Bücherforum

Bücherforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von paradies am 08.01.2005, 19:16 Uhr

Englischsprachige Bücher

Hallo,

würde gerne mal was in Englisch lesen, traue mir ds aber nicht so recht zu. mrin Englisch war zwar in der Schule sehr gut, aber habe nun schon seit jahren kaum noch gesprochen, ab und zu ein wenig im Urlaub. Wäre sehr interessiert an Harry Potter. Wie macht Ihr das, wenn Ihr etwas nicht versteht? habe Ihr ein Wörterbuch daneben liegen, welches eignet sich denn? Außerdem gibt es ja auch Satzkonstellationen, die einen ganz bestimmten Sinn ergeben, da kommt man mit Wörterbüchern auch nicht weiter. Wäre sehr dankbar für Eure Hilfe, da ich endlich wieder mal etwas Futter fürs Gehirn brauche und ein Kurs wegen der Kinder unmöglich ist.

Viele liebe Grüße

 
7 Antworten:

Ohja, mir geht es genauso...würde mich auch interessieren!

Antwort von Lorena03F am 08.01.2005, 22:33 Uhr

o.T.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ohja, mir geht es genauso...würde mich auch interessieren!

Antwort von Baer am 09.01.2005, 10:59 Uhr

Fang doch mit Büchern an von denen du die Handlung kennst. Meistens reicht es, wenn du aus dem Zusammenhang heraus den Sinn verstehst, du musst ja keine wörtliche Übersetzung anfertigen. Ich schlage daher eigentlich nur selten nach.
Habe als letztes den "Herr der Ringe" auf Englisch gelesen.
LG Baer

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Englischsprachige Bücher

Antwort von Incor am 09.01.2005, 14:01 Uhr

Hallo,

Harry Potter könnte genau das Richtige sein zum Wiedereinsteigen, vor allem wenn du die Handlung schon kennst. Dann brauchst du nämlich nicht unbedingt jedes Wort übersetzen zu können und verstehst trotzdem den Zusammenhang.

Im Wörterbuch gucke ich nur ganz selten nach - wenn du eins anschaffen willst, kann ich nur empfehlen, gleich ein möglichst umfassendes zu nehmen, z. B. das "Collins German Dictionary".

LG
Incor

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

nur Mut

Antwort von blitzschwalbe am 12.01.2005, 13:08 Uhr

Hallo,
weil ich sogerne Krimis lese, und eine best. Reihe nicht mehr ins deutsche übersetzt wird, habe ich mich aus Ärger an das englische Original gewagt. Am Anfang mit dem dicken Langenscheidt daneben. Eber je mehr man in das Buch kam und in die Spannung, desto seltener schlug ich nach. Inhaltlich habe ich alles verstanden, aber mir fehlten natürlich die Feinheiten (Witze und best. Wörter, weil es auch noch ein Historischer Krimi mit alten Ausdrucksweisen ist). Aber es hat sich dennoch gelohnt.
Also nur Mut und viel Vergnügen!
Doris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Englischsprachige Bücher

Antwort von Rio am 14.01.2005, 17:19 Uhr

Hallo,

ich kann dir auch nur raten: nur Mut und versuch's einfach!

Harry Potter eignet sich als Einstieg sehr gut. Der wirklich leicht zu lesen (ich habe schon einige Bücher auf Englisch gelesen, u.A. den ersten Harry Potter).

Wörterbuch hatte ich nie eines daneben. Wenn man jedes unbekannte Wort nachschlägt zerstückelt das den Textfluss zu sehr und es nimmt die Lesefreude. Es reicht, einen Satz sinnerfassend lesen zu können.
Nur wenn mich einzelne Wörter oder Redewendungen interessieren, dann schaue ich sie nach.

Viel Spass,
Rio

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Der Alchimist von Paolo Coelho

Antwort von HelgaW am 19.01.2005, 21:23 Uhr

Hallo,
also ich würde euch the Alchimist von Paolo coelho empfehlen. Das Buch ist nicht zu dick. Es waren glaube ich nur 1.. nochwas Seiten. Man muss sich nicht mit Spezialwörtern wie bei Harry Potter oder Herr der Ringe rumquälen. Dies ist in deutsch schon manchesmal anstrengend.

Es geht um einen Schafhirten, der auf der Suche nach einem Schatz ist.

LG
Helga

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

tip vom englischlehrer: sex & crime mT

Antwort von Ulimama am 12.02.2005, 23:39 Uhr

unser englischlehrer hat uns damals als abiklasse geraten, gegenwartskrimis und liebesromane zu lesen, weil da am ehesten die alltagssprache rüberkommt und diese dinge in der regel nicht so kompliziert geschrieben sind.
das ist inzwischen 18 jahre her und neben diesen dingen habe ich auch sowas wie "earths children" von jean auel gelesen oder eine buchreihe mit z.t. schottischer mundart...geht alles.

tip für harry potter: der 6 . band englisch kommt um einiges früher und preiswerter raus als deutsch - > tip für süchtige

wörterbuch wirst du kaum brauchen wenn du gut englisch kannst, fast alles kommt aus dem kontext sinngemäß gut genug raus.

viel spaß
uli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.