Betreuung bis zum KIGA

Betreuung bis zum KIGA

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von xxccvv am 29.06.2018, 9:40 Uhr

Fremdbetreuung / Ausbildung

Hallo Zusammen!

Ich habe folgende Frage:
Ich habe eine 12 Monate alte Tochter. In zwei Monaten würde mein mein Studium weiter gehen. Das letzte Jahr habe ich unterbrochen damit ich meine Aufmerksamkeit voll und ganz meiner süssen Maus widmen kann. Ich bin hin und her gerissen weil ich ein schlechtes Gewissen habe wenn ich das Studium wieder aufnehme und nicht mehr so viel Zeit für meine Tochter habe. Andererseits wäre es sinnvoll das Studium zu beenden….
Falls ich weiter studiere würde, wäre ich für die nächsten zwei Jahre 1 mal pro Woche 12 Std. ausser Haus. Zudem habe ich zu beginn des Studiums 2 mal 5 Tage Schulblock. Meine Schwester ausgebildete Kita Fachfrau würde sie bei uns Zuhause betreuen.
Meine Frage ist nicht ob Fremdbetreuung sinnvoll, gut oder schlecht ist, sondern ob 12 std. Ohne Mama und die 2 Wochen Schulblock gegenüber dem Kind vertretbar sind?
Wir würden 1 Monat vor beginn des Studiums anfangen die Kleine und mich an die neue Situation zu gewöhnen.
Ich bin neu hier im Forum und hoffe ich habe meine Frage am richtigen Ort platziert?

Vielen dank schon mal!

 
2 Antworten:

Re: Fremdbetreuung / Ausbildung

Antwort von sarahT am 29.06.2018, 16:19 Uhr

Du bist ja nicht nur 12std am Stück weg sondern auch zu Lernzeiten und In der Klausurphasr und zum Schreiben von Hausarbeiten nicht erreichbar. Es wären pro Woche schon mehr als das.
Ob DU das vertreten kannst weiß hier keiner. DEIN schlechtes Gewissen lässt dich gerade diesen Thread eröffnen.
Aus meiner Erfahrung heraus kommen Kinder mit arbeitenden Eltern sehr gut zurecht. Ich bin bei meinen ersten beiden nach einem Jahr wieder mit 25bis30std wieder angefangen, plus Fahrtweg und Pausen. War für uns alle gut. Ich war ausgeglichener als daheim und konnte mich so in der verbleibenden Zeit wirklich auf die Kinder einstellen. Und meine Kinder waren gerne bei der Tagesmutter und unter anderen Kindern, für die war es eher ein zweites zu Hause.
Du musst das also mit dir ausmachen. ICH würde wieder studieren gehen. Ob DU das machen solltest...
Gute Entscheidungsfindung



Re: Fremdbetreuung / Ausbildung

Antwort von lilke am 29.06.2018, 18:50 Uhr

Ich sehe es wie Sarah.

Das musst Du mit Dir abklären. Ich würde auch mein Studium fortsetzen und beenden, denn langfristig hat dein Kind da mehr von als wenn Du Dir irgendwann Vorwürfe machst, dass Du Deine Ausbildung dahingehend nicht beendet hast. Und glaub mir, es ist einfacher wenn die Kinder noch etwas kleiner sind, als wenn sie dann permanent um dich rumwuseln oder Du sie ständig irgendwo hinfahren musst. Das ist bei 1-Jährigen doch noch sehr begrenzt - bei 3-Jährigen dann schon ganz anders.

Sie ist ja auch nicht direkt in "Fremd-"Betreuung mit 30 anderen Kindern, also ich finde das sehr vertretbar, auch wenn man die Lernzeiten usw. mit einrechnet.

LG
Lilly



Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.