Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sarahmg am 10.09.2003, 11:14 Uhr

Wie sag ich es ihm?

Hallo bin hier noch neu habe aber eine ganz wichtige Frage. HAbe vor zwei Wochen erfahren das ich schwanger bin. Worüber ich eigentlich happy bin. Es gibt da nur ein Problem der Erzeuger ist mein EX Freund. HAben im Moment auch keinen Kontakt (seid einer Woche). Er wird ganz und garnicht begeistert sein. Aber ich muss es ihm doch sagen. Oder? Und je länger ich warte um so eher wird er behaupten es ist nicht von ihm. Behalten werd ich es auf jeden FAll. Wäre nur schön wenn er mich ein klein wenig unterstützen würde. Wie also sag ich ihm es am besten ohne das er ne Krise bekommt?

Sarah

 
6 Antworten:

Reinen Wein einschenken! :-)

Antwort von Ralph am 10.09.2003, 11:40 Uhr

Hi Sarah,

ob er eine Krise bekommt oder nicht, dürfte bei diesem Gesprächsthema keine Rolle spielen. Wenn er mit Dir schläft, muß er sich, genau wie Du, möglicher Konsequenzen immer bewußt sein. Wer das nicht einsieht, handelt verantwortungslos.

Du hast für Dich die eine wesentliche Entscheidung getroffen: Du willst das Kind behalten, und dann ist das gut so! Da hat er nichts zu melden. Wissen muß er es. Das gebietet die Fairneß. Er muß sich emotional mit dieser neuen Situation auseinandersetzen, denn auch für ihn ist danach nichts mehr wie es war.

Eines allerdings solltest Du Dir nicht antun: Dir ein schlechtes Gewissen einreden zu lassen (es sei denn, Du hast ihm absichtlich das Kind untergeschoben, wovon ich aber nicht ausgehe).

Alles Gute! :-)

Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mensch Jung!

Antwort von RainerM am 10.09.2003, 13:40 Uhr

Das kann ich alles nur vorbehaltlos unterschreiben.

;o)

cu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie sag ich es ihm?

Antwort von Yunnue am 10.09.2003, 15:13 Uhr

Hallo Sarah,

ich würde es ihm auch ganz direkt sagen, damit er sich auch darauf einstellen kann und er hat das Recht es zu wissen. Ich hatte es dem Vater meines Kindes zwar erst 6 Monate nach der Geburt gesagt, aber ich hätte es vorher machen sollen. Ob es ihm passt oder nicht, ist allein seine Sache, da brauchst Du Dir ja keine Gedanken zu machen, zahlen wird er müssen und Nachweisen, daß er der Erzeuger ist kann man ja schließlich auch nach der Geburt.

Ich wünsche Dir viel Kraft und viel Glück.

Mireya

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

nur zu!

Antwort von fusel am 10.09.2003, 23:47 Uhr

Hi,

ich war noch keine Woche mit Papa auseinander als ich mich zu einem SST hinreißen ließ. War schon in der 7.Woche. Damit hatte ich die Erklärung warum ich in meine normalen Hosen kaum und in eine eigentlich zu große plötzlich bequem reinpaßte. Hatte auf Weihnachtsspeck getippt, der Speck liegt jetzt im Nebenzimmer und schläft.
Ich war über den Test so geschockt, das ich sofort den Hörer hochriß: 1. beste Freundin, 2. meine Mutter, 3. den zukünftigen Papa (o:

Aber nunja. Sag es ihm eben. Wenn er dich unterstützt - Toll. Wenn nicht - (fast) egal. Ideal ist es natürlich wenn das Kind einen interessierten Vater hat. Aber Rückhalt in der Familie und bei Freunden ist meiner Meinung nach für eine alleinerziehende Mutter genauso wichtig.

Grüße

fusel

, eine bessere Erklärung für die Tatsache das ich plötzlich in

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

genau,....nur zu!

Antwort von sterntaler am 11.09.2003, 1:38 Uhr

hallo,
ich kann mich den vorgängern nur anschließen.
und wer weiß,...vielleicht freut er sich ja ins geheim auf ein, sein baby und er wird mehr als nur papa! ;o))
ehrlich und aufrichtig bleiben
viel glück und mut,..kopf hoch

LG
sterntaler

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Vorsichtig und behutsam!

Antwort von CarrieCat am 13.09.2003, 17:13 Uhr

Hallo, ich bin auch allein schwanger. Und stand irgendwann ebenfalls vor dem Problem, wie bloß bring ich ihm das bei. Ich mein, wir haben zwar Beide nicht aufgepasst. Aber für ihn hat das weitreichendere Konsequenzen, er ist verheiratet! Nun, er kam dann zu mir. Und ich hab nur gesagt, dass er mich wohl hassen wird. Seine Frage war direkt, wieso, bist Du schwanger. Ich brauchte dann nur noch nicken. Hatte damit gerechnet, dass er rumtobt oder ausflippt. Aber nix, er war total ruhig. Hat aber danach erstmal 3 Wochen nicht mit mir geredet!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.