Entwicklung im 1. Lebensjahr

Entwicklung im 1. Lebensjahr

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Annett am 07.09.2000, 10:52 Uhr

Muss mal was zur Verhütung fragen!

Hallo an alle!
Bin gestern bei meiner FÄ gewesen zur ersten Untersuchung nach der Geburt (Cecilia ist 9 Wo. alt) und habe mich nach Verhütungsmethoden erkundigt. Ich habe sehr lange die Pille genommen und habe darauf eigentlich keine Lust mehr, Kondom fällt aus, die natürliche Familienplanung möchte ich auch nicht, ist mir zu umständlich und zu unsicher. Kommt eigentlich nur eine Spirale, die Dreimonatsspritze oder das Oberarmimplantat in Frage. Die FÄ hat mir die Vor- und Nachteile erklärt, dass z.B. bei der Kupferspirale Entzündungen, Zwischenblutungen und auch Eileiterschwangerschaften auftreten können (Preis ca. 200 DM),bei der Dreimonatsspritze auch Zwischenblutungen und beim Oberarmimplantat evtl.Zwischenblutungen (Preis für 3 Jahre 600 DM). Nach dem Gespräch schien mir die Hormonspirale das für mich Passendste zu sein, die 5 Jahre liegt, wo man keine Regel hat, da keine Schleimhaut aufgebaut wird und die aber 500 DM kostet, was ich aber ausgeben würde. Mich würden sehr eure Erfahrungen interessieren, bevor ich mich entscheide. Was könnt ihr empfehlen?
Liebe Grüße Annett

 
6 Antworten:

Re: Muss mal was zur Verhütung fragen!

Antwort von Tine am 07.09.2000, 11:32 Uhr

Hallo Annett,
ich habe 10 Wochen nach der Geburt meine dritte Kupferspirale bekommen und habe/hatte nie Probleme damit. Ich kann sie nur empfehlen, Probleme treten normalerweise nur auf, wenn sie nicht richtig gelegt wird. Die Hormonspirale kam für mich nicht in Frage, da m.E. dadurch der Körper ja wieder manipuliert wird und außerdem noch keine Langzeiterfahrungen vorliegen. Nachdem ich vor der Schwangerschaft mit Gelbkörperhormonen behandelt wurde und ich dadurch fast 40 kg in der Schwangerschaft zugelegt habe, habe ich mir geschworen: Keine Hormonmanipulation mehr! Ich bin zwar kein Mediziner, aber ich denke, daß das künstliche Unterbinden der Monatsblutungen nicht das Gelbe vom Ei sein kann.
Gruß Tine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich würde zur Hormonspirale raten...

Antwort von Jannicke am 07.09.2000, 12:28 Uhr

Hallo Annett,

ich habe die Mirena auch selber und komme gut mit ihr zurecht! Von einer Kupferspirale würde ich unbedingt abraten, da Kupfer Herzbelastend ist und Herzfehler begünstigt! Außerdem ist es ein Metall und ich persönlich würde da immer Hormone vorziehen...Übrigens bleibt die Regel nicht bei allen frauen gänzlich aus, aber es bestehen weniger Monatsbeschwerden - kann ich absolut bestätigen!

Im Übrigen hat man inzwischen herausgefunden, das es nicht nötig ist, die Regel 12 x im jahr zu haben! 4 x reicht völlig und schont sogar den Organismus!

Du siehst, es gibt immer eine pro und eine contra!

Liebe Grüße,
Jannicke und Martje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Muss mal was zur Verhütung fragen!

Antwort von Alexandra am 07.09.2000, 12:51 Uhr

Hallo Annett!

Mein FA riet mir zuerst auch zur Spirale. Aber ich wollte irgendwie keinen Fremdkörper in meinem Körper haben. Also entschied ich mich für die 3-Monats-Spritze. Der Arzt machte mich ebenso darauf aufmerksam, dass es zu sehr unregelmäßigen Blutungen kommen könne, oder auch, dass ich für lange Zeit überhaupt keine Blutungen haben werde. Ich verhüte seit ca. 4 Monaten so, und hatte bislang nur eine einzige ganz leichte Blutung. Bin recht zufrieden damit! Nebenwirkungen gibt es bei mir sonst keine.

Liebe Grüße,
Alexandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Muss mal was zur Verhütung fragen!

Antwort von Sisi am 07.09.2000, 16:00 Uhr

Stillt du auch mit der 3-Monats-Spritze ? Ist das möglich ?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Muss mal was zur Verhütung fragen!

Antwort von Alexandra am 07.09.2000, 19:12 Uhr

Hallo!

Ja, du kannst neben der 3-Monats-Spritze natürlich weiterhin stillen. Ich musste aber leider aus einem anderen Grund aufhören.

Liebe Grüße,
Alexandra ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das Hormonimplantat ist super!

Antwort von Gabi am 17.09.2000, 22:14 Uhr

Habe es seit 1 Woche und bin mehr als positiv überrascht. Die Einlage nahezu schmerzfrei und bis jetzt keine Nebenwirkung in Sicht. Ich stille noch und das Gelbkörperhormon hat von der medizinischer Seite keine Auswirkungen auf das stillen. Bei mir hat sich nichts verändert! SUPER!

Gruss Gabi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Entwicklung im 1. Lebensjahr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.