausgelassen. Wahrscheinlich bin ich auch nur ein bißchen übernervös da unsere Kleine ein lang lang ersehntes Wunschkind ist...
Gehts dir eigentlich auch so das du bei jedem pups zum Bettchen rennst????

Also danke nochmal und viele liebe sommerliche Grüße aus Linz von Alexandra & Sophie Laura Atlantis Aurora

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Entwicklung im 1. Lebensjahr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.