Entwicklung im 1. Lebensjahr

Entwicklung im 1. Lebensjahr

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Judith am 16.10.2000, 7:53 Uhr

Schnuller-Ausspucken in der Nacht

Hallo, Max ist 3,5 Monate alt und hat eigentlich von Anfang an in der Nacht gut geschlafen. Seit ca. 2 Wochen aber reißt er sich in der Nacht ständig selbst den Schnuller raus und fängt dann auch gleich an zu schreien. Sobald ich ihm den Schnuller wieder gebe, schläft er weiter. Nach einer halben Stunde wiederholt sich das Spiel und so geht das die ganze Nacht. Ich schlafe seit 2 Wochen nur noch 2-3 Stunden in der Nacht. Was kann ich tun???

 
6 Antworten:

Re: Schnuller-Ausspucken in der Nacht

Antwort von Karin am 16.10.2000, 8:03 Uhr

Auf die Tips bin ich echt gespannt.

Mein Zwerg ist 10 W alt und schläft ohne Schnuller abends nur schlecht ein - tagsüber allerdings ohne Probleme. Dann fällt dieses dumme Teil immer wieder aus dem Mund und dann muß Mama oder Papa rennen, Schnuller suchen, der irgendwo unter dem Kind liegt und ihn wieder reinschieben. Das Spiel "spielen" wir dann 3-10 Mal. Zum Glück aber nur so lange bis sie endgültig eingeschlafen ist, dann haben wir Ruhe.

Ich überlege derzeit, ob ich ihr den Schnuller abgewöhnen soll, aber wie? FerberMethode oder wie das heißt (wo man die Zeitabstände immer mehr vergrößert bis man zum Kind geht). Als Alternative evtl. ein Schmusetuch hinlegen?

Oder doch abwarten bis sie den Schnuller selber suchen und "reinschieben" kann?

Mehr Möglichkeiten fallen mir nicht ein.

Tschüß
Karin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schnuller-Ausspucken in der Nacht

Antwort von Inge am 16.10.2000, 11:18 Uhr

JOOOO, das ist schwer. Mein Mann sprach mal von Sekundenkleber :-), tststs

Jetzt im Ernst:

Hast Du es schon mal damit probiert, ihm beizubringen an seiner Hand zu saugen? Steht zumindest in vielen Baby-Büchern. Die ist immer dabei und fällt nicht so leicht raus.... Bei Paul klappt es soweit, dass wenn der Schnuller nicht da ist, die Hände zum Einsatz kommen. Er kriegt ihn aber manchmal schon wieder alleine rein.

Sorry, aber einen besseren Tip hab` ich da nicht. Aber wenn es so plötzlich gekommen ist, geht die Phase (hoffe ich für Dich) bald wieder vorbei.

Tschüüü
Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schnuller-Ausspucken in der Nacht

Antwort von Petra* am 16.10.2000, 14:18 Uhr

Hallo Judith

Als unser Zwerg im Krankenhaus lag haben die Schwestern immer einen Einwegwaschlappen durch den Ring am Schnuller gezogen.Klappte ganz gut.
Gruß Petra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schnuller-Ausspucken in der Nacht

Antwort von Sandra mit Marie 5Wochen am 16.10.2000, 17:40 Uhr

Hallo Judith!!
Auch uns geht es nicht anders.
So ein Schnuller ist echt anstrengend.
Wenn ich Marie schlafen lege,lege ich ihr um den Schnuller und etwas drunter ein Schnuffeltuch,welches so groß und dick ist,daß es Kinn,Nase und Stirn etwas berührt.Der Schnuller fällt nicht so schnell raus und unser Kind fühlt sich durch den Kontakt mit dem Tuch sehr wohl.
Sandra!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schnuller-Ausspucken in der Nacht

Antwort von schneggal am 16.10.2000, 22:37 Uhr

Hallo,

also ich würde meiner Becci den schnuller nciht versuchen abzgewöhnen und statt dessen die Finger ihr angewöhnen...das mag vielleicht jetzt einfacher sein , aber wenns dann mal ums ganz abgewöhnen geht, ist der Schnuller irgendwann halt weg, weil der Nikolaus oder die Schnullerfeh den für ein andres Kind bruacht....und was machn wir dann mit den Daumenlutschern ??? Den können wir ja wohl schlecht abschneiden.....!!!!
Also ichhab dieses Thema hier in der Gegend auch schon des öfteren gehört und jeder meinte, gerade die mit den älteren Kindern, daß sie es leichter hatten mit dem Schnuller abgewöhnen als mit Daumen......

Ich weiß, daß das im Moment furchtbar nervt, mein Mann kam auch schon mit den sekunderkleber oder Gummizug Kommentaren daher, aber ich denke auch diese zeit geht vorbei....

lg Janina mit Rebecca

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schnuller-Ausspucken in der Nacht

Antwort von michi am 16.10.2000, 23:02 Uhr

Sorry, von mir kein Tip. Ich seh gerade ein, daß mein Schnullerproblem keines war ;) Ich hab mich früher nämlich beklagt, daß Becki keinen Schnuller nimmt und teilweise nur mehr mit der Brust zu beruhigen bzw. zum Einschlafen zu bringen war. Mittlerweile klappt das aber auch ohne Brust nur mit Singen, Schaukeln oder ein bißchen Spielen (klingt komisch ist aber so). Den Schnuller sieht Becki als Spielzeug und nicht als Beruhigungsinstrument. Sie akzeptiert ihn auch erst seit ca. 3 Wochen. Vielleicht findest du ja auch etwas anderes, was Max beruhigt - die Umstellung wird zwar hart sein, aber letztlich wird es sich lohnen. Also vielleicht gewöhnst du ihn an ein Schmusetuch oder ein Hörnchen oder ein Kuscheltier, an dem er auch lutschen kann.
lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.