Spielen und Basteln

Spielen und Basteln

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Tere08 am 30.06.2010, 5:23 Uhr

Laufrad - eure Meinung bitte :)

Hallo.

Wir wollten unserer Kleinen zum 2. Geburtstag ein Laufrad schenken. Kennt Ihr euch da aus? Welche Marke ist am Besten? Was soll es "extra" haben? Aus Holz oder Metal?

Ich find die Idee von den Lafuraedern ganz toll - wollte mich vorherr nur was erkundigen.

Ich dank euch schon mal im Vorraus fuer die tollen Rat- und -Vorschlaege!!!

Tere :)

 
6 Antworten:

Re: Laufrad - eure Meinung bitte :)

Antwort von perelin18 am 30.06.2010, 9:46 Uhr

Kommt auf Euch an - Holz ist i.d.R. teurer und nat. irgendwie schöner, wir hatten damals ein relativ billiges Metallrad bestellt, das hatte auf jeden Fall alles mitgemacht und sieht jetzt noch aus wie neu. Ich glaube ehrlich gesagt, daß die Qualität bei einem Laufrad noch nicht so entscheidend ist, wie später dann bei einem "echtem" - klar, es sollte sicher sein und nicht gleich auseinanderfallen, aber das war bei uns wie gesagt bei "unserem" (Neupreis um die 20 Euro) auch der Fall. Die Kinder fahren ja nicht im Straßenverkehr.

Und der Wechsel direkt auf s Fahrrad (ohne Stützräder) klappt oft auch sehr gut. Bei uns ursprünglich auch, bis Opi und Oma dem Kind ganz entsetzt eingeredet hatten, daß es doch lieber die "sicheren" Stützräder ausprobieren sollte... :{ Aber inzwischen sind wir wieder beim "normalen" Fahren.

Ich hab allerdings früher schon ganz schön schlucken müssen, wenn meine Kleine voll Gottvertrauen irgendwelche Riesenbuckel runtergedüst ist... aber hat auch meistens geklappt :P



Re: Laufrad - eure Meinung bitte :)

Antwort von Carol25 am 30.06.2010, 11:00 Uhr

Die Puky-Laufräder sind meist empfohlen, aber sehr teuer. Wir haben eines von Kettler für EUR 40,--.
Grundsätzlich ist die Größe des Kindes maßgeblich, die Holzräder lassen sich oft nur schwer oder gar nicht verstellen von der Sattelhöhe. Außerdem werden die Laufräder dann oft "hingeworfen", wenn das Kind etwas Anderes plötzlich spannender findet. Das sollten die Räder gut aushalten können.

Die Sattelhöhe so einstellen, dass das Kind richtig mit der ganzen Fußsohle locker auf den Boden kommt und auf dem Sattel sitzt. Sie lernen dann nach und nach das Abstoßen usw.

Viel Spaß!

LG!

Carol25



Re: Laufrad - eure Meinung bitte :)

Antwort von Melit78 am 30.06.2010, 11:54 Uhr

Hallo,
wir hatten eins aus Holz. Haben es von Bekannten weitergeschenkt bekommen. Es hatte leider keine Bremse. Hatte mich anfangs etwas gestört, bis unser Sohn es dann rauß hatte mit den Füßen zu bremsen. Ich kann ein Laufrad wirklich nur empfehlen. Zu seinem 4. Geburtstag haben wir ihm dann ein richtiges Fahrrad geschenkt und er ist ohne Probleme gleich losgedüst. Wenn ich da an meine Kindheit denke, wo man noch mit Stützrädern rumgeeiert ist. Da gab es sowas halt noch nicht.

Liebe Grüße
Melanie



Re: Laufrad - eure Meinung bitte :)

Antwort von kanja am 30.06.2010, 13:03 Uhr

Hallo,

mein Sohn hatte eins mit Bremse, was ich gut fand, denn so war das mit dem Berg-runter-fahren nicht mehr ganz so gefährlich! Er hat das schnell verstanden, wie die Bremse funktioniert. Außerdem ist es ja dann später beim Fahrrad genauso.

Was mir noch wichtig war - ein Ständer. Es gibt viele Laufräder ohne, aber wenn man das Teil irgendwo abstellen will und z.B. mit Schloss festmachen, ist ein Ständer total hilfreich.

Ansonsten finde ich die Marke nicht besonders wichtig, unseres war no name, hat aber fast drei Jahre lang super alles mitgemacht.

lg Anja



Ich bin begeistert!!

Antwort von Sterntaler26 am 05.07.2010, 21:38 Uhr

Wir haben unserer Tochter auch zum 2. Geburtstag ein Laufrad von Pucky gekauft (das etwas grössere mit Bremse).
Jetzt ist sie 3 und fährt schon alleine Fahrrad. Sie fuhr letzten Sommer mit ihrem Laufrad schon so schnell und auch ohne die Füsse aufzusetzen und als wir diesen Sommer ein altes Fahrrad von Bekannten bekamen, dachte ich mir, versuchs einfach mal. Ich wollte testen ob's wirklich so einfach geht, nach einem Laufrad das Radfahren zu lernen.
Und siehe da, ich habe sie nur anstossen brauchen und sie fuhr. Nur das richtige losfahren und anhalten müssen wir noch was üben, aber gefallen ist sie noch nie...
ich kann's nur empfehlen!! wenn ich bedenke wir lange andere Kinder brauchen. Ist ja normal, da sie mit Stützrädern nicht das Gleichgewicht halten müssen und sich in Kurven immer mit dem ganzen Körper auf die Räder lehnen und dann dauert's halt ihnen das wieder abzugewöhnen.



Danke, danke danke :)

Antwort von Tere08 am 06.07.2010, 12:10 Uhr

Hallo.

Vielen Dank fuer eure Erfahrungen und Meinung. Wir haben uns am Wochenende welceh angeschaut, und haben uns auf eins entschlossen. Es ist aus Metal und hat eine Bremse. Unsere Kleine konnte damit auch im Laden schon gehen - brauchte nur etwas hilfe mit dem Gleichgewicht. Aber, das kommt noch.

Ich kann kaum auf Ihren Geburtstag warten!!!

Nochmals, dankeschoen!!! :)



Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.