Betreuung bis zum KIGA

Betreuung bis zum KIGA

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von weltammontag am 28.03.2018, 17:59 Uhr

babybetreuung für eine woche lehrgang

hallo,
ich möchte mal wissen, ob Ihr noch ideen habt.
ich werde einen dreijährigen mehrgang beginnen, der einzigartig ist und für den ich demnächst für eine woche wegfahren muss. meine kleinste ist dann erst 11 monate alt und ich stille noch sehr viel und kann mir überhaupt nicht vorstellen, dass ich sie für eine woche zuhause lasse. zumal ihr papa bisher auch nur stundenweise mit ihr allein war.
mit den lehrgangschefs ist ausgemacht, dass ich mein baby plus eine betreuungsperson mitbringen kann, das wäre mir auch am liebsten. mein freund kann das aber nicht machen, sagt er, weil er keinen urlaub hat.

habt Ihr vielleicht noch eine idee, wo und wie ich jemanden finden kann, die/der mitkommt und mein baby betreut, während ich im seminarbetrieb bin? unterkunft und verpflegung wären quasi gesichert, aber die kleine müsste ja den menschen auch erstmal kennenlernen...

für einen babysitter ist es zuviel zeit und kaum bezahlbar. meine große tochter (18) nimmt die kleine gern mal, aber sie hat schule. großeltern gibts nicht.

ich bin dankbar für alle ideen, seien sie noch so abgefahren ;-).

lg
wam

 
7 Antworten:

Re: babybetreuung für eine woche lehrgang

Antwort von VerenaSch am 28.03.2018, 19:25 Uhr

Leihoma? Aber die will bestimmt auch wie ein Babysitter bezahlt werden. Da wirst du wohl nicht drum herum kommen.



Re: babybetreuung für eine woche lehrgang

Antwort von Philo am 29.03.2018, 13:00 Uhr

Hallo,
ich war mit meiner Großen auf REHA, als die Kleine knapp 11 Monate alt war.
Weil es mit 2 Kleinkindern stressig war, hat mein Mann die Kleine für 2 Wochen zu den Großeltern gebracht. Die Großeltern wohnen 150 km weit weg von uns, sind also nicht täglich bei uns zu Besuch.
Wo ist das Problem, das Kind beim Papa zu lassen oder den Papa mitzunehmen? Der kennt das Kind immerhin besser als jeder Babysitter / jede Leihoma, die du ab jetzt engagierst.
LG, Philo



Re: babybetreuung für eine woche lehrgang

Antwort von Philo am 29.03.2018, 13:01 Uhr

Wenn Dein Freund keinen Urlaubsanspruch mehr hat, kann er evtl. unbezahlten Urlaub nehmen.



Re: babybetreuung für eine woche lehrgang

Antwort von Johanna3 am 29.03.2018, 22:37 Uhr

Wenn ein Babysitter für dich schon unbezahlbar ist, sehe ich schwarz für jedwede andere Form der Betreuung.



Re: babybetreuung für eine woche lehrgang

Antwort von weltammontag am 30.03.2018, 15:57 Uhr

ich glaube, er kann sich schwer dazu entscheiden, das für /meine/ weiterbildung zu machen, weil er selber beruflich auf der stelle tritt. ich soll nicht seine zeit verplanen, meinte er. mich trifft das.

eine freundin meinte, wir frauen sollten uns da unabhängig machen, also ich sollte das dann ohne ihn planen und organisieren. irgendwie hat sie recht, finde ich, es macht aber alles viel komplizierter und manches unmöglich.



Re: babybetreuung für eine woche lehrgang

Antwort von weltammontag am 30.03.2018, 15:59 Uhr

ja, wahrscheinlich geht es nur, wenn es innerhalb der familie geht.



Re: babybetreuung für eine woche lehrgang

Antwort von emilie.d. am 31.03.2018, 6:48 Uhr

Ich finde andersherum wird ein Schuh draus. Ihr habt Euch gemeinsam dafür entschieden, ein Kind zu bekommen und als Eltern kümmert man sich gemeinsam um seine Brut. Bei Euch ist es offenIchtlich so aufgeteilt, dass Du zum größten Teil die Betreuung übernimmst. Das heißt aber nicht, dass Vater für immer und ewig komplett raus ist und es an der Mutter hängt, das Kind out zu sourcen.
Wenn ihr getrennt wärt, wären jedes zweite WE, 1 Tag in der Woche und die halben Ferien üblich, die Dein Mann trotz Unterhaltszahlung betreuen sollte.
Dann geht es hier noch um Deinen Beruf, nicht um eine Woche Mallorca mit einer Freundin.

Überleg Dir mal in Ruhe, was Du für Deinen Mann tutst, wo Du ihm den Rücken freihälst, Haushalt machst etc., damit er seiner Arbdit nachgehen kann. Ich finde es eine ziemlich Unverschämtheit, es so hinzustellen, als würdest Du seine Zeit verplanen. Er ist total verwöhnt damit, dass Du Dich normal wohl immer kümmerst, Kinderbetreuung, wenn auch zu einem geringeren Anteil, weil er arbeitet, ist genauso auch sein Job.

Ich würde nochmal mit Deinem Mann sprechen, dass er diese eine Woche (wenn Du krank würdest, müsste er ja auch mal ran) übernimmt. Wenn er sich da querstellen würde, würde das für mich meine Beziehung in Frage stellen und ich würde jegliche Tätigkeit für meinen Mann andersherum einstellen.

Man kann Kinder outsourcen, ich hatte mal eine ganz liebe Abiturientin, die sich mehrere Wochen um meine Kinder gekümmert hat. Aber auch da musst Du mind. Mindestlohn zahlen. War wirklich sehr teuer, kannst Du Dir ja ausrechnen.

Ansonsten bliebe nur Oma und Co. Vielleicht suchst Du doch jemand Professionelles und lässt die Rechnung an Deinen Mann schicken.



Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.