Bücherforum

Bücherforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von KH am 08.11.2004, 16:38 Uhr

Leserrezensionen von Amazon

Rezensentin/Rezensent: corinasch (Mehr über mich) aus Schweiz
Das Buch ist eigentlich nicht so schlecht. Die Geschichte und der Gedanke an das Übersinnliche, an den Aberglauben fasziniert. Allerdings fand ich den Schluss ein bisschen dreidimensional, was mich enttäuschte. Trotzdem hat mich das Buch gefesselt und ich fand es nicht schlecht. Auf jeden Fall ein Lesetipp für einen verregneten Sonntag.

Beurteile ein Buch nicht nach dem Umschlag, 24. Oktober 2004
Rezensentin/Rezensent: bott_mike (Mehr über mich) aus Worms
Eine Freundin von mir die sich genauso wie ich fasziniert fühlt von dem übersinnlichen, dem unerklärlichen, hat mir dieses
Buch empfohlen. Am Anfang war ich nicht davon überzeugt das dieses Buch von David Ambrose mich vom Hocker haut.
Hat es aber getan. Es ist nicht einfach nur ein Bericht über einen Versuch der Geisterbeschwörung wie ich Anfangs dachte.
Es ist ein wirklich spannender, atemberaubender Roman der nicht nur über den Versuch einer Geisterbeschwörung erzählt,
sondern auch darüber das es Funktioniert hat. Es wurde ein Geist erschaffen. Und dieser Geist wird auf einmal zur Bedrohung.
Die Geschichte fängt Harmlos an und Katapultiert sich dann in einen Nervenkitzelnden Wettlauf. Geiles Finale. Geiles Buch.

ich hatte meinen spaß. und meine gänsehaut., 12. September 2004
Rezensentin/Rezensent: tprohl (Mehr über mich) aus Hamburg Deutschland
den drehbuchautoren merkt man david ambrose an: schnörkellos zielstrebig und ohne viel zeit auf nebensächlichkeiten zu verwenden erzählt er seine geistergeschichte, die vor allem eines möchte: unterhalten. und genau das tut sie auf absolut originelle und fesselnde weise, ohne viel tiefgang - gute popcorn-literatur eben.
wer eine literarisch anspruchsvolle erzählung vom schlage eines umberto eco erwartet, wird definitv enttäuscht sein. wer sich hingegen auf eine schauergeschichte auf gutem hollywood-niveau einlassen kann, ohne plausibilität und rationalität ständig zu hinterfragen, wird sich bestens unterhalten und mit einem so nicht vorhersehbaren ende belohnt. ich hatte meinen spaß. und meine gänsehaut. vor diesem hintergrund der verhältnismäßigkeit der mittel gebe ich gern 5 sterne.

Non-Stop Spannung! Unerwartetes Ende., 3. September 2004
Rezensentin/Rezensent: kay6482 aus Hong Kong
Als ich mich an das Buch rangemacht habe, war ich erst eher skeptisch, weil die Kurzbeschreibung nicht sehr vielversprechend ist (eine Gruppe spielt Tischerücken und sie werden den Geist, den sie gerufen haben nicht mehr los...).

Aber dieses Buch ist auf keinen Fall als eine Gruselstory anzusehen, auch wenn man ab und zu Gänsehaut bekommen kann. Die Story ist überraschend realistisch und gibt dem Leser viele philosophische Denkanstösse. Trotzdem spannend bis zur letzten Seite. Ich musste es an einem Tag zu Ende lesen.


Seichter Gruselgenuss, 29. März 2004
Rezensentin/Rezensent: Rezensentin/Rezensent aus Leipzig
Dieses Buch kann sich keinesfalls mit einem King-Werk o.ä. messen, wobei dabei vielleicht die Messlatte von mir als King-Leser zu hoch gelegt ist. Allerdings sind die Ideen größtenteils wirklich nicht besonders neu. Für mich muss ich zugeben, dass ich die Theorien über Diesseits und Jenseits etwas verwirrend fand, aber andere hatten damit sicher keine Probleme. Während des Buches hofft man auf ein würdiges Ende, doch mit dieser Hoffnung wird man ziemlich allein gelassen.
Man kann dieses Buch lesen, aber zuviel sollte man sich von vornherein nicht versprechen.

Gänsehautfeeling, 2. März 2004
Rezensentin/Rezensent: Rezensentin/Rezensent aus München
Ich fand dieses Buch sehr unheimlich und spannend. Beim lesen habe ich des öfteren Gänsehaut bekommen. Deshalb war ich dann vom Ende enttäuscht. Einfach viel zu knapp und nicht so unheimlich, wie man es erwartet hätte bzw. wie ich es erhofft hatte. Deshalb nur 4 Sterne (Tendenz zu 3 Sternen, weil ich wirklich vom Schluss enttäuscht bin).

alles nur geklaut, 17. Februar 2004
Rezensentin/Rezensent: Rezensentin/Rezensent aus Lübeck, Schleswig-Holstein Deutschland
Der Klappentext ist das spannendste am Roman mit mäßig interessanter Idee, wenig fessenld geschrieben und umgesetzt mit Gedanken und Elementen diverser anderer Werke. Schade um die Zeit, die man zum Lesen investiert.

Alles ist wahrscheinlich - nichts ist unmöglich, 1. November 2003
Rezensentin/Rezensent: zauberlehrling (Mehr über mich) aus Potsdam, Brandenburg Deutschland
Eher harmlos und wie ein Buch das aufdecken will kommt es daher und entwickelt sich schnell zu einem Roman der Extraklasse. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite, die einem eine Ahnung davon gibt, das das noch lange nicht das Ende war.
Man bekommt Angst länger über eine Sache nachzudenken, aus Angst sie könnte sich materialisieren und meine Vergangenheit / Zukunft verändern.
Ein kurzweiliges Buch für einen super Filmstoff.
Aber man hofft, falls es mal dazu kommt, dass es nicht so verrissen wird wie die Verfilmung von "Jesus Video" oder "Timeline".

Gewöhnungsbedürftig aber spannend, 5. Oktober 2003
Rezensentin/Rezensent: Bechtold (Mehr über mich) aus Assling, Bayern Deutschland
Nachdem ich erst langsam in das Buch hineinkam hat es mich dann doch gefesselt ! Man sollte beim lesen offen sein für etwas andere Ideen !

Das BUCH ist FESSELND, 15. April 2003
Rezensentin/Rezensent: redrider44 (Mehr über mich)
Ich hab es an einem Tag gelesen es ist wirklich sau spannend! Und wenn man sich wirklich in das Buch hineinversetzt dann bekommt man wirklich gänsehaut ! Vorallem Nachts daheim alleine das Buch lesen da wird einem schon anders! Aber nachdenken über logische zusammenhänge darf man nicht! Der schluss war ein klein wenig enttäuschend deswegen nur 4 sterne! --Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels..

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.