Entwicklung im 1. Lebensjahr

Entwicklung im 1. Lebensjahr

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Katharina am 14.06.2000, 14:47 Uhr

aufstossen und spucken

Hallo Ihr Lieben,

ich habe folgendes Problem: meine Kleine hat ab und zu schmerzhafte Blähungen. Eventuell liegt das daran, dass ich sie eigentlich nach dem Fläschchen nicht hochnehme zum aufstossen, sondern einfach in der horizontalen einschlafen lasse. Irgendwann macht sie dann später trotzdem ihren "Rülpsi".
Grund warum ich die "Bäuerchen-Prozedur" nicht mache, ist der, dass sie meistens spuckt, wenn man sie nach dem trinken hochnimmt.

Was ist jetzt besser: Blähungen oder Spucken?
Ist irgendwie beides nicht so der Knaller.....

Wie ist das bei Euch?

Grüße
Katharina

 
3 Antworten:

Meine Hebamme empfiehlt als Bäuerchen-Auslöser: Kind auf den Bauch legen und Rücken reiben (nicht ...

Antwort von Murmelmama am 14.06.2000, 17:52 Uhr

... klopfen); natürlich Kind nur unter Aufsicht auf den Bauch legen. Kann selbst nix dazu sagen, unsere Kleine rülpst nicht und spuckt auch nur in Ausnahmefällen -

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aufstossen und spucken

Antwort von Meli&Lea&Lori am 14.06.2000, 19:42 Uhr

Auf jeden fal muss da Kind ein Bäuerchen machen! Ich würde das ging sogar mehrmals bäurchen machenlassen,wenn es Probleme mit blähungen hat! Ich würde es zwischen drin auch 1-2 mal bäuern lassen, dann wird auch das spucken besser!
Das ging holt sich was es braucht,und as spucken ist ein sozusagenes Überlaufverntil!
Es gibt auch spezielle nahrung gegen Spucken!
Und auch für blähungen!
alles Gute noch!
meli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aufstossen und spucken

Antwort von Edda am 15.06.2000, 10:48 Uhr

Hi Katharina,
ich würd Hanni auch Bäuerchen machen lassen, wenn sie Blähungen davon bekommt. Sie schläft auch nach dem Bäuerchen wieder und das mit dem Spucken ist eigentlich kein Problem. Nimm sie langsamn hoch und warte erst mal einen Moment ob das Bäuerchen von slebst kommt, ohne ihr auf den Rücken zu klopfen. Und wenn sie dann gebäuert hat und/oder gespuckt bekommt sie einfach nochmal was zu essen. nach dem bäuerchen ist nämlich meistens wieder Platz im Bauch, egal ob mit oder ohne Spucken und Hanni möchte noch ein wenig mehr essen.
Falls es davon aber nicht besser wird mit den Blähungen, würd ich es mal mit Sab Simplex/Lefax versuchen. Hat bei Joel super geholfen.

Schönen Tag noch Edda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Entwicklung im 1. Lebensjahr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.