Entwicklung im 1. Lebensjahr

Entwicklung im 1. Lebensjahr

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Stefanie am 29.12.2000, 11:37 Uhr

Hat denn niemand gute Erfahrungen mit dem abendlichen Fläschen trotz Stillens gemacht?

Natürlich soll man die Kleinen möglichst voll stillen, aber da sich unser Sohn (3,5 Monate)neuerdings nachts alle 3 Stunden meldet, erwäge ich doch, ihm abends ein Fläschen zu geben. Entgegen aller Berichte hier schlafen die Flaschenkinder im Bekanntenkreis nämlich 8-10 Std durch. Allerdings möchte ich mind. noch 3 Monate weiterstellen, weil es mir sonst recht gut gefällt. Wird durch die Flasche meine Milchmwenge wohl sehr reduziert, so dass das Stillende dann nahen würde? Wer hat Erfahrung?

 
6 Antworten:

Re: Hat denn niemand gute Erfahrungen mit dem abendlichen Fläschen trotz Stillens gemacht?

Antwort von Moris mit Daniel am 29.12.2000, 12:20 Uhr

Hallöchen!

Mein Kleiner ist zwar erst 7 Wochen alt, aber da ich zu wenig Milch habe muß ich leider zufüttern. Am Abend bekommt er auch öfters ein Fläschchen, und meine Milchmenge hat sich deswegen nicht verringert. ich mach das jetzt seit 4 Wochen. Wenn Du ihn sonst oft anlegst hört die Milchproduktion nicht auf.

Liebe Grüße Moris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hat denn niemand gute Erfahrungen mit dem abendlichen Fläschen trotz Stillens gemacht?

Antwort von koopa am 29.12.2000, 12:22 Uhr

hallo!
wirklich erfahrung habe ich nicht. aber ich bzw. der papa gebe mit gutem gewissen meinem kleinen ab und zu zwischenrein ein fläschchen, damit ich mich "etwas amüsieren" gehen kann. meiner milchmenge hat das bisher noch nichts ausgemacht. mein kinderarzt hat gesagt, daß man eine mahlzeit ersetzen kann ohne das es die milchproduktion beeinträchtigt, wenn man sie immer ersetzt.der körper stellt sich darauf ein. das wäre bei dir ja der fall.
mein kleiner hat allerdings dadurch nur 1h (d.h. 4stunden in unserem fall) länger ausgehalten.
ich weiss daß meine schwester es bei ihrem 2. kind, welches im anmarsch ist, das gleiche vorhat wie du.
ich verstehe daß du das bedürfnis nach einem längeren schlaf hast und bin der meinung daß man auch nach sich schauen muss. sicherlich ist das stillen eine tolle sache und gut für das kind. aber die säuglingsnahrung ist doch auch so gut gemacht heutzutage. und was würden denn dann alle , die nicht stillen können tun????????? ich bin auch ein "flaschenkind" und (denke doch ;o) ) ganz wohl geraten.
deswegen: nach viel blabla- probiere es einfach aus !
viele liebe grüsse aus dem nun schneebekommenden süden.........

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hat denn niemand gute Erfahrungen mit dem abendlichen Fläschen trotz Stillens gemacht?

Antwort von Helke am 29.12.2000, 12:55 Uhr

Hallo Stefanie!
Als mein Sohn ca. 3,5 Mon. alt war hatte ich auch den Eindruck das er in der nacht alle 2 Std. wach wird weil er von der Muttermilch nicht richtig satt wird.
Ich ahbe mit dem Kinderarzt gesprochen und er sagte die kleinen brauchen in dem alter in der Nacht nichts mehr zu essen.
Ich habe ihm dann am Abend anstelle zu stillen eine Flasche gemacht und er hat dann auch sehr schnell durch geschlafen. Morgens um 6:00 habe ich ihn dann wieder gestillt.
Ich denke ien Versuch ist es wert.
L´G von Helke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hat denn niemand gute Erfahrungen mit dem abendlichen Fläschen trotz Stillens gemacht?

Antwort von karin am 29.12.2000, 19:02 Uhr

hallo
ich denke, dass es auf das kind drauf ankommt. mein zweiter hat sich nach dem 1 fläschen nach 7 monaten innerhalb von 2 wochen selber abgestillt, aber besser geschlafen nicht unbedingt. mein drittes schläft "trotz stillens" nachts 6-8 stunden durch. ich denke, dein baby ist momentan in einer wachstumsphase, welche sich nach 3-5 tagen mit dem stillen wieder selber reguliert. ich würde es noch 2 wochen nur mit stillen weiterprobieren und wenns dich dann immernoch belastet nachts so häufig aufzustehen, kannnst du es dann immernoch mit der flasche probieren - falls es dann noch nötig sein solltet
liebe grüsse
karin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hat denn niemand gute Erfahrungen mit dem abendlichen Fläschen trotz Stillens gemacht?

Antwort von manu19 am 30.12.2000, 0:14 Uhr

hallo,

ich gebe meiner kleinen jetzt 4,5 monate alt seit drei wochen auch mal so eine bis zwei flascherl.

sie hat zu wenig zugenommen.

wenn ich ihr jetzt vorm schlafen gehen ein flascherl gebe meldet sie sich 4-5 mal in der nacht.

aber wenn ich sie stille schläft sie durch.

liebe grüsse manu und lea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bei uns hat es hervorragend geklappt!

Antwort von Anna am 30.12.2000, 18:54 Uhr

Hallo,
unser Sohn hat ganz schnell auch ein Abendfläschchen bekommen. Das hat wunderbar funktioniert, meine Milchmenge war trotzdem ausreichend. Er hat die Flasche gegen 22 Uhr bekommen und mindestens bis 6 durchgeschlafen.
Für uns eine Erleichterung - und noch was tolles - die abendflasche ist Papas Ding - er genießt es, auch einmal zur Sättigung beizutragen und ich nutze die Zeit, um gemütlich zu baden, oder noch zu lesen...
Du mußt aufpassen, bei längeren Stillpausen über Nacht steigt aber die Möglichkeit, wieder schwanger zu werden. (nicht nur, weil man selbst besser schläft :-) , auch, weil die entsprechenden Hormone fehlen!)
Viel Spaß!
Anna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Entwicklung im 1. Lebensjahr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.