Bücherforum

Bücherforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von marit am 04.10.2004, 13:03 Uhr

Re:Low und High Culture

Hi Schlumpie, da hast du schon recht mit Mann und Co. Im Grunde kann man doch sagen, daß jeder Autor, der vom Verkauf seiner Bücher leben kann "Kommerz" ist. Das hat aber noch nix mit der Qualität zu tun. Für mich ist ein gutes Buch eines, das das Lesen auf mehreren Ebenen ermöglicht, ein Buch, das irgendwie auch in Kontakt steht mit anderen Texten, indem man bei jedem Lesen nochmal etwas neues entdecken kann. So ein Buch KANN eben auch oberflächlich in einem Rutsch spannend zu lesen sein und so auch auf einer Bestsellerliste landen, es kann aber auch ewig ein Nischendasein fristen. Jemand, der einfach spannende Unterhaltung will, kann Z.B. Ecos Name der Rose toll finden, und jemand, der sich für scholastische Philosophie interessiert oder für die Geschichte des Mittelalters auch. Die Frage, ob ein Kunstwerk gut ist oder nicht, entscheidet sich doch ohnehin vor allem daran, wie genau der Leser/Hörer/ Zuschauer hinsehen kann.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.